feingeist

The Move – Flowers In The Rain

The Move waren eine britische Rockband aus den späten 1960er und frühen 1970er Jahren. In fünf Jahren erreichten sie neun Top-20-Singles im Vereinigten Königreich, gehörten aber zu den populärsten britischen Bands, die in den Vereinigten Staaten keinen wirklichen Erfolg hatten. Die meiste Zeit ihrer Karriere wurden The Move von Gitarrist, Sänger und Songschreiber Roy Wood angeführt.
weiterlesen...
aufgefallen

Anna Loos: Kleine Paar-Probleme

Gerade ist ihr neues Album „Das Leben ist schön“ erschienen. Und der Titel ist bei Anna Loos (52) Programm: „Das Leben ist schön, mit allem, was dazu gehört. Und das sind nicht nur die reinen Glücksmomente, in denen man auf einer rosa Wolke schwebt. Ich liebe all die Herausforderungen, die das Leben zu bieten hat, weil sie das Wachstum sind“, erklärte die Musikerin und Schauspielerin jetzt.
weiterlesen...
feingeist

Queen – Killer Queen

Queen, eine der bekanntesten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten, eroberte die Welt mit ihrer außergewöhnlichen Musik, charismatischen Bühnenpräsenz und kraftvollen Stimme des legendären Frontmanns Freddie Mercury. Die Band, die 1970 in London gegründet wurde, entwickelte sich zu einem Symbol der musikalischen Kreativität und Innovation, das bis heute Generationen von Fans begeistert.
weiterlesen...
feingeist

Bonnie Tyler – Total Eclipse of the Heart

Gaynor Sullivan MBE, bekannt als Bonnie Tyler, ist eine walisische Sängerin, die für ihre markante heisere Stimme bekannt ist. Tyler wurde mit der Veröffentlichung ihres Albums The World Starts Tonight aus dem Jahr 1977 und den Singles "Lost in France" und "More Than a Lover" berühmt. Ihre 1977 veröffentlichte Single "It's a Heartache" erreichte Platz vier der britischen Singles-Charts und Platz drei der US Billboard Hot 100.
weiterlesen...
feingeist

Humble Pie – Natural Born Bugie

Humble Pie ist eine englische Rockband, die 1969 von Gitarrist und Sänger Steve Marriott in Moreton, Essex, gegründet wurde. Sie sind als eine der ersten Supergruppen der späten 1960er Jahre bekannt und hatten in den frühen 1970er Jahren mit Songs wie "Black Coffee", "30 Days in the Hole", "I Don't Need No Doctor", "Hot 'n' Nasty" und "Natural Born Bugie" Erfolg.
weiterlesen...
feingeist

Fleetwood Mac – “Oh Well”

Fleetwood Mac ist eine ursprünglich rein britische Bluesband, später britisch-US-amerikanische Rockband, die ab Mitte der 1970er Jahre weltweit erfolgreich war. Ihre Alben belegten viermal in Großbritannien und dreimal in den USA Platz eins der Charts und erreichten unter anderem in Deutschland sehr hohe Platzierungen bis hin zu Platz zwei. Das letzte Album wurde 2003 veröffentlicht.
weiterlesen...
Gesellschaft

Wayne Fontana – The Mindbenders: The Game Of Love

Fontana wurde am 28. Oktober 1945 im Lancashire, Manchester geboren. Er hieß eigentlich Glyn Geoffrey Ellis, benannte sich aber in Anlehnung an Elvis Presleys Schlagzeuger D.J. Fontana in Wayne Fontana um. 1963 gründetee er Wayne Fontana And The Mindbenders, mit denen er drei Studioalben aufnahm. Ihren größten Hit landeten Fontana und seine Band im Jahr 1965 mit dem Song Game Of Love, der in den USA Platz eins der Charts erreichte und in den Charts in Fontanas britischer Heimat den zweiten Platz belegte.
weiterlesen...
feingeist

Wishbone Ash – Jail Bait

Wishbone Ash ist eine britische Rockband, die Anfang bis Mitte der 1970er Jahre erfolgreich war. Wishbone Ash zeichnete sich durch den ausgiebigen Einsatz von Harmonie-Zwillingsgitarren aus, die seit dem gemeinsamen Spiel von Jeff Beck und Jimmy Page bei den Yardbirds im Jahr 1966 eine große Anziehungskraft auf elektrische Bluesbands ausübten. Ihre Beiträge trugen dazu bei, dass Andy Powell und Ted Turner zu "zwei der zehn wichtigsten Gitarristen der Rockgeschichte" gewählt wurden.
weiterlesen...
feingeist

Video: Lynyrd Skynyrd – Sweet Home Alabama

Eigentlich wollte er ja Boxer oder Baseball-Star werden, der kleine Ronald Wayne Van Zant. Doch als 16-Jähriger gründet er mit ein paar Kumpels eine Band. Dabei sind die beiden Gitarristen Allen Collins und Gary Rossington, Ronnie ist der Frontmann und Texter. Zunächst heißt die Kapelle My Backyard, doch als ihr Sportlehrer Leonard Skinner sie wegen ihrer langen Haare abstraft, veräppeln sie seinen Namen und nennen sich fortan Lynyrd Skynyrd.
weiterlesen...