--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

hier alle --->: Titel-Themen


Wir können auch anders

Der Aufstieg des Rechtspopulismus ist heute das wohl drängendste Problem Europas. Viele Beobachter bringen wie ich den Aufstieg des Populismus mit dem Niedergang der Sozialdemokratie oder der linken Mitte in Verbindung. Traditionelle sozialdemokratische Wählerinnen und Wähler geben heute häufig Populisten ihre Stimme. Die Hinwendung der Sozialdemokratie zu einem „menschlichen, freundlichen“ Neoliberalismus öffnete einen politischen Raum, den Populisten mit Sozialstaatschauvinismus füllten. Der nachlassende Wahlerfolg der Sozialdemokratie macht linke Mehrheitsregierungen, ja in vielen europäischen Ländern jegliche stabile Mehrheitsregierung, unmöglich.


Hart wie ein Drache…

Mechelen, eine malerische kleine Stadt zwischen Brüssel und Antwerpen mit großer Vergangenheit und staunenswerter Gegenwart. Einst residierte hier Margarete von Österreich als Statthalterin der Spanischen Niederlande. Heute gründet der internationale Bekanntheitsgrad auf der Tatsache, die älteste und weltweit berühmteste Glockenspieler-Schule in ihren Mauern zu beherbergen. Ein besonderer Genuss für Besucher und Musikliebhaber sind die mit den Händen gespielten Konzerte vom Glockenturm der St.-Rombout-Kathedrale an den Montagabenden zwischen Ende Juni und Anfang September.



- ANZEIGE -


TOP-Themen

Jürgen Klopp – Drei Jahre Liverpool

Am 8. Oktober 2015 trat Jürgen Klopp den Posten des Cheftrainers beim FC Liverpool an. Seither hat 51-Jährige zweifellos seine Spuren beim 18-maligen englischen Meister hinterlassen. So auch an den Wänden im Stadion an der Anfield Road. Kurz vor dem Spielertunnel prangt dort auf rotem Untergrund in bronzener Farbe der Spruch: „This ist a place for big football moments“. Der Urheber dieses Zitats ist Klopp. Doch die wirklichen Legenden der Reds sind nicht nur mit Sprüchen in den Kabinen verewigt, sondern auch mit zahlreich gewonnen Titeln in den Geschichtsbüchern.

FussballstadionDie Kommerzialisierung des deutschen Fußballs – Ein ausuferndes Geschäft?

Ist der deutsche Spitzenfußball deshalb bereits zu kommerziell? Spielt nur noch Profit eine Rolle? Insgesamt scheint das Abwerbeverhalten der Vereine ein Problem. Dass es längst nicht mehr nur um den Erfolg am Rasen geht, zeigen die Merchandising-Umsätze.

KryptowährungAlles andere als kryptisch

Kryprowährungen, die neue Anlage, das schnelle oder sichere Geld? Investition in diesen Markt sollten ähnlich dem Aktienmarkt gestaltet werden : Splitten und immer mit dem Geld, dass man eine Zeit lang nicht braucht.

Kürbiskernsuppe mit Kurkuma

Weltweit gibt es mehr als 800 verschiedene Kürbisgewächse. Davon sind rund 20 Sorten nicht zum Verzehr geeignet. Sie werden als Zierkürbisse bezeichnet und sind giftig. Kein anderes Gemüse ist so reich an Ballaststoffen und Vitalstoffen wie der Kürbis. Spezielle Ölkürbisse liefern die gesunden Kürbiskerne, die nicht nur als Nahrungsmittel sondern auch als Heilmittel gelten. Die Kraft der Kürbiskerne kann auch in einer leckeren Kürbiskernsuppe genutzt werden.

Japanische Animes erobern die Welt

Anime – ein Begriff, von dem wohl schon jeder etwas gehört hat. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Animeserien, die schon seit Jahrzehnten im Fernsehen laufen und Kinder weltweit begeistern. Besonders Serien wie Pokémon, One Piece oder Dragon Ball haben es geschafft, Anerkennung und Fans auf der ganzen Welt zu bekommen. Beinahe all diese Serien haben ihren Ursprung in Japan und sind schon lange nicht mehr aus unserem Fernsehen wegzudenken.

Sommer, Sonne, gute Laune: Bademodetrends 2018

Deutschland erlebt derzeit einen Rekordsommer. Da heißt es: Packt die Badesachen und die Sonnencreme ein, und ab an den See! Wer noch einen neuen Bikini oder Badeanzug braucht, sollte sich unbedingt von aktuellen Bademodetrends inspirieren lassen. Raffinierte Ausschnitte, bunte Muster, auffällige Verzierungen – in den aktuellen Modellen können sich modebewusste Badenixen sehen lassen.

Themen

Schleswig-Holsteiner sind die fleißigsten Sparer

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase sind die Deutschen weiterhin emsige Sparer. Laut einer aktuellen TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank bilden 76 Prozent der Bundesbürger Rücklagen. 46 Prozent der Befragten gehen dabei sehr diszipliniert vor und legen jeden Monat Geld beiseite. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr gaben nur knapp 38 Prozent an, monatlich zu sparen. Zwar ist der Sparwille der Deutschen ungebrochen, die Rendite steht für sie dabei aber offenbar nicht im Vordergrund.


Kinotipp: GIRL

Lara (Victor Polster) ist 15 und hat einen Traum: Sie will Balletttänzerin werden. Als sie an einer renommierten Akademie unter Vorbehalt angenommen wird, zieht sie mit ihrem Vater Mathias (Arieh Worthalter) und ihrem kleinen Bruder Milo (Oliver Bodart) nach Brüssel. Währenddessen versucht Lara noch einen zweiten Kampf zu gewinnen: Sie will sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Äußerlich ist sie bereits ein Mädchen, doch ihr Körper ist noch der eines Jungen.


Filmtipp: Eine gefangene Frau

Anfangs wollte Regisseurin Bernadett Tuza-Ritter nur einen fünfminütigen Kurzfilm über Marish drehen, weil sie von deren Gesicht fasziniert war. Doch dann kam sie ihrem Martyrium auf die Spur. “Eine gefangene Frau” ist ein erschütterndes Dokument über moderne Sklaverei mitten in Europa. Anderthalb Jahre begleitete TuzaRitter ihre Protagonistin bei der Sklavenarbeit in einem ungarischen Mittelstandshaushalt. Marish, die in Wahrheit Edit heißt, ist Anfang 50, sieht mit ihren tiefen Falten und dem eingefallenen Mund aber aus wie 90. Die Zähne hat ihr der vorherige “Arbeitgeber” ausgeschlagen.


„Vergolden statt verkohlen“ – weniger Acrylamid für mehr Gesundheit

Acrylamid – nicht nur dieser Begriff ist in aller Munde. Auch den Stoff selbst nehmen wir beim Essen (vielfach zu!) häufig zu uns. Denn er entsteht beim starken Erhitzen stärkehaltiger Lebensmittel, wie Kartoffel- und Getreideprodukten, sowie beim Rösten von Kaffee oder Kakao. So findet sich Acrylamid unter anderem in Kartoffelchips, Pommes frites, Bratkartoffeln oder Kroketten, in Keksen, Kräckern, Toast- und Knäckebrot oder gerösteten (Frühstücks-)Cerealien, aber auch in Nüssen und Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen und Spekulatius sowie eben in Kaffee und Kakao.


Auf den Spuren von 007

In den Apuanischen Alpen bildete sich vor ca. 200 Millionen Jahren aus Kalk Sedimenten der berühmte Carrara Marmor. Die Marmorsteinbrüche in Carrara sind weltbekannt. Bereits Michelangelo beschaffte sich das Ausgangsmaterial für seine Werke in der Gegend um Carrara. Einer der bekanntesten Steinbrüche ist Fantiscritti oberhalb von Carrara. Dieser ist sowohl in Höhlen im Berg als auch auf der Bergspitze für Besucher zugänglich.


Forscher finden wissenschaftliche Erklärung für „Männergrippe“

Eines der verbreitetsten Klischees überhaupt ist das von der „Männergrippe“. Immer wieder gern wird die Geschichte kolportiert von den Männern, die nicht einfach nur schlicht erkältet sind, sondern gleich an einer Grippe mit besonders schwerem Verlauf leiden – und das sehr viel intensiver als Frauen. Die gängige Erklärung für dieses Vorurteil: Die Vertreter des männlichen Geschlechts sind eben wehleidiger – als Frauen – und neigen dazu, selbst kleine „Wehwehchen“ zu einer ernsten Erkrankung hochzustilisieren.


Die Toten vom Djatlow-Pass

Im Februar 1959 werden an einem eisigen Gebirgspass im Ural die Leichen von neun jungen Wanderern gefunden – barfuß, radioaktiv verstrahlt und mit rätselhaften Verletzungen. „Tod durch Erfrieren“ ist die offizielle Version. Doch woher rühren die gebrochenen Rippen, die eingeschlagenen Schädel, warum liegen die Toten wie nach einer Flucht weit von ihrem Lager entfernt? Auch heute noch sorgt der Tod der Gruppe für Spekulationen: War es Raubmord? Eine Lawine? Ein misslungener Raketentest? Oder gar der Yeti? Alexej Rakitin rollt nach Einsicht in die bislang streng geheimen Akten den Fall neu auf. Und gelangt dabei auf eine ganz eigene Spur, die mitten hineinführt in das Schattenreich der Spionage im Kalten Krieg.


Weinbergschnecken mit Kräuterbutter

Schon von den Römern ist bekannt, dass sie diese Schnecke schätzten. In England wird sie daher auch “Roman snail” genannt. Diese Beliebtheit führte fast zur Ausrottung dieser Schnecke. Denn ihre kulinarischen Qualitäten sorgen für einen verhältnismäßig hohen Marktwert, der das Sammeln lukrativ machte. Erst seit die Weinbergschnecke unter Naturschutz steht, ist zumindest diese Gefahr gebannt. Heute stammen die gehandelten Schnecken aus Zuchtbetrieben.


Sonderausstellung Kloster Machern: Kreuzung von Peter Bregulla

Ikonenmalerei und Spielzeuge vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte treffen auf zeitgenössische Kunst – kreuzen den Weg mit abstrakt – expressiver Malerei, Experimentalfilm und Klang an einem dafür scheinbar ungewöhnlichen Ort: Im Ikonen – und Spielzeugmuseum des Kloster Machern.