Gesellschaft

Wiederaufbau im Ahrtal

Rund 10.000 Häuser im Ahrtal sind zerstört oder schwer beschädigt. Alle hoffen auf Strom, Heizung und fließendes warmes Wasser. Doch örtliche Handwerks-Betriebe zählen selbst zu den Flutopfern. Sie schafften maximal 20 Prozent der Aufträge, laut Handwerkskammer Koblenz. Eine neue Plattform soll nun anreisende Handwerker an Kunden vermitteln.
weiterlesen...
Gesellschaft

Große Geschichte hinter meterdicken Mauern

In Ostbayerns Städten können Besucher die Zeit zurückdrehen: Liebevoll sanierte Schlösser, Residenzen und Burgen lassen - oft mitten im Herzen der Städte - zum Teil mehr als 1.000 Jahre Historie lebendig werden. Sie beeindrucken mit meterdicken Mauern, die besondere Geschichte und Geschichten erzählen. Städte wie Neumarkt, Regensburg, Dingolfing, Landshut und Passau verbinden Vergangenheit und Gegenwart auf einzigartige Weise: So gehört heute die drittgrößte und mehr als acht Jahrhunderte alte Burganlage auf dem Kontinent genauso zu Ostbayerns Höhepunkten für Geschichtsbegeisterte wie das größte noch bewohnte Schloss Europas und der Originalschauplatz für das bedeutendste historische Fest Europas.
weiterlesen...
00_Gelesen

Geld für die Bildung – Hickhack um Finanzen (1)

Sogar in einer Zeit, in der sich fast alles ändert, gibt es Konstanten, die veränderungsresistent sind. Das gilt zum, Beispiel, für die Finanzierung der deutschen Hochschulen, die seit Jahrzehnten strukturell defizitär ist. Universitäten wie Oxford (Großbritannien) oder auch Stanford (USA) sind deshalb so exzellent, weil sie optimale Betreuungsmöglichkeiten bieten. Ein Professor braucht sich dort nur um eine Handvoll Studenten zu kümmern. Bei uns hat er im Schnitt 16 zu betreuen.
weiterlesen...
Gesellschaft

Die Lehren aus dem Scheitern

Die erste Rede, die US-Präsident Joe Biden nach dem Chaos und den katastrophalen Szenen in der wieder unter die Kontrolle der Taliban geratenen afghanischen Hauptstadt Kabul hielt, enthielt für Russland implizit so manche wichtige Botschaft. Biden lieferte in dieser Rede eine neue Interpretation der Mission der USA in Afghanistan und anderen Ländern, in denen Washington sich vorgenommen hat, den Übergang zur Demokratie zu überwachen.
weiterlesen...
00_Gelesen

Ein Volk der Verdränger?

Es gebe, sagte Nordrhein-Westfalens christdemokratischer Innenminister Herbert Reul unlängst in einem Interview, in Deutschland kein Bewusstsein für Katastrophen. Offen blieb, ob das ein Vorwurf oder nur eine allgemeine Feststellung war. Was er indessen meinte, dürfte wohl ungefähr dies sein: Unsere Gesellschaft reagiert jedesmal wieder tief erschrocken, ja geradezu panisch, wenn etwas Unerwartetes oder gar Unvorherzusehendes geschieht. Also etwas Schlimmes, so wie vor Jahren mit den Hochwassern an der Oder, in Sachsen oder gerade jetzt besonders dramatisch im Wein-idyllischen Ahrtal, an der Erft und in Westfalen. Aber ist das die ganze Wirklichkeit?
weiterlesen...
Gesellschaft

Verzinsung von Steuer­nach­forderungen und Steuererstattungen mit jährlich 6 % ab dem Jahr 2014 verfassungswidrig

Das Bundes­verfassungs­gericht hat entschieden, dass die Verzinsung von Steuer­nach­forderungen und Steuererstattungen in § 233 a in Verbindung mit § 238 Abs. 1 Satz 1 der Abgabenordnung (im Folgenden: AO) verfassungswidrig ist, soweit der Zinsberechnung für Verzinsungs­zeiträume ab dem 1. Januar 2014 ein Zinssatz von monatlich 0,5 % zugrunde gelegt wird.
weiterlesen...
feingeist

The Father

The Father ist ein Filmdrama von Florian Zeller, das im Januar 2020 beim Sundance Film Festival seine Premiere feierte. Die Hauptrollen in der Vater-Tochter-Geschichte wurden mit Anthony Hopkins und Olivia Colman besetzt. Im Rahmen der Oscarverleihung 2021 erhielt der Film in sechs Kategorien eine Nominierung, so als bester Film und für das beste adaptierte Drehbuch und Hopkins als bester Hauptdarsteller.
weiterlesen...
Gesellschaft

Hässlich, so grässlich hässlich

Die Corona-Pandemie trägt dazu bei, dass ein zweites und nicht minder ansteckendes Virus immer stärker um sich greift: das Hass-Virus. Das Coronavirus lässt sich voraussichtlich mit wirksamen Impfstoffen besiegen. Was wir jetzt noch brauchen, sind ähnlich zielgenaue gesetzliche Maßnahmen gegen diejenigen, die Hass schüren. Derzeit erleben wir eine weltweite Renaissance von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, die sich gegen Minderheiten wie Juden, Ostasiaten und LGBT-Personen richtet. Diese Minderheiten werden für die Ausbreitung des Coronavirus verantwortlich gemacht, drangsaliert und physisch angegriffen.
weiterlesen...