Gesellschaft

Politik: Die Alpen-Wannabes

René Benko, Sebastian Kurz und Jan Marsalek, sie sind Männer, die man gerade noch als jung bezeichnen kann, offensichtlich sehr talentiert, nicht gerade unansehnlich. Und sie sind sehr österreichisch, wenn man das Österreichische als Hang zur Übertreibung und Verspieltheit in einer Person definieren möchte, das trotz allem sein begeistertes Publikum findet.
weiterlesen...
00_Gelesen

“Bild” und ein bizarres Polit-Theater

Personalien sind für das Publikum normalerweise nur dann interessant, wenn sie Prominente betreffen und solche, die es werden wollen - aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Dass der Wechsel an der Spitze einer Zeitung in diesen Tagen von den Politik- und Feuilleton-Redaktionen anderer Blätter kommentiert und kritisch beleuchtet wird, ist deshalb eher außergewöhnlich. Gemeint ist natürlich der Wechsel von Julian Reichelt zu Johannes Boie in der Führungsetage von Europas auflagenstärkster Gazette, der im Springer-Konzern erscheinenden "Bild"-Zeitung.
weiterlesen...
00_Gelesen

Weirichs Klare Kante

Folgt man jüngsten demoskopischen Erhebungen, so fragt das Publikum mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September nach Kompetenz und klaren Zukunftskonzepten. Doch worüber wird erregt diskutert, ja sogar gestritten? Über tatsächliche oder angebliche Plagiate in Politikerbüchern, die niemandgelesen hat. Über die vorgebliche Notwendigkeit, mit "Gendern" in der deutschen Sprache Gerechtigkeit (zwischen wem auch immer) herzustellen. Der Vorwurf gilt nicht nur "der Politik". Er gilt auch der Gesellschaft insgesamt.
weiterlesen...