Die “Baller League” ist in aller Munde. Unter präsidialer Unterstützung von Mats Hummels und Lukas Podolski wird der traditionelle Hallenfussball eventmäßig “auf links” gezogen. Einer, der für das Team von Streets United aufläuft, ist Ex-Profi Sascha Bigalke.

Der Berliner Junge begann bei den Reinickendorfer Füchsen Fussball zu spielen, wechselte in der Jugend zur “großen” Hertha und durchlief sämtliche Nachwuchsteams des DFB, spielte da sogar in der U17 mit Weltmeister Toni Kroos zusammen. Bei der Hertha feierte er unter Trainer Lucien Favre bei der Qualifikation zum damaligen UEFA-Cup in Moldawien sein Profidebüt. In der Bundesliga kam er leider nur zu einem Spiel. Weitere Stationen waren die SpVgg Unterhaching und der 1. FC Köln. Zahlreiche schwere Verletzungen verhinderten eine erfolgreichere Karriere.

Seit 2016 kennt man Bigalke auch als Experte beim TV-Sender DAZN. Nun spielt er also wieder Fussball für Streets United in der neuen Baller League. Er sammelt dort neue Erfahrungen, die ihm sicher auch weiterhelfen, um sein berufliches Ziel zu erreichen, denn das Trainergeschäft reizt unheimlich.

Eine Podcast-Episode über verpasste Möglichkeiten, den besonderen Blick auf die Fussballbranche, wie man Entertainment im Fussball einsetzen sollte und mit einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft, möglicherweise wieder an der Linie! Dann aber ohne Mikro…

 

 

Quelle: https://meinsportpodcast.de/fussball/

Titelfoto: © Stefan Schweihofer auf Pixabay.com

- ANZEIGE -