In der Ehe der Schauspielerin ist viel in Bewegung

Hingucker: Sila Şahin liebt wilde Outfits, doch Ehemann Samuel ist davon nicht immer begeistert. Foto: highgloss.de

(pst). Eingefahrener Ehe-Alltag? Das kennt Sila Şahin-Radlinger nicht. Denn die „Alles was zählt“-Darstellerin und ihr Mann Samuel Radlinger (31) müssen immer wieder mit Veränderungen klarkommen. Derzeit leben sie getrennt – sie in Berlin, er in den Niederlanden. Der Fußball-Profi spielt dort vorrübergehend bei Almere City. Doch auch wenn Sila sagt, die aktuelle Situation habe „der Beziehung auf jeden Fall noch mal einen Pep gegeben“, sehnt sie sich doch wieder nach Familienleben. Das gestand die 38-Jährige im Gespräch mit RTL. Mit Kindern sei es einfach „viel schöner, wenn man zusammen ist.“ Umso mehr freut sie sich, wenn nach dem kleinen Liebesfrust nun bald wieder uneingeschränkte Liebeslust herrscht: Im Spätsommer wechselt der Göttergatte nämlich zu FK Austria Wien. Dorthin will Sila ihm dann folgen. In der Zwischenzeit genießt sie ihre Heimat Berlin, wo die zwei gemeinsamen Söhne die Kita besuchen. Hier zeigte sie sich auf diversen Events, wie gerade bei der Fashion Week. Apropos Fashion, modemäßig hört sie auch mal auf ihren Samuel, wie sie dem „Berliner Kurier“ gestand: „Mein Mann berät mich nur, wenn er findet, dass es zu freizügig ist. Dann sagt er schon mal: ‚Schatz, willst du nicht doch was anderes anziehen?‘“ Und dieser Bitte kommt sie gern nach. Das muss Liebe sein!

- ANZEIGE -