00_Gelesen

CDU-Kür: Merz auf dem Vormarsch

Es gibt gewiss Wichtigeres, als sich schon jetzt über die nächste Bundestagswahl den Kopf zu zerbrechen. Die halbe Legislaturperiode liegt noch vor uns, und der Unwägbarkeiten sind viele. Mögen einzelne Unionspolitiker auch öffentlich vorgezogene Neuwahlen verlangen: Dass es dazu kommt, ist noch unwahrscheinlicher als dass die deutsche Fußballnationalmannschaft Europameister wird. Auf einem anderen Blatt steht die Klärung bestimmter Fragen, welche die größte Oppositionspartei schon aufgrund des komplizierten Binnenverhältnisses von CDU und CSU rechtzeitig vornehmen muss, will sie nicht in die Wahlauseinandersetzung hineinstolpern. Klärungsbedürftig ist an erster Stelle das Problem der Kanzlerkandidatur. Friedrich Merz ist gerade dabei, eine Lösung in seinem Sinn voranzutreiben. Und er scheint auf einem guten Weg zu sein.
weiterlesen...
Gesellschaft

Vom Aufstieg und Niedergang der Volksparteien

Aktuell wachsen Inflations-, Abstiegs- und Zukunftsängste in Deutschland. Das zeigen Repräsentativumfragen. Gerade steigende Energie- und Lebensmittelpreise beunruhigen zahlreiche Menschen konkret in ihrem Alltag, darunter viele Leute aus dem schlechter gestellten Milieu, aber auch aus der so genannten gesellschaftlichen Mitte. Im Sorgenkatalog der Deutschen rangiert das Inflationsthema derzeit sogar auf dem ersten Platz – noch vor Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine, vor Migration und Klimawandel. Wie reagiert unsere Politik? Meinungsumfragen helfen bei der Entscheidungsfindung. Aber keineswegs immer.
weiterlesen...
00_Gelesen

Von “Erbfeinden” zu schwierigen besten Freunden

Produktiv waren die deutsch-französischen Beziehungen immer dann, wenn die politischen Chefs gut miteinander konnten. Stimmte die Wellenlänge nicht, gab es Flaute, und auch die europäischen Dinge gerieten ins Stocken. Ab jetzt en avant mit Olaf Scholz? Die Erwartungen sind gemischt, zumal noch keineswegs feststeht, wie Scholz‘ Pendant im Élysée demnächst heißen wird.
weiterlesen...
00_Gelesen

Wahlen, Wünsche, Wirklichkeiten

Die Wahl zum neuen Bundestag steht vor der Tür. Dem Beobachter bieten sich im Wesentlichen zwei "Wirklichkeiten": Jene in den digitalen Medien, die von Weltuntergangsstimmung und Politiker-Mobbing geprägt ist. Und die andere, die von einem hohen Grad an Zufriedenheit in der deutschen Öffentlichkeit kündet. Wir sind überzeugt, dass - ungeachtet aller nicht zu übersehenden Probleme im Land - die zweite Gruppe weitaus näher an der Realität ist.
weiterlesen...