Themen

Warum heißt die Marke so? Heute: Corona

Neu im Online-Angebot von absatzwirtschaft: Marken und ihre Geschichten. Vorab sei angemerkt, dass die Namensgleichheit mit dem Pandemie-Virus, das die halbe Welt lahmgelegt hat, der Marke nicht geschadet hat. Weltweit gibt es über 8000 Marken mit dem Wort Corona (spanisch: Krone) im Namen. Aber warum heißt nun ausgerechnet die Biermarke so?


Der heimliche Griff ins Portemonnaie

In etwa einem halben Jahrhundert hat sich die Mehrwertsteuer fast verdoppelt. Im Januar 1968 lag sie in Deutschland bei zehn Prozent. Schon im Juli desselben Jahres wurde sie auf elf Prozent angehoben. Zehn Jahre später betrug sie zwölf Prozent und stieg kontinuierlich in kleinen Schritten bis sie 2007 die 19 Prozent erreichte.


Ein einziges Bild von unendlicher Trauer

Vor 103 Jahren, am 11. November 1918 endete mit dem Waffenstillstand der 1. Weltkrieg. Trauer und Schmerz – Käthe Kollwitz verdichtete in ihrer Kunst menschliche Dramen. Zu den ersten Opfern im Ersten Weltkrieg gehörte ihr Sohn Peter. Ihr Leiden gestaltete sie in Stein: “Trauernde Eltern” dokumentiert die innere Erstarrung auf dem deutschen Soldatenfriedhof Vladslo in Belgien. Die zwei sind ein einziges Bild unendlicher Trauer, ein trauerndes Elternpaar. Käthe Kollwitz, die große Zeichnerin vor allem der kleinen und geknechteten, im Schatten des Lebens stehenden Menschen hat es geschaffen und ihm zugleich auch diesen Namen gegeben.


Warum heißt die Marke so? Heute: Nivea

Wer glaubt, dass die Geschichte der Marke Nivea mit der berühmten Creme begonnen hat, liegt falsch. Zunächst stand der Name für ein anderes Produkt. Der Markenname in seiner wörtlichen Bedeutung wäre heute für die Markenikone von Beiersdorf eher hinderlich.


Zu nachtschlafender Zeit

Bild“ hatte mal wieder eine Story. In Göppingen, einer 60 000-Seelen-Stasdt etwa 40 Kilometer von Stuttgart entfernt, gab es einen Skandal. Ayla Cataltepe, frischgebackene Grünen-Abgeordnete und Mitglied im Innenausschuss des Stuttgarter Landtags, vermisste den Roller ihres Kindes. Und sie verdächtigte sofort ihre Nachbarin, mit der sie offenbar kein gutes Verhältnis pflegt.


Die richtige Zubereitung von Tee

Wenn es draußen wieder kälter wird, gibt es nichts Wohltuenderes als eine heiße Tasse Tee. Damit der Genuss nicht zu kurz kommt, gilt es, bei der Zubereitung von Tee einige Dinge zu beachten. Besonders entscheidend sind die Qualität des Wassers, die Aufgusstemperatur und die Ziehzeit. Wir zeigen die passende Zubereitungsempfehlung für passionierte Teetrinker.


In die Ferne träumen

Wenn der Stress wieder viel zu viel wird und an Urlaub noch lange nicht zu denken ist, tut es gut, zumindest in Gedanken auf Reisen zu gehen. Mit dem Schwelgen in schönen Urlaubserinnerungen, einer wohlig-warmen Tasse Tee und kulinarischen Spezialitäten aus der Ferne findet man schnell zur Gelassenheit zurück. Das Lieblingsgericht aus dem letzten Urlaub schmeichelt dem Gaumen und macht schöne Erlebnisse lebendig.


Wie viel Schutz braucht mein Eigenheim- projekt?

Der Neubau eines Hauses schafft Werte, die abgesichert werden müssen. Einige Versicherungen sollten Bauherren daher bereits während der Bauphase abschließen. Die wichtigsten sind laut Erik Stange, Pressesprecher des Bauherren-Schutzbundes (BSB), die Bauleistungsversicherung, die Absicherung von Haftpflichtrisiken während der Bauzeit, die Wohngebäudeversicherung fürs bewohnte Haus sowie unter Umständen eine Feuerrohbauversicherung.


Die Küche wird zur Kombüse

Geschmäcker sind nun einmal verschieden: Kids wären jeden Tag mit Pasta glücklich, bei den Großen darf es mehr Abwechslung und ausgewogener sein. Mit den richtigen Tipps bekommt man alle Bedürfnisse unter einen Hut. Das beginnt bereits beim Einkaufen, zum Beispiel indem man dem Nachwuchs die freiwillige Nährwertkennzeichnung auf vielen Produkten erklärt.


Im Herzen Europas in die Vergangenheit und in die Zukunft reisen

Einen Tag lang eintauchen in 2.000 Jahre europäische Geschichte, am nächsten Tag in die Zukunft reisen: Am geografischen Mittelpunkt Europas entstand in den letzten Jahren eine Museumslandschaft, die auf dem Kontinent ihresgleichen sucht. Vielfältig, faszinierend und spannend, eine Urlaubslandschaft des Wissens, des Erfahrens und des Staunens – mit faszinierenden Ausstellungen, einzigartigen Sammlungen und futuristischen Zukunftsschauen.