Themen

Fruchtig-frischer Genuss für heiße Tage

Bei sommerlichen Temperaturen möchte man viel Zeit im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon verbringen – und sich so kurz wie möglich in der Küche aufhalten. Gefragt sind kühle, erfrischende und fruchtige Leckereien, ob als Dessert oder Eis.


Der “Salomo von Blaubeuren”

An einem stattlichen Gebäude in unmittelbarer Nähe des Klosterhofs in Blaubeuren ist ein steinernes Schild mit der Schrift angebracht: „Hier tat Wilhelm Dodel im Jahr 1900 seinen Dienst als Oberamtsrichter“. Von 1892 bis 1913 war er in Blaubeuren aufgetaucht, dem württembergischen Amtsstädtchen unweit von Ulm. Dodel hat nicht nur als Oberamtsrichter in Juristenkreisen von sich reden gemacht, sondern auch als „schwäbischer Salomo“ oder auch nach dem „Blautopf“, der berühmten Quelle des in Ulm in die Donau mündenden Flüsschens Blau, „Blautopfkretzer“. Oder ganz einfach „der Dodel von Blaubeuren“, wie er sich selber nannte.


Mit Teebeuteln den Boden erforschen

Im Frühjahr sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich mithilfe von Teebeuteln aktiv an der Forschung zu nachhaltiger Bodennutzung zu beteiligen. Die Citizen-Science-Aktion “Expedition Erdreich” will im Rahmen des “Wissenschaftsjahres 2020/21 – Bioökonomie” Daten zum Zustand der Böden in Deutschland erheben.


Das Glück wohnt in Lissabon

Der Eyecatcher für dieses Buch war das Foto einer Kinderschar von etwa 1911. Sofort entstand die Frage, was die porträtierte Frankfurter Familie während der Kaiserzeit veranlasste, nach Portugal auszuwandern? Die Autorin war sogar vor Ort
auf Spurensuche und hat erfolgreich nach Schauplätzen, Arbeitgebern und Zeitzeugen ihrer Schwiegerfamilie gesucht. Entsprechend sind Fotos der Firmengeschichte eingefügt. Diese Familiengeschichte hat Potential für einen Roman.


Regensburger Land: Genussradeln durch große Geschichte und unberührte Natur

Hinaus aus der großen Stadt und in wenigen Minuten eintauchen in ein Radparadies von unvergleichlicher Vielfalt: Das Regensburger Land, das die 2.000-jährige Hauptstadt der Oberpfalz umgibt, setzt seit einigen Jahren ganz gezielt auf den Radtourismus. Die Ergebnisse lassen sich heute komfortabel erfahren: auf zahlreichen gut ausgebauten und bestens beschilderten Routen, die Natur, Kultur und Genuss miteinander verbinden.


Alkoholfreier Aperitif-Genuss

Was gibt es Schöneres, als mit einem erfrischenden Getränk, kleinen Häppchen und guten Freunden den Sommer zu genießen? Dabei muss der Drink nicht immer Alkohol enthalten.


Wilder Sommergenuss

Wildbret ist Trend: 84 Prozent der Deutschen stufen das Fleisch von Wildtieren als gesund und lecker ein, so das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Jagdverbandes (DJV). Besonders auf dem Grill ist heimisches Wildbret ein zarter, fettarmer und bekömmlicher Genuss.


Frisch aus Alaska

An heißen Tagen liegen reichhaltige Mahlzeiten besonders lange im Magen. Gerichte mit Fisch sind dagegen nicht nur bekömmlich, sie liefern zudem viele gesunde Inhaltsstoffe. Für verantwortungsvollen Genuss empfiehlt sich der Verzehr aus nachhaltig bewirtschafteten Fanggründen.


Köpenickiade am Bodensee

Im Frühsommer 1866 suchte Preußen die Entscheidung über die Vorherschaft in Deutschland. Die Folge: der “Deutsche Krieg” mit Österreich, der mit der Schlacht bei Königgrätz endete. Sozusagen im Schatten dieses ernsthaften und blutigen Ereignisses spielte sich am Bodensee ein Vorgang ab, der Ähnlichkeiten mit dem berühmten Hauptmann von Köpenick aufzeigt: Der Marsch von Lindauer Sangesbrüdern zur “Befreiung” der damals preußischen Exklave Achberg.


Skandalkanal

Rund 23 Millionen Menschen, fast 40 Prozent der britischen Gesamtbevölkerung, sahen im November 1995 im Fernsehen, wie der BBC-Journalist Martin Bashir Prinzessin Diana zum Stand ihrer Ehe mit Prinz Charles und zu ihrer Haltung zur Monarchie im Allgemeinen befragte. Das Interview hatte eine weitreichende Wirkung auf die Königsfamilie, war aber auch ein journalistischer Coup, der nun, 25 Jahre später, auf die BBC zurückfällt.