Gender-Sternchen in der deutschen Sprache, Denkmalstürmereien in Großbritannien und den USA, Attacken auf scheinbar geheilgte Güter der französischen Kultur - keineswegs nur hierzulande, sondern in vielen Regionen wird zum Sturm auf Althergebrachtes geblasen. Angeblich, um Neues, Besseres, Gerechteres zu schaffen. Bei der Sprache, hinsichtlich sexueller Gleichberechtigung, scheinbarer individueller "Identitätsgefühle", mit Verweis auf Verfassung und Freiheitsrechte. Tatsächlich versuchen allenthalben gesellschaftliche Minderheiten - nicht selten sogar Mini-Minoritäten - demokratisch gewählte Mehrheiten zu untergraben, um ihre eigenen Welten zu etablieren. Nicht ohne Erfolg. Die Demokratie steht unter Dauerbeschuss.
weiterlesen...