--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Kinotipp

Résistance – Widerstand

In einer Mischung aus Biopic, Drama und Kriegsfilm erzählt „Résistance – Widerstand“ die Geschichte des berühmten Pantomimen Marcel Marceau. Er schloss sich im Zweiten Weltkrieg der französischen Resistance an, um jüdische Kinder vor der Ermordung durch die Nazis zu retten. Ein mitreißender Historienfilm mit hochaktueller Relevanz.


Tagundnachtgleiche

Als eine etwas andere Liebesstory erzählt der Film mit exzellenten Bildern konsequent vom Suchen und Verlieren einer idealisierten Liebe. Das Langfilmdebüt von Lena Knauss erzählt von Alexander, der sich Hals über Kopf in Paula verliebt.


Contra

Dieser Film ist eine hochaktuelle Culture-Clash-Komödie mit Christoph Maria Herbst in Hochform. Die Dramaturgie sorgt für 104 Minuten kluge Unterhaltung. Mal zum Lachen, mal zum Nachdenken. Die Anregung zum eifrigen Diskutieren inklusive.


Ostwind – Der große Orkan

Dies ist ein mitreißend stimmungsvoller letzter filmischer Ausritt auf Gut Kaltenbach. Mit dem fünften Teil, in dem alle bekannten und beliebten Figuren noch einmal auftreten, findet das Abenteuer rund um das Gut Kaltenbach und den stolzen Hengst Ostwind ein spannendes Finale.


Wunderschön

Der neue Film von Karoline Herfurth erzählt von fünf Frauen, die jede für sich eine Antwort auf die Frage suchen, was Schönheit eigentlich ist. Es ist ein beschwingt erzählter und liebevoll beobachteter Episodenfilm mit lebensbejahender Botschaft. Männer können durchaus staunen.


Ein nasser Hund

Dies ist ein schnörkelloser Blick in das harte Milieu von Berliner Straßengangs. Die Verfilmung des autobiografischen Romans von Arye Sharuz Shalicar erzählt die Geschichte des jüdischen Jungen Soheil, der, um einer muslimischen Gang angehören zu können, seine jüdischen Wurzeln verleugnet. Mit seinem Mut zur Ambivalenz und einer radikal ehrlichen Erzählweise ist „Ein nasser Hund“ authentisch und spannend zugleich.


Vater – Otac

Der Film erzählt die Geschichte eines Vaters, dem die gesamte Grundlage seiner Existenz geraubt wird. Als seine Kinder zu Pflegefamilien kommen sollen, unternimmt er einen Protestmarsch in die Hauptstadt. Ein starker Film, der durch die Langsamkeit der Erzählung und die Konzentration auf die Figuren einen kraftvollen Sog entwickelt.


Die Adern der Welt

Dies ist ein absolut sehenswerter Film aus einem fast noch unbekannten Teil der Erde. Mit seinem stillen Understatement entfaltet die Story durchaus große Wirkung. Hier reibt sich in der Steppe der Mongolei nomadische Tradition und Sehnsucht nach der Moderne.


Freistaat Mittelpunkt

Er war ein Opfer der nationalsozialistischen Rassenideologie. Er durchlitt Internierung und flüchtete in den Wald. Dort lebte und überlebte Ernst Otto Karl Grassmé – bis zu seinem Tod. Ein Dokumentarfilm darüber, wie eine Gesellschaft mit ihren nicht konformen Menschen umgeht.


Und morgen die ganze Welt

In ihrem neuen Film erzählt Julia von Heinz die Geschichte der jungen Studentin Luisa, die sich in der linken Kommune ihrer besten Freundin engagiert und sich im Kampf gegen die rechte Szene immer stärker radikalisiert. Ein mitreißender Film von hoher Relevanz, der die Frage nach der Rechtfertigung von Gewalt und demokratischem Widerstand packend inszeniert.