--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Schreibwerkstatt

Im Land meiner Kinder

Migranten in Deutschland. Sicher: Eine statistische Größe. Aber auch eine Herausforderung für das Gastland. In erster Linie ist es ein tiefer Einschnitt in Biographien von Menschen, die zu uns kommen. Der aktuell anlaufende Film „Im Land meiner Kinder“ zeigt uns gefühlvoll und mit liebevoller Ironie ein solches Beispiel.


“Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour”

Regisseurin Cordula Kablitz-Post begleitete Die Toten Hosen, eine der ältesten (und besten) aktiven deutschen Bands, auf ihrer „Laune der Natour“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Dreharbeiten zur 2017er- und 2018er-Tournee der Band ergaben Videomaterial von mehreren hundert Stunden voller Höhepunkte, Tiefpunkte und allem, was so dazwischen liegt.


The Mule

Earl Stone (Clint Eastwood) ist ein Veteran des Zweiten Weltkriegs und nach seiner militärischen Karriere zu einem anerkannten Gartenbauexperten aufgestiegen. Doch er ist hoch verschuldet, was den über 80 Jahren alten Earl dazu verleitet, für ein mexikanisches Kartell Kokain über die Grenze zu schmuggeln. Weil er als betagter Mann für die Grenzpolizisten ein harmloser alter Mann zu sein scheint, leistet Earl als Schmuggler sehr gute Arbeit, sogar so gut, dass seine zu transportierende Fracht immer wertvoller wird.


„Colette“

Sie küsste eine Frau auf der Bühne. Der Pariser Skandal war perfekt. Sie schrieb offen über den weiblichen Körper und Sexualität. Sie kam mit zahlreichen Büchern zu Ruhm und Ehre in Frankreich. Der aktuelle Film „Colette“ zeichnet den Weg einer emanzipierten Kämpferin nach. 


Sibel

Mit dem Gewehr über der Schulter streift Sibel durch die Wälder, wie eine schöne, wilde Amazone auf der Jagd nach dem Wolf, der die Gegend in Angst versetzt. Sie kann sich nur mit der für ihre Heimatregion typischen Pfeifsprache verständigen, das macht sie zur Außenseiterin im türkischen Bergdorf, eröffnet ihr aber auch Freiräume.


Neue Bürgerbewegung: Kernkraft, ja bitte

Ein neues, bürgerliches und europaweites Kernenergie-Bündnis hat sich in Amsterdam formiert: Die „Nuclear Pride Coalition“. Sie ruft zum Natur- und Klimaschutz durch einen forcierten Ausbau der Kernenergie auf. Die Vorteile, so die Initiatoren, lägen auf der Hand, fänden im öffentlichen Diskurs in Europa und insbesondere in Deutschland allerdings kaum statt. Das zu ändern, hat sich Nuclear Pride Coalition vorgenommen und auch öffentliche Großveranstaltungen angekündigt.


Antidiskriminierung: Die Allzweckwaffe der EU

Heute hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg den Anfang vom Ende der Kirchen-Privilegien in Deutschland eingeläutet. Die obersten Richter der EU straften ausgerechnet den traditionell unvoreingenommensten und unkritischsten Befürworter der Europäischen Union ab: die katholische Kirche Deutschlands.


DIE TILGUNG ZÄHLT

In Deutschland ist die Attraktivität von Wohnimmobilien in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Und auch die Preise kennen nur eine Richtung: Im Bundesschnitt steigen sie seit Jahren. Ist der Traum vom Eigenheim noch finanzierbar? Antworten gibt der Postbank Wohnatlas, für den das Hamburger WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) die Immobilienmärkte in 401 kreisfreien Städten und Landkreisen untersucht hat. Die Studie zeigt, was der Wohnungskauf monatlich kostet – und wo die Raten im Rahmen bleiben.


Kindheiten in Deutschland und Russland

Zwei Autorinnen, die sich bereits seit vielen Jahren kennen und sich in verschiedenen Organisationen gemeinsam engagieren und miteinander schreiben. Immer wieder spielte und spielt das Thema der Kindheit bei beiden eine wichtige Rolle. Nun haben sie eine Auswahl ihrer Erzählungen über Kindheitstage in einem gemeinsamen Band vereint. Kindheitsverläufe in Systemen, wie sie nicht unterschiedlicher hätten sein können, dort das stalinistische und nachstalinistische Sowjetregime und hier das Nachkriegsdeutschland unter Adenauer. Verliefen Kindheiten dadurch wirklich so unterschiedlich oder gibt es auch Gemeinsamkeiten?


Das falsche Leben.

Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben führt. Krank ist nicht nur er, sondern vor allem die Gesellschaft, in der er lebt und deren Anpassungsdruck er sich unterwirft – bis er die Gelegenheit gekommen sieht, seine aufgestaute Wut an noch Schwächeren oder am “System” abzureagieren.
Der Hallener Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten, zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände – vom Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft….