--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Kinotipp

Zu weit weg

Der Film erzählt auf einfühlsame Weise von dem elfjährigen Ben, dessen Heimatstadt dem Braunkohleabbau weichen muss und sich in der neuen Stadt mit dem gleichaltrigen Geflüchteten Tariq anfreundet.


Harriet – Der Weg in die Freiheit

Dieser Film ist ein autobiographisches Drama über Harriet Tubman, die bekannteste Fluchthelferin der Hilfsorganisation Underground Railroad, die Mitte des 19. Jahrunderts Hunderten von Sklaven dazu verhalf, aus den südlichen US-Bundesstaaten in den sichereren Norden zu fliehen.


Mina und die Traumzauberer

Ein Film für die ganze Familie. Dank einem ausgefeilten Drehbuch und einer fantasievollen Animation macht ein Füllhorn an Ideen die Welt der Träume sichtbar. Der Animationsfilm erzählt die Geschichte von Mina. Sie trifft in ihrem Traum auf die sogenannten „Traumzauberer“. Mit deren Hilfe will sie ihrer unausstehlichen Stiefschwester einen Denkzettel zu verpassen.


Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Es naht die Urlaubszeit und die koronabedingten Reisewarnungen werden aufgehoben. Ebenso öffnen auch wieder die Kinos. Hier die nach vielen Wochen wieder erste Kinokritik für einen Film, der am 04. Juni 2020 anläuft. Dieser Kinderfilm aus den Niederlanden basiert auf dem gleichnamigen Buch und erzählt die Geschichte des zehnjährigen Sam, der sich während seines Urlaubs mit der etwas seltsamen und immer quirligen Tess anfreundet.


Space Dogs

Der poetisch erzählte Dokumentarfilm „Space Dogs“ erzählt die Geschichte der Hündin Laika, die als erstes Lebewesen ins All geschickt wurde – und deren Geist noch heute in den Straßenhunden Moskaus weiterlebt.


Die schönste Zeit unseres Lebens

An dieser Stelle bringen wir gewöhnlich jede Woche die Besprechung eines in den Kinos anlaufenden Films. Leider sind die Kinos wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen. Als Überbrückung veröffentlichen wir – nach Möglichkeit weiter im Wochenrhythmus – Besprechungen von Filmen, die aktuell auf DVD/Bluray VOD veröffentlicht werden. Diesmal: „Die schönste Zeit unseres Lebens“. Der Film von Nicolas Bedos mit Daniel Auteuil und Fanny Ardant erzählt auf romantisch-irrwitzige Weise von einem Mann, der mit Hilfe einer Eventagentur in die Vergangenheit zurückreist, um die Geschichte seiner großen Liebe noch einmal zu erleben.


Jojo Rabbit

An dieser Stelle bringen wir gewöhnlich jede Woche die Besprechung eines in den Kinos anlaufenden Films. Leider sind die Kinos wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen. Als Überbrückung veröffentlichen wir – nach Möglichkeit weiter im Wochenrhythmus – Besprechungen von Filmen, die aktuell auf DVD/Bluray VOD veröffentlicht werden. Diesmal: „Jojo Rabbit“ Die Anti-Kriegs-Satire von Taika Waititi erzählt die Geschichte des jungen Jojo, der im Nazi-Deutschland aufwächst und dessen imaginäre beste Freundschaft mit Adolf Hitler auf eine harte Probe gestellt wird, als Jojos Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt.


Morgen sind wir frei

An dieser Stelle bringen wir gewöhnlich jede Woche die Besprechung eines in den Kinos anlaufenden Films. Leider sind die Kinos wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen. Als Überbrückung veröffentlichen wir – nach Möglichkeit weiter im Wochenrhythmus – Besprechungen von Filmen, die aktuell auf DVD/Bluray VOD veröffentlicht werden. Diesmal: „Morgen sind wir frei“. Der Film erzählt nach wahren Begebenheiten die Geschichte von Beate und Omid, die zur Zeit der Islamischen Revolution, in den Iran gehen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch die Konflikte des noch jungen Staates ziehen bald auch in die Familie ein.


Zwingli – Der Reformator

An dieser Stelle bringen wir gewöhnlich jede Woche die Besprechung eines in den Kinos anlaufenden Films. Leider sind die Kinos wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen. Als Überbrückung veröffentlichen wir – nach Möglichkeit weiter im Wochenrhythmus – Besprechungen von Filmen, die aktuell auf DVD/Bluray VOD veröffentlicht werden. Diesmal: „Zwingli – Der Reformator“. Zwei Jahre nach dem Luther-Jahr erzählt Stefan Haupt in seinem Film die Geschichte des Schweizer Geistlichen Ulrich Zwingli, der im Jahr 1519 nach Zürich kommt und von dort die Reformation der Kirche zu seinem Lebensziel macht.


Bruno bei den Wölfen

An dieser Stelle bringen wir gewöhnlich jede Woche die Besprechung eines in den Kinos anlaufenden Films. Leider sind die Kinos wegen der Corona-Krise bis auf weiteres geschlossen. Als Überbrückung veröffentlichen wir – nach Möglichkeit weiter im Wochenrhythmus – Besprechungen von Filmen, die aktuell auf DVD/Bluray VOD veröffentlicht werden. Diesmal: „Bruno bei den Wölfen“. Dieser Kinderfilm hilft mit Sicherheit auch Eltern und Großeltern, Kindern in der Familie die schwierige Zeit in der Corona-Krise zu gestalten. Und die Erwachsenen können beim gemeinsamen Sehen der Story auch etwas lernen über bedauerliche Ablenkungen in der modernen digitalen Welt.