Wirtschaft

Geld regiert die Welt

Es dauerte nur wenige Wochen, bis der erst „beiseite-“ und dann doch zurückgetretene österreichische Kanzler Sebastian Kurz einen neuen Posten gefunden hatte. Großinvestor und Trump-Freund Peter Thiel sorgt dafür, dass auch dieser skandalträchtige Politiker weich fällt. Angesichts solcher Entwicklungen ist es kein Wunder, dass heute zwar rund 40 Prozent der Bevölkerung der Meinung sind, dass Parteien und Politik korrupt sind. Die beinahe wöchentliche Aufdeckung von Skandalen wie dem Cum-Ex-Steuerbetrug und den Enthüllungen der Pandora Papers verursachen inzwischen aber nur noch ein Stirnrunzeln.


Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name Aral war das Ergebnis eines Preisausschreibens unter den eigenen Mitarbeitern, das der Deutsche Benzolverband (BV) 1929 veranstaltete, um für seinen Ottokraftstoff, der aus sechs Teilen Benzin und vier Teilen Benzol bestand, einen Markennamen zu finden. Gewinner war der Chemiker Walter Ostwald, der auch als Entwickler dieses Kraftstoffes gilt. Weil Benzol zur chemischen Gruppe der ARomaten und Benzin zu den ALiphaten gehört, nannte Ostwald den neuen Kraftstoff BV-Aral.


Game over

Fast 200 Jahre lang war der Wahlkreis North Shropshire, eine landwirtschaftlich geprägte Grafschaft in den West Midlands, eine feste Bank der Tories. Verlässlich hatte man dort für den Brexit gestimmt und seit 1997 siebenmal den Tory-Kandidaten Owen Paterson ins Unterhaus geschickt. Erst ein Korruptionsskandal, in dem es um Nebenjobs von Abgeordneten ging, setzte dieser traditionellen Treue ein Ende. Premier Boris Johnson hatte Paterson verteidigt und wollte fast halsbrecherisch die Lobby-Regeln des Parlaments nachträglich zu seinen Gunsten verändern.


Auflösungserscheinungen

Wie schon so oft begann auch dieses Jahr damit, dass die Balkan-Region ihr Image als explosives Pulverfass bestätigte. In Bosnien und Herzegowina (BiH) wurde am Sonntag eifrig gezündelt. Der 9. Januar markierte den dreißigsten Jahrestag der Ausrufung der Republika Srpska 1992 durch die bosnischen Serben in BiH. Das bosnische Verfassungsgericht hatte die Begehung des Feiertags zuvor untersagt, da er andere Ethnien wie die bosnischen Muslime oder die kroatischen Katholiken ausgrenze. Dennoch wurde in der Stadt Banja Luka eine Polizeiparade mit schwerem Geschütz abgehalten.


Zürich startet Versuch mit Cannabis für den Freizeitgebrauch

Cannabis enthält in den meisten seiner Produktionen wenig CBD. Es hat drei verschiedene Sorten seiner Pflanze, die C.indica, C.sativa, C.ruderavis sind. Es hat auch ein anderes Sortiment, das die drei Pflanzen zusammen hat. Diese Pflanze enthält auch eine größere Menge an THC, die hilft. Die größte Stadt der Schweiz ist Zürich, Zürich hat bekannt gegeben, dass 2022 ein dreieinhalbjähriges Pilotprojekt starten soll, das den Verkauf von Cannabis ermöglichen soll. Die meisten Menschen dürfen Cannabis je nach den in diesem Jahr zulässigen Bedingungen in Apotheken und sozialen Clubs kaufen.


Stresstest

Polens Regierung fährt eine harte Linie gegen Deutschland. Stecken die deutsch-polnischen Beziehungen in der Sackgasse? In Deutschland wird derzeit ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Ära Merkel ist nach 16 Jahren beendet und die progressive Ampelkoalition bringt frischen Wind in die deutsche Politik. Die neue Regierung steht dabei allerdings vor alten, ungelösten Herausforderungen. Eine davon ist sicherlich die stürmische Beziehung Deutschlands mit seinem östlichen Nachbarn Polen.


Wir sind dann mal weg

Seit einem Jahr ist Präsident Bidens Regierung nun im Amt und die meisten Länder der Welt haben zwei Realitäten akzeptiert. Erstens: Amerika ist nicht „zurück“. Trotz Bidens Parolen ist es unmöglich, in die Zeit vor Trump zurückzukehren. Zweitens: Die USA sind kaum noch kampfbereit – egal ob sie nun ihre Truppen in vielen Teilen der Welt stationiert lassen oder nach Hause holen. Diese Tatsachen haben für die transatlantischen Beziehungen erhebliche Folgen: Europa wäre gut beraten, seine Verteidigungspolitik proaktiv daran auszurichten.


Kann Bitcoin seinen Wert verlieren?

Wenn Sie anfangen, über den Wert von Bitcoin zu recherchieren, wissen Sie bereits, was Bitcoin ist, und denken wahrscheinlich darüber nach, in diese Währung zu investieren. Der Preis dieser Kryptowährung erreichte sein Allzeithoch Ende 2020 und Anfang 2021. Zu dieser Zeit lag der Preis bei über 60.000 Dollar, und viele Menschen fragten sich, wie es mit dieser virtuellen Währung weitergehen würde.


Ungleichheit hautnah

Ich lebe in einem Vorort von Kapstadt, Hout Bay. Jeden Tag, manchmal mehrmals, fahre ich an einer Kreuzung vorbei, an der bis zu 30 Leute mit kleinen Zetteln in der Hand stehen oder auf dem Bordstein sitzen. Frauen und Männer. Auf den Zetteln sind Name und Handynummer aufgeschrieben. Es sind Migranten aus den umliegenden Ländern Südafrikas, aus Zimbabwe, Malawi, und sogar aus dem Kongo. Sie suchen Arbeit. Ich zucke bedauernd die Schultern, ich habe keine Arbeit.


Die besten Bitcoin-Wallets von 2021, die Sie wählen können

In den letzten Monaten hat der Bitcoin eine breite Akzeptanz gefunden. Die Popularität von bitcoin wächst von Tag zu Tag. Im Gegensatz zu einer Anlage in Aktien können Sie Bitcoin oder andere Kryptowährungen problemlos von einer Börse abheben. Sie können sie auch in einer Brieftasche aufbewahren. Aber im Gegensatz zu der Brieftasche, die Sie jeden Tag benutzen, sind Bitcoin-Brieftaschen ganz anders.