Respektlos

Autor Dieter Weirich

 Es gibt Respektlosigkeiten, die unverzeihlich sind adobe pdf reader download for free german. Dass die aus Afghanistan nach einem zwanzigjährigen Einsatz heimkehrenden deutschen Soldaten weder von der Bundeskanzlerin noch von der Verteidigungsministerin offiziell in der Heimat willkommen geheißen wurden, haben die Angehörigen unserer Streitkräfte nicht verdient herunterladen. 59 deutsche Soldaten kamen in Afghanistan ums Leben, 35 von ihnen wurden im Gefecht oder durch Anschläge getötet.

Gerade in diesen Tagen, wo der Sinn der Afghanistan-Mission der NATO kritisch diskutiert und die Frage aufgeworfen wird, ob mit dem Truppenabzug das Land nicht den Taliban überlassen wird, wäre die Anwesenheit der Spitzen des Staates nicht nur ein Zeichen der Wertschätzung und des Dankes, sondern auch eine notwendige politische Demonstration gewesen app für musik herunterladen iphone.

Wem über Jahrzehnte gesagt wird, er verteidige mit der Freiheit am Hindukusch zugleich auch das eigene Land, wer dafür Leib und Leben riskiert, der hat einen Anspruch auf politische Begründungen für den – der amerikanischen Terminplanung geschuldeten – überstürzten Abzug download fortnite battle royal for free. Der Hinweis, pandemiebedingt habe man auf einen großen Empfang verzichten müssen, überzeugt nicht. Es ging um ein für alle Deutschen wahrnehmbares Signal der Achtung für einen lebensgefährlichen Einsatz happy birthday kostenlos herunterladen.

Ein Armutszeugnis ist auch die mangelnde Fürsorge für die afghanischen Ortshelfer der Bundeswehr, deren Leben jetzt akut gefährdet ist. Während andere Nationen diese, ihre Helfer mit ihren Soldaten ausgeflogen haben, herrscht in Deutschland ein für diese Menschen lebensbedrohendes organisatorisches Wirrwarr filme bei youtube downloaden. „Wir lassen Euch nicht im Stich“, hatte man jenen Menschen, die angesichts ihrer Hilfestellungen für die Bundeswehr in Todesangst vor den Taliban leben, zugerufen herunterladen. Bisher verspüren viele Betroffene von diesen Treuebekundungen nichts.

Für eine Kanzlerin, die sogar den Kontrollverlust in der Flüchtlingskrise in Kauf nahm, um Asylsuchenden zu helfen, sollte es nun Chefsache sein, den afghanischen Ortshelfern die sofortige Ausreise zu ermöglichen und ihnen die Chance auf ein neues Leben in Deutschland zu geben video herunterladen mp3.

Dieter Weirich (Jg. 1944), gelernter Journalist, kommentiert immer donnerstags mit spitzer Feder seine Sicht auf das aktuelle Geschehen in rantlos; mit freundlicher Genehmigung der “Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO)” adobe illustrator cs2 free download mac. Weirich war von 1989 bis 2001 Intendant des deutschen Auslandsrundfunks Deutsche Welle. Zuvor gehörte er eineinhalb Jahrzehnte als CDU-Abgeordneter dem Hessischen Landtag und dem Deutschen Bundestag an, wo er sich als Mediensprecher seiner Partei und als Wegbereiter des Privatfernsehens einen Namen machte tubemate 2.2.9 for free. Außerdem nahm er Führungspositionen in der PR-Branche in Hessen wahr. Weirich, der sich selbst “als liberalkonservativen Streiter” sieht, gilt als ebenso unabhängig wie konfliktfreudig. 

                                                                                             *

 (Nach den Worten von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ging der Verzicht auf einen „offiziellen“ Empfang der letzten deutschen Soldaten aus Afghanistan auf den ausdrücklichen Wunsch der Truppe zurück. „Die Soldatinnen und Soldaten wollten so schnell wie möglich zu ihren Familien nach Hause“, schrieb die Ministerin in einer Stellungnahme. „Noch im August“ sollen die Beteiligten des gesamten Einsatzes mit einer Veranstaltung gewürdigt werden.)