Weirichs Klare Kante

Wahlverlierer: Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk

Autor Dieter Weirich

Bereits vor der Bundestagswahl steht ein Verlierer fest: Der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk odt herunterladen kostenlos. Die durch einen Pflichtbeitrag der Bürger, also eine Art Steuer, finanzierten Sender von ARD und ZDF sind nach den Rundfunkgesetzen zu einer ebenso umfassenden wie ausgewogenen, also fairen Berichterstattung verpflichtet excel bestanden. Sie sollen Zuschauern und Zuhörern Orientierung geben und sie bei der politischen Urteilsbildung begleiten. Informierend statt belehrend.

Indes: Anstatt ebenso fundierter wie anschaulicher Dokumentationen über die großen Zukunftsaufgaben des Landes gab es eine Unzahl von Triellen, Vierkämpfen, „Klartext“ beanspruchenden Befragungen herunterladen. Und dabei zuvorderst nach Problemen wie der Bewältigung des demografischen Wandels, der  Digitalisierung, Alterssicherung und bezahlbarer Energieversorgung  oder gar der Stellung Deutschlands in der Welt, sondern Dauerschleifen mit Wiederholungen sattsam bekannter Wahlkampf-Phrasen download ms teams video.

Dabei ließ man sich unausgesprochen auf eine aus Gründen der „political correctness“ gewollte Beschränkung ein. Die Migration sollte möglichst nicht diskutiert werden, um der AfD keinen Vorschub zu leisten windows movie maker kostenlos downloaden. Die sichtbare Überforderung von Staat und Gesellschaft durch eine unkontrollierte Zuwanderung fiel dem Rotstift der politischen Korrektheit ebenso zum Opfer wie die Rentenfrage in einer aussterbenden Republik how to images from icloud. In einem monothematisch geführten Wahlkampf ging und geht es praktisch ausschließlich um Klimawandel.

Offenkundig reicht es zur TV-Präsentation inzwischen auch schon, als Kanzlerkandidatin ausgerufen zu werden aufbau strategiespiele kostenlos downloaden. So nahm Annalena Baerbock an den Triellen teil, obwohl die Grünen bei Umfragen nur noch knapp vor den Liberalen liegen. Tatsächlich aber galt bisher für einen solchen Diskussionsplatz Teilnahme das mittlerweile massiv verletzte „Prinzip der abgestuften Chancengleichheit“, das sich aus dem vorigen Wahlergebnis und den aktuellen Erfolgsaussichten ergibt herunterladen.

Schlimm waren vor allem Inszenierungen und Manipulationen. Wenn Schüler in Medientrainings von Agenturen für Fragestellungen vorbereitet werden und dies auch noch als gelebte Demokratie ausgegeben wird, ist das für mich eher „medialer Kindesmissbrauch“ als ein hilfreicher Beitrag zur Dramaturgie von Sendungen deutsche nachrichten herunterladen. Dabei spielt nicht selten die Weltanschauung der Programm-Macher offenkundig eine tragende Rolle.

Dieter Weirich (Jg. 1944), gelernter Journalist, kommentiert immer donnerstags mit spitzer Feder seine Sicht auf das aktuelle Geschehen in rantlos; mit freundlicher Genehmigung der “Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO)” link einfügen und musik downloaden. Weirich war von 1989 bis 2001 Intendant des deutschen Auslandsrundfunks Deutsche Welle. Zuvor gehörte er eineinhalb Jahrzehnte als CDU-Abgeordneter dem Hessischen Landtag und dem Deutschen Bundestag an, wo er sich als Mediensprecher seiner Partei und als Wegbereiter des Privatfernsehens einen Namen machte. Außerdem nahm er Führungspositionen in der PR-Branche in Hessen wahr. Weirich, der sich selbst “als liberalkonservativen Streiter” sieht, gilt als ebenso unabhängig wie konfliktfreudig.