Weirich am Montag

 Hürdenlauf beim „Impf-Angebot“

Autor Dieter Weirich

„Sie sind jetzt nicht dran“, herrschte mich vor Jahren eine Kellnerin in einem stark besuchten Frankfurter Biergarten an, als ich mich in Begleitung eines ausländischen Gastes mit einer Bestellung auf uns aufmerksam zu machen versuchte word-vorlage kostenlos herunterladen. Ich verharrte in Demut, der Fremde aber fragte, ob dieser Ton hierzulande üblich sei, er habe von der „Servicewüste“ Deutschland zuhause gelesen kindle bücher von amazon herunterladen.

Die auf später vertagte Order von einem Apfelwein und einer Portion Handkäs ist zugegebenermaßen ein paar Jahre her, und der Service hat sich mittlerweile auch nach internationaler Einschätzung bei uns verbessert, doch erinnert mich das missglückte Impf-Management in diesen Tagen an die ruppige Bedienung  von damals download adobe registered product. Um eines Tages Herdenimmunität zu erreichen, setzt man offenkundig auf den Herdentrieb braver Deutscher.

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich impfen lassen, “wenn ich an der Reihe bin“ lord of ocean for free. Dahinter steht die Botschaft: Als bescheidene Mitbürgerin warte ich, bis ich dran bin; ich hake mich also bei Euch unter.

Ist diese Krisenkommunikation aber intelligent fehler 491 beim herunterladen einer app? Israels Premier Benjamin Netanyahu, dessen Land bereits  immun sein wird, wenn in Deutschland gerade die Altenheime und die über 80-Jährigen  versorgt sind, und US-Präsident Joe Biden, der bis zum Ende des Frühjahrs ein Drittel aller Amerikaner mit einem Impfschutz ausgestattet sehen will, hatten sich publikumswirksam Spritzen an ihre Oberarme setzen lassen fifa 20 download ps4. Das Signal: Der Pieks ist ungefährlich, jetzt geht’s los, wir machen Tempo.

Das Schneckentempo kostet Vertrauen. Angela Merkel bemüht zwar die Medien mehr als jemals zuvor, doch Fehler will sie weder in Berlin noch in Europa einräumen, obwohl das Beschaffungsmanagement so hanebüchen war, dass selbst ihr hanseatisch-spröder  Vizekanzler zur Fäkalsprache griff schrift downloaden free. Inzwischen schieben sich Europa, Bund, Länder und Kommunen jeweils den Schwarzen Peter zu.

Ein unwürdiges Trauerspiel ist in einigen Bundesländern die Terminplanung- und -vergabe beim Impfen battlestate launcher fehler beim herunterladen wichtiger dateien. Hochbetagte Greise bleiben stundenlang in Telefonschleifen hängen, geben dann entnervt auf. Der freidemokratische Abgeordnete Hermann Otto Solms aus Gießen, selbst über 80 Jahre alt, nennt das unwürdig adblock chrome.

„Ein „Impfstoffangebot“ will Merkel spätestens bis Sommer allen Deutschen gemacht haben. Die Offerte sollte in einer Benachrichtigung zum geplanten Termin auch für jene bestehen, die elektronisch nicht en vogue sind arabische tastatur download kostenlos. Falls diese Zielvorgabe wegen der unsicheren Lieferzeiten des Vakzins nicht eingehalten werden kann, sollte ein Zwischenbescheid erfolgen. Das jetzige Verfahren beflügelt die Impfmüdigkeit und offenbart mangelnden Respekt.

Dieter Weirich (Jg. 1944) war von 1989 bis 2001 Intendant des deutschen Auslandsrundfunks Deutsche Welle. Zuvor gehörte er eineinhalb Jahrzehnte als CDU-Abgeordneter dem Hessischen Landtag und dem Deutschen Bundestag an, wo er sich als Mediensprecher seiner Partei und als Wegbereiter des Privatfernsehens einen Namen machte. Außerdem nahm er Führungspositionen in der PR-Branche in Hessen wahr. Weirich, der sich selbst “als liberalkonservativen Streiter” sieht, gilt als ebenso unabhängig wie konfliktfreudig.