--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Politik

Hybrid arbeiten

Der Druck in der neuartigen Corona-Gesellschaft wächst. Im Kessel zwischen Angst, Verzicht und Widerstand rumort es. Die Verantwortlichen zwischen Politik und Medizin müssen immer mehr Aspekte lockern, damit ihnen des Volkes Unmut nicht um die Ohren fliegt. Ein durchaus schwieriger Balanceakt. Es geht schließlich um Existenzen – auch teilweise um Leben und Tod. Defizite in unserer Gesellschaft werden gnadenlos aufgedeckt. Ein Trauerspiel? Oder die Chance für eine innovative Zukunft?


So viel Corona-Hilfe erhalten die EU-Staaten

Die Europäische Union plant ein 750 Milliarden Euro Hilfspaket für die wirtschaftliche Erholung der Mitgliedsstaaten nach der Corona-Pandemie. Die Höhe der Zuschüsse soll mit 500 Milliarden Euro dem Vorschlag von Merkel und Macron entsprechen. Hinzu kommen weitere 250 Milliarden Euro an verfügbaren Darlehen. Die Statista-Grafik zeigt, wie sich die Zuschüsse auf die einzelnen Länder verteilen. […]


Neue Angst vor Jugendarbeitslosigkeit

Die Corona-Krise führt zu einer weltweiten Rezession und könnte auch die Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union wieder verstärken. Vor allem in den südlichen Mittelmeerländern war die Jugendarbeitslosenquote bereits vor der Krise hoch. In Spanien lag die Arbeitslosenquote bei 15- bis 24-Jährigen laut Eurostat im März 2020 bei 33,1 Prozent, in Griechenland bei 32,4 Prozent und […]


Wo Corona-Apps im Einsatz sind

Die Corona-App für Deutschland ist immer noch nicht fertig. Wie die Statista-Grafik auf Basis von Handelsblatt-Recherchen zeigt, sind andere Länder hier schon weiter: In 9 von 19 europäischen Ländern, die Apps zur Verfolgung von Infektionsketten entwickeln bzw. entwickelt haben, sind diese Apps bereits im Einsatz. Hierzu zählen u.a. Norwegen, Österreich und Polen. Mit Ausnahme der […]


Auf dem Silbertablett

Das deutsche Bundesverfassungsgericht ficht eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) an – die Aufmerksamkeit der polnischen Öffentlichkeit war dieser Nachricht sicher. Die Corona-Pandemie oder die Durchführung der Präsidentschaftswahlen wurden zwar nicht von den Titelseiten verdrängt, doch Medien und Politiker gleichermaßen kommentierten den Urteilsspruch zum EZB-Anleihekaufprogramm genüsslich. Die Folgen für die weitere Debatte zur Rechtsstaatlichkeit in Polen dürften erheblich sein.   


Ursulas Schnellschuss: Hätte sie doch geschwiegen

Ursula von der Leyen, multi-tasking fähige Ex-Landes- und Bundesministerin und seit 2019 als Verlegenheitslösung mit Mauschelgeschmack im Amt der Präsidentin der Europäischen Kommission, hat mal wieder schnell geschossen. Jedenfalls verbal: Europäisches Recht habe unter allen Umständen Vorrang, auch vor nationalem Verfassungsrecht der EU-Mitgliedsstaaten. Und wegen Widerborstigkeit des deutschen Bundesverfassungsgerichtes drohte Frau von der Leyen Deutschland ruckzuck ein Vertragsverletzungsverfahren an. Damit legte sie einmal mehr Kenntnisfreiheit an den Tag oder war – wieder einmal – schlecht beraten. Oder beides.


Nur gemeinsam geht’s

Die SPD tritt seit langem für eine atomwaffenfreie Welt ein. Das tut sie auch heute. Trotzdem haben alle bisherigen SPD-Regierungen das Konzept der nuklearen Abschreckung und der nuklearen Teilhabe Deutschlands mitgetragen. Das hat ernstzunehmende Gründe. Solange es Nuklearwaffen gibt, braucht man eine wirksame Strategie, um deren Einsatz zu verhindern. Bisher geschieht das dadurch, dass jeder, der diese Waffen einsetzt,  damit rechnen muss, selbst zerstört zu werden. Dazu braucht es eine glaubwürdige nukleare Fähigkeit, auf einen Angriff mit massiver Vergeltung reagieren zu können.


Corona-Lockdown: Eine Behörde läuft Amok

Udo Kellmann ist selbständiger Inhaber des vormaligen Hertie-Kaufhauses im nordrhein-westfälischen Bergisch-Gladbach. Auch er hatte sein Kaufhaus wegen der Corona-Krise zwangsschließen müssen. Was ihm seitens des örtlichen Stadtsteueramtes während des Lockdown jetzt widerfuhr, ist haarsträubend: Ankündigung der Zwangsvollstreckung ! Hier ist Udo Kellmanns persönlicher Bericht:


Blockchain, ein innovatives IT-System

Peer-to-Peer-Transaktionen steht eine rosige Zukunft bevor. Sie bahnt dem „Internet der Transaktionen“ den Weg, wird das Internet von heute umformen und die digitale Wirtschaft revolutionieren. Das Web entwickelt sich immer weiter: Die Ära des Web 3.0 oder das Internet der Dinge wird dem Web 2.0 folgen bzw. dem sozialen Web. Wenn wir nun aber von Big Data und Vernetzung sprechen, vergessen wir oft, dass eine weitere Revolution im Gange ist: die der Blockchain-Technologie.


Das halten die Deutschen von den Corona-Protesten

Seit einigen Wochen versammeln sie sich regelmäßig in deutschen Städten: Verschwörungstheoretiker, Impfgegner, teilweise auch Rechte. Sie alle eint die Kritik an den Corona-Schutzmaßnahmen der Bundesregierung. Dass diese in Deutschland noch vergleichsweise locker gestrickt sind und dafür gesorgt haben, dass das Virus vorerst erfolgreich eingedämmt werden konnte, wird von den Demonstrierenden ignoriert. Eine aktuelle Umfrage des […]