--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Immer weniger Scheidungen

Die Anzahl der Ehescheidungen in Deutschland hat im vergangenen Jahr weiter abgenommen und lag bei 153500 – so niedrig wie seit 1992 nicht mehr. Das geht aus aktuellen Daten hervor, die das Statistische Bundesamt heute veröffentlichte.

In den 1990er Jahren war die Zahl der Scheidungen kontinuierlich gestiegen bis auf 213.975 Ehescheidungen im Jahr 2003. Seit einigen Jahren geht die Zahl aber zurück, wie die Grafik von Statista zeigt. Im vergangenen Jahr wurden 9.000 Ehen weniger geschieden als noch 2017.

Im Schnitt halten Ehen heute wieder länger als noch vor einigen Jahren: 1991 wurden Ehen nach durchschnittlich 11 Jahren und 9 Monaten geschieden, im Jahr 2017 hatten sie im Schnitt 15 Jahre lang gehalten.