--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Partnerschaft

Klaus Wowereit: Einsame Trauer

Klaus Wowereit hat seine große Liebe verloren: Sein Lebenspartner Jörn Kubicki ist im Alter von gerade einmal 54 Jahren verstorben – offenbar an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung. Das Schlimmste daran: Berlins ehemaliger Bürgermeister ist in seiner grenzenlosen Trauer ganz allein. Freunde können ihn nur telefonisch trösten, weil Wowereit unter Quarantäne steht!


Häusliche Gewalt trifft meistens Frauen

Wegen der Corona-Pandemie gelten zurzeit strenge Ausgangsbeschränkungen in Deutschland. Experten befürchten durch die Isolation zunehmende Fälle von häuslicher Gewalt. Die Opfer partnerschaftlicher Gewalt sind meistens Frauen, wie die Statista-Grafik zeigt. Laut Angabe des Bundeskriminalamts gab es 2018 in Deutschland 66.860 registrierte Fälle vorsätzlicher einfacher Körperverletzung gegen Frauen, die durch ihren Partner oder Expartner verursacht wurden. […]


Steuerrecht: IT-Aufwand und Homeoffice

Zahllose Arbeitnehmer, Beamte wie Angestellte, sind derzeit ins Homeoffice verbannt. Da geht ohne PC / Notebook, Smartphone und Drucker praktisch nichts. Mit Uralt-Software und Methusalem-Endgeräten klappt die erforderliche Kommunikation mit Vorgesetzten, Kollegen, Kunden oder Schülern auch nicht so recht. Viele müssen jetzt nachrüsten. Und das häufig erstmal auf eigene Kosten.


Generation 50plus: Zeit für einen beruflichen Wandel

Wer heute den 50. Geburtstag hinter sich gelassen hat, fühlt sich bei dem Gedanken an die Generation der eigenen Eltern manchmal ein wenig ratlos. Vielleicht erinnert man sich selbst noch gut daran, wie Mutter oder Vater ihren 50. Geburtstag gefeiert und erlebt haben. Nun ist man also selbst im gleichen Alter und fragt sich erstaunt, wo die Jahre geblieben sind. Ist es also an der Zeit, sich in graue Gewänder zu hüllen, das altmodische Kleid aus dem Schrank zu holen und zukünftig nur noch die Enkelkinder zu hüten? In den meisten Familien dürften diese Szenarien wohl der Vergangenheit angehören.


Büro-Knigge für die Erkältungszeit

Erkältungsviren lauern an Orten, an denen Menschen eng zusammenarbeiten und verbreiten sich oft wie ein Lauffeuer. Wer im Büro sich und andere vor Ansteckung bewahren will, sollte Hygienemaßnahmen wie gründliches Händewaschen oder das akribische Reinigen häufig berührter Gegenstände beherzigen. Stoßlüften verbessert das Klima und reduziert die Keimzahl im Raum.


Migräne braucht Verständnis

Frauen, die unter Migräne leiden, haben nicht nur mit Schmerzen zu kämpfen. Sie müssen auch akzeptieren, dass sie im akuten Anfall ihren Pflichten im Beruf und in der Familie nicht nachkommen können. Während einer Attacke helfen Partner und Kinder am besten, wenn sie die Betroffenen von Alltagspflichten entlasten und ihnen den Rückzug in ein ruhiges Zimmer ermöglichen.


Teilzeit-Lehrer: Kein Überstundenzuschlag für Klassenfahrt

Teilzeitbeschäftigte beamtete Lehrkräfte haben keinen Anspruch auf Zusatzentlohnung für die Teilnahme an Klassenfahrten. So entschied es jetzt der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg.


Die Tricks und Kniffe der Filmprofis

Wer große Blockbuster und bekannte TV-Events schaut, ahnt oft nicht, wie viele Experten während der Entstehung beteiligt sind. Auf dem 300.000 Quadratmeter großen Mediencampus im Münchner Süden arbeiten bei jedem Filmprojekt zahlreiche Gewerke Hand in Hand. Neben den bekanntesten Filmberufen wie Regisseur und Schauspieler sind hoch spezialisierte Handwerker für den unverwechselbaren Look von Filmen verantwortlich.


Verkehrsunfall: Schocktrauma -100.000 Euro Schmerzensgeld

Muss eine Ehefrau den fremdverschuldeten Unfalltod ihres Ehemannes miterleben und erleidet dadurch irrevesibel eine posttraumatische Belastungsstörung mit fortdauernder Depression, ist ein Schmerzensgeld von 100.000 Euro gerechtfertigt.


Zufluchtsuche in einer fremden “Heimat”

Neyla, eine junge Kriegsflüchtige aus Syrien, verliebt sich in Berlin in einen Deutschen. Sie lernt seinen Freundeskreis kennen, erfährt aber auch die Ähnungs- und Gedankenlosigkeit der “gutwilligen” deutschen Wohlstandsgesellschaft kennen. Eine rührende Geschichte – aber nicht als Buch, sondern als Comic.