Urlaub mit dem Hund

Fünf Tipps, wie der Urlaub mit dem Vierbeiner gelingt

© pasja1000 auf Pixabay.com

Wenn Sie Ihren Hund auch im Urlaub mitnehmen und nicht einfach in die Obhut einer Hundepension oder von Freunden geben möchten, sollten Sie einige Dinge beachten, damit der Urlaub auch gelingt und nicht unnötig in Stress ausartet.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst, worauf Sie beim Urlaub mit Hund von der Auswahl des Reiseziels über die Anreise bis hin zu den Gegebenheiten vor Ort achten sollten herunterladen.

Wählen Sie das passende Reiseziel aus

Die wichtigste Entscheidung ist sicherlich die, wohin es mit dem Vierbeiner überhaupt gehen soll. Grundsätzlich können Sie mit Ihrem Hund sowohl an den Strand, in die Berge oder auch aufs Land. Die Entscheidung liegt also grundsätzlich bei Ihnen, denn überall gibt es Möglichkeiten, den Urlaub gemeinsam mit dem Hund zu erleben herunterladen nicht möglich die daten sind defekt.

Doch vergessen Sie dabei nie, auch die Bedürfnisse und Anforderungen des Tieres mit zu berücksichtigen. Wie reisetauglich ist der Hund? Sollten Sie von einer Anreise per Flugzeug oder Bahn vielleicht lieber absehen? Dabei sollten Sie auch das Klima im Zielland nicht außer Acht lassen. Wetterfühlige Hunde können sehr gestresst reagieren, wenn die klimatischen Bedingungen vor Ort völlig anders sind als zuhause herunterladen. Insbesondere Hunde mit dickem, langem Fell sollten nicht unbedingt mit in tropisch warme Regionen genommen werden. Ausgiebiges Toben am Strand ist in heißen Ländern für die Tiere deutlich angenehmer, wenn es nicht Hochsommer, sondern Frühjahr oder Herbst ist.

Nehmen Sie alles Wichtige mit

Denken Sie auf jeden Fall daran, die wichtigsten Dinge für Ihren Hund mitzunehmen. Dazu gehören sein Hundebett samt Kuscheldecke ebenso, wie das liebste Spielzeug herunterladen. Idealerweise sollten Sie auch gewohntes Hundefutter mitnehmen, um das Tier vor Ort gegebenenfalls nach und nach auf anderes Futter umstellen zu können.

Denken sollten Sie unbedingt auch an Leine, Medikamente, Maulkorb (falls erforderlich oder vorgeschrieben) sowie dem Impfpass und den Reisepass, sofern es für das Zielland erforderlich ist schnittmuster baby wickeljacke kostenlos downloaden. Wenn Sie noch kein reisetaugliches Hundebett oder anderes Zubehör haben, das für die Reise und den Urlaub nützlich sein können, werden Sie auf speziellen Portalen wie perfektefreunde.com fündig.

Die Unterkunft sollte wohl gewählt sein

Wenn Sie sich grundsätzlich für ein Reiseziel entschieden haben, sollten Sie prüfen, ob es vor Ort Ferienunterkünfte und/oder Hotels gibt, in denen Haustiere erlaubt sind, denn dies ist keinesfalls selbstverständlich download gmail op pc. Einige Hotels haben nur eine begrenzte Anzahl an Hundezimmern oder es handelt sich zwar um ein Hotel, in dem Haustiere erlaubt sind, es gibt aber keine guten Beschäftigungsmöglichkeiten oder sie sind zum Beispiel im Garten oder am Strand nicht erwünscht. Daher sollten Sie sich vorab genau mit der Unterkunft und den Bedingungen befassen. Achten Sie auf Bewertungen und wählen Sie im Idealfall ausgewiesen haustierfreundliche Unterkünfte aus, in denen Ihr Hund auch ausreichend viel Platz zum Toben hat free cd branderen.

Machen Sie sich über die Anreise Gedanken

Hunde ab einem Gewicht von 5 Kilogramm müssen im Flieger in einer Transportbox reisen und gegebenenfalls am Reiseziel sogar in Quarantäne. Dies wollen Sie dem Tier für einen kurzen Urlaubsaufenthalt ersparen. Befassen Sie sich daher genau damit, welche Anforderungen für die Reise per Schiff, Flugzeug oder Bahn zu erfüllen sind und überlegen Sie genau, ob dies dem Aufenthalt angemessen ist und wie stark es das Tier belastet coole spiele kostenlosen vollversion pc.

Beachten Sie dabei auch, dass größere Hunde in der Bahn den halben Ticketpreis zahlen müssen. Für viele Hundebesitzer ist daher die Anreise mit dem Auto die ideale Variante. Doch das ist nicht bei allen Reisezielen möglich. Prüfen Sie daher genau, ob die Wahl des Reiseziels sinnvoll ist, wenn Sie nicht mit dem Auto anreisen können calendar word.

Befassen Sie sich vorab mit den Bestimmungen für Hunde vor Ort

Informieren Sie sich ausführlich darüber, wie es am Reiseziel um die Rechte von Hunden bestimmt ist. Brauchen Sie einen Impfnachweis oder einen Reisepass? Herrscht Maulkorbpflicht und greift Ihre Hunde-Haftpflichtversicherung im Ausland? In vielen Ländern herrscht ausnahmslos Leinenpflicht, wenn Sie mit Hunden unterwegs sind und auch für Rassen, die hier keinen Maulkorb tragen müssen, kann dies im Zielland verpflichtend sein logo programmieren herunterladen. Um teuren Strafen vorzubeugen, sollten Sie sich daher vorab genau informieren und die Umstände mit in Ihre Entscheidung über das Reiseziel mit einfließen lassen.