Unter weißen Segeln

Von Dr. Bernd Kregel

Auf den Spuren des „Großen Korsen“

Gibt es ein schöneres Abenteuer, als sich vorm Wind durch das Ligurische Meer treiben zu lassen?

Geblähtes Segel der Star Clipper

Ein Mann der Kompromisse war der sicherlich nicht. Denn sonst hätte der „Große Korse“ aus seinen verlustreichen Niederlagen gelernt und sich auf seiner Verbannungsinsel Elba einen angenehmen Lebensabend gegönnt aufbau strategiespiele kostenlos downloaden. Warum also musste er von dort aus das Geschichtsbuch noch einmal aufschlagen und von der südfranzösischen Küste aus einem persönlichen und nationalen Waterloo entgegeneilen?

Diese Frage liegt in der Luft, als die stolze Viermast-Barkentine „Star Clipper“ von Cannes aus mit geblähten Segeln das Ligurische Meer durchpflügt. Vorbei an der italienischen Hafenstadt Lerici, dem Ausgangspunkt für die malerische Küstenregion „Cinque Terre“ mit ihren steilen Fels-Abbruchkanten, an die sich malerische Siedlungen zu ihrem eigenen Schutz wie Schwalbennester anschmiegen herunterladen.

Das Ende einer Verbannung

Erstes großes Ziel ist die Verbannungsinsel Elba, wo die Marina von Porto Azurro sowie das Weingut „La Chiusa“ den genießerisch veranlagten Korsen sicherlich noch heute begeistern würden. Doch der bevorzugte die nördlich gelegene Inselhauptstadt Portoferraio, um die ihm von seinen einstigen Feinden gewährten Vorteile wahrzunehmen. Dazu gehörten, leichtinnig genug, eigene Truppen von mehr als tausend Soldaten und die Entscheidungsgewalt über zahlreiche lokale Projekte.

Napoleon-Porträt in Portoferraio

Dies sollte wohl ausreichen selbst für einen politischen Altenteiler vom Schlage Napoleons deutsche nachrichten herunterladen. Doch der hatte wohl eher Frankreichs nationale Grüße und Europas sozialen Fortschritt vor Augen. Geübt in allen einschlägigen Fragen der Kriegslist organisierte er ein rauschendes Fest, bei dem sich niemand der geladenen hohen Gäste vorstellen konnte, dass der Gastgeber die Gelegenheit nutzen würde, um sich bei Nacht und Nebel aus dem Staub zu machen. Der Rest ist Geschichte, gut konserviert und dokumentiert in zahlreichen musealen Einrichtungen der Insel.

Die Kraft des Windes

Als Ausweg dieser historischen Peinlichkeit dient die Weiterreise entlang der korsischen Ostküste in Richtung Bonifacio, der legendären Ausnahmestadt an der Südspitze der Insel. Dabei bietet sich die Gelegenheit an, die Gelegenheiten zu nutzen, die ein Segelabenteuer dieser Art mit sich bringt. Großes Vergnügen bereitet es dabei, vom Netz am Bugspriet aus dem Rauschen der Wellen zu lauschen link einfügen und musik downloaden. Oder sich auf sportlichere Art mit Hilfe einer stabilen Strickleiter zum Krähennest empor zu arbeiten. Ein wunderbarer Blick über Deck und Horizont bildet den Lohn für die dabei erbrachten Mühen.

Eine weitere Attraktion bietet der Kapitän höchstpersönlich, der bei seinem gefragten „story telling“ persönliche Eindrücke vermittelt über seine langjährigen Abenteuer und Erlebnisse mit der Segelschifffahrt. Nein, im Auge eines Taifuns habe er sich bisher noch nicht befunden aber die Kraft des Windes habe er bereits in allen möglichen Variationen erfahren bild aus google docs herunterladen. Denn die gelte es ja schließlich zu nutzen, um einen Teil der benötigten Antriebsenergie einzusparen. So natürlich auch auf der „Star Clipper“, dem Nachbau eines ehemaligen P-Liners, mit denen man vor dem Ersten Weltkrieg beim Salpeter-Transport rund um Kap Hoorn so richtig Tempo machen konnte, oftmals noch ohne moderne technische Unterstützung Wind und Wetter schutzlos ausgeliefert.

Gewimmel von Bootstypen

Bizarre Uferlandschaft bei Bonifacio

Mit Bonifacio ist zweifellos ein Höhepunkt des Segelabenteuers durch das Ligurische Meer erreicht. Gelegen auf der Steilkante einer hohen Kalkformation ist ihr die Sicherheit vor feindlichen Angriffen gleichsam in die Wiege gelegt. Der Verteidigung dienten darüber hinaus hohe Umfassungsmauern, deren Tore aufgrund raffinierter Konstruktionsweise als uneinnehmbar galten bank power of attorney. Und für den Fall der Fälle gab es in den Wohnhäusern keine Steintreppen. Hier versahen einfache Holzleitern ihren Dienst, die man bei Gefahr einfach im Inneren des Gebäudes hochziehen konnte.

Prachtstück der Stadt, so zeigt es sich beim Blick über die Mauer, ist der imponierende Yachthafen. Hier tummeln sich in ständigem Kommen und Gehen die unterschiedlichste Bootstypen in buntem Gewimmel. Ein ganz besonderes Erlebnis für alle, die sich dem Wassersport in irgendeiner Weise verbunden fühlen. Und denen natürlich sofort auffällt, dass die sich von hier aus öffnende „Straße von Bonifacio“ zugleich das Tor zur Nachbarinsel Sardinien darstellt download web.de mails.

Fest für die Sinne

Dieser Einladung kann auch die „Star Clipper“ nicht widerstehen. Bei ruhiger See steuert sie den Ort Alghero an der Nordwestspitze der Insel an. Hier präsentiert sich das Wasser des Mittelmeeres in dunklem Blau und spiegelt damit den azurfarbigen Himmels wider. Dem dunklen Blauton des Wassers entspricht die dunkle Grünfärbung der Uferlandschaft, die hier mit der legendären Macchia überwuchert ist.

Dazu gehört auch der Wein dieser Region. Mitten im Nationalpark von Porto Conte liegt die Azienda Agricola Leda, deren Auswahl an Rebsorten genau abgestimmt ist auf die vorherrschenden hohen Temperaturen der Region musik von youtube aufs iphone downloaden. Gereicht wird er bei einer Weinprobe mit in Olivenöl getränkten Häppchen sowie Schafskäse in verschiedenem Reifegrad. So wird die Verkostung der unterschiedlichen Weinsorten zu einem Fest für die Sinne.

Erinnerungskultur inAjaccio

Wohnzimmer in Napoleons Geburtshaus

Doch schon winkt der feine Sandstrand von Porticcio Beach an der Südwestküste Korsikas. Flinke Tenderboote setzen vom Schiff aus hinüber, und sofort wird ein ausgelassenes Strandleben erkennbar. Alles liegt schon bereit, dessen das Sportlerherz begehrt, vom Surfbrett bis zum Paddelboot amazon musik downloaden wie. Geradezu paradiesische Zustände, und viel lieber würde man länger bleiben, wäre da nicht schon wieder Napoleon!

Dieses Mal wartet er auf mit seiner Geburtsstadt Ajaccio an der Westküste der Insel. Sein Geburtshaus ist vollgepackt mit zahlreichen Erinnerungsstücken, die auf ihn und seine Familie verweisen: auf Eltern und Verwandte, auf Einrichtungsgegenstände und Devotionalen aller Art bis hin zur Totenmaske. Beim Blick aus dem Fenster wird ein schön angelegte Garten erkennbar, in dessen Schatten der kleine Napoleon sicherlich schon seine große Karriere im Geiste vorbereitete fish feed and grow kostenlos downloaden.

Napoleons verpasste Chance

Malerischer Yachthafen in Monaco

Natürlich gibt es auch ein Schlafzimmer, doch das originale Bett seiner Geburt sucht man hier vergeblich. In den Anfangsjahren seiner nahezu göttlichen Verehrung haben sich wohl andere Interessenten den Zugriff dazu verschafft. Stattdessen findet sich, ungewöhnlich für ein Geburtshaus, ein erstaunlich präzises Modell seiner zweiten Verbannungsinsel St. Helena im Südatlantik. Jenem verhasste Ort, von dem aus es zu Lebzeiten kein Entrinnen mehr gab. Von wo aus er dann aber doch noch seinen triumphalen Einzug in den Pariser Invalidendom halten sollte.

Als etwas Besonderes gestaltet sich nach erfolgreicher Seereise auch die Ankunft in Monaco, mit dessen prächtiger Kulisse sich erneut das europäische Festland präsentiert: mit Hafen und Casino, mit Schloss und Kathedrale – genau die richtige Umgebung, um eine abenteuerliche Segel-Rundreise auf den Spuren Napoleons stilvoll auf sich nach wirken zu lassen. Hätte Napoleon sich nicht auch so etwas gönnen können?

 

HIER GEHTS ZUR FOTOSERIE LIGURIEN:

 

Reiseinformationen „Star Clipper“ / Ligurien

Anreise

Flug nach Nizza; von dort Transfer mit Bus oder Taxi zur Anlegestelle in Cannes.

Einreise

Reisepass und Corona-Impfunterlagen

Reiseroute

Cannes – Lerici – Portoferraio – Sant’ Amanza – Bonifazio – Alghero – Porticcio Beach – Ajaccio – Monaco – Cannes

Schiffsatmosphäre

Die „Star Clipper“ als luxuriöser Nachbau der großen Segler des 19./20. Jahrhunderts ruft die Tradition jener Tage wieder wach und bringt sie in Einklang mit der eleganten Atmosphäre einer Megayacht.

Kabinen

Fast durchweg Außenkabinen, ausgestattet mit Farbfernseher, Telefon, Safe sowie komfortablem Bad

Buchung und Auskunft

Empfehlenswert über den Reiseveranstalter „Star Clippers Kreuzfahrten Gmbh“, Konrad-Adenauer-Straße 4, 30853 Langenhagen, Tel. geb.frei 00800-78272547 oder 0511-7266590, Fax 0511-72665920, info@star-clippers.de, www.star-clippers.de oder die Reisebüros Ihres Vertrauens.