--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Treffpunkt für Gourmets

Modena in der Emilia Romagna gilt als die Hauptstadt italienischer Kochkunst

Mit seiner süß-sauren Note ist der Balsamessig ein aromatisches Topping für viele Speisen. Foto: djd/Aceto Balsamico

Der weltbekannte Opernsänger Pavarotti war ein Gourmet und in den Trattorien und Osterien seiner Heimatstadt Modena wohl bekannt. Welches sein Leibgericht war, ist zwar nicht überliefert. Doch die Klassiker der italienischen Küche, also Nudeln, Schinken und Käse, verfeinert etwa mit Aceto Balsamico di Modena g.g.A, gehörten dazu. Das “schwarze Gold von Modena” ist traditionell Bestandteil der italienischen Küche, ein aromatisches Extra on top. Auch der italienische Sternekoch Massimo Bottura ist Fan der süßsauren Spezialität aus der Emilia Romagna. Seine kulinarischen Kreationen kann man in der Osteria Francescana in Modena kosten.

Schon optisch ein Genuss

Risotto mit Kürbiscreme, Balsamessig und Haselnüssen. Foto: djd/Aceto Balsamico

Wenn der Balsamessig langsam aus der Flasche fließt, ist das schon optisch ein Genuss. Die dickflüssige Essenz glänzt in klarem, tiefem Braun und setzt somit einen schönen Kontrastpunkt auf dem Teller. Der intensive Geschmack wird von dezenten Holztönen abgerundet, die von der Reifung im Fass zeugen. Beim Einkauf sollte man auf das gelb-blaue Siegel mit dem Kürzel g.g.A. achten. Es sichert die geografisch geschützte Herkunft und stellt sicher, dass es sich bei dem Produkt tatsächlich um das traditionelle Lebensmittel handelt, das seit 2009 unter dem Schutz der Europäischen Gemeinschaft steht.

Risotto mit Kürbiscreme, Balsamessig aus Modena und Haselnüssen

Zutaten für 4 Portionen:
300 g Risotto Reis
300 g Kürbisfleisch
1 l Gemüsebrühe
60 g geschälte und geröstete Haselnüsse
Balsamessig aus Modena (Aceto Balsamico di Modena g.g.A.)
30 g geriebener Parmesan
30 g Butter
20 ml Olivenöl
¼ Zwiebel
Salz, Pfeffer, frischer Thymian

Den Kürbis würfeln und mit einem Glas Wasser und etwas Salz weichkochen. Mit einem Pürierstab zerkleinern und beiseitestellen. Die Zwiebel klein schneiden und in einer Risotto-Form in etwas Öl braun braten. Den Reis hinzufügen und rühren, bis er leicht geröstet ist. So viel heiße Gemüsebrühe hinzufügen, bis der Reis bedeckt ist. Den Reis kochen und abwechselnd einen Löffel Kürbiscreme und heiße Brühe hinzugeben, bis die Flüssigkeit absorbiert ist. Den Reis vom Herd nehmen und Butter und Parmesan hinzugeben. Mit etwas Haselnüssen, Tropfen von Balsamessig und frischen Thymianblättern servieren.