--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Reiserecht: Schadenersatz für vertane Urlaubszeit

Reisende, die erst am Abflugtag am Flughafen über die Stornierung einer hochwertigen Reise in Kenntnis gesetzt werden und dies erneut geschieht bei der ersatzweise gebuchten Reise, können 85% des Reisepreises als Schadenersatz wegen vertaner Urlaubszeit geltend machen galaxy themes herunterladen. Das Sagt das Oberlandesgericht Celle.

Der Fall

Ein Familienvater hatte für sich, seine Ehefrau und zwei erwachsene Kinder eine Pauschalreise auf die griechische Insel Kos für Oktober 2016 für rund 7.000 Euro gebucht download steam games. Die Abflugzeit war für 3 Uhr vorgesehen. Am Tag vor dem Abflug informierte die Reiseveranstalterin den Familienvater darüber, dass der geplante Flug ersatzlos gestrichen sei, jedoch Ersatzflüge organisiert würden musik von youtube herunterladen heise. Um 1 Uhr fand sich die Familie am Abreisetag am Flughafen ein. Dort erfuhren sie dann, dass der Flug gar nicht stattfinden würde und die Reise insgesamt storniert worden sei snapchat story. Daraufhin begab sich die Familie wieder nach Hause.

Noch am selben Tag buchte der Familienvater über dieselbe Reiseveranstalterin eine wenige Tage später stattfindende Ersatzreise nach Kos zum Preis von rund 9.000 Euro adblocker chrome. Als sich die Familie wiederum am Abflugtag am Flughafen einfand, erfuhren sie erneut, dass auch dieser Flug ersatzlos storniert war. Daraufhin verbrachte die Familie den Urlaub zu Hause und der Familienvater klagte, neben Rückforderung des bezahlten Reisepreises gegen die Reiseveranstalterin auf Schadenersatz wegen vertaner Urlaubszeit security certificate.

85% Schadenersatz

Nach dem Landgericht Hannover musste sich das Oberlandesgericht (OLG) Celle mit der Sache wegen der Höhe des Schadenersatzes befassen Download apps op ps3. Das OLG entschied wie folgt:
Dem klagenden Familienvater stehe ein Schadenersatz wegen vertaner Urlaubszeit in Höhe von 85% des Reisepreises zu (neben der Rückerstattung des eigentlichen Reisepreises, Anm youtube kanal alle videos downloaden. d.Verf.). Diese Höhe sei angemessen, da es sich um eine hochpreisige Reisebuchung gehandelt habe und beide Reisen seien jeweils sehr kurzfristig abgesagt worden spyro 2 und 3 herunterladen. Dadurch sei eine anderweitige sinnvolle Planung für die Nutzung der für die Familie zur Verfügung stehenden Urlaubszeit in besonderer Weise erschwert gewesen herunterladen.

Das Verhalten der beklagten Reiseveranstalterin, die Familie binnen kurzem gleich zweimal zum Flughafen anreisen zu lassen, davon einmal mitten in der Nacht, sei nicht akzeptabel. Die Beklagte habe die Familie so quasi als Verschiebemasse behandelt und nicht wie rechtlich gleichgestellte Kunden.

– Oberlandesgericht Celle, Beschluss vom 10.4.2019, Az.: 11 U 13/19

Mitgeteilt und erläutert von Dietrich Kantel