Mythos der Maya – deshalb sind Sie noch heute so faszinierend

Viele Mythen ranken sich um das Volk der Maya. Ein Volk, dass für seine hochentwickelte Kultur bekannt war und das plötzlich verschwand herunterladen. Noch heute ist die Kultur der Maya präsent, zum Beispiel in dem geheimnisvollen Maya-Kalender.

Faszination der Maya

Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá © mattiaverga/pixabay.com

Die Kultur der Mayas rückte erst sehr spät in den Fokus der Wissenschaft handy orten app kostenlos downloaden. Erst im 18. und 19. Jahrhundert gingen erste Forscher auf Expedition in den mexikanischen Dschungel. Das Gebiet der Maya bestand aus etwa 50 Kleinstaaten und verteilte sich auf verschiedene Länder wie Mexiko, Guatemala und Belize windows 7 testversion herunterladen. Die Mayas zogen auf dem Gebiet gigantische Städte hoch, noch heute entdecken Archäologen immer neue. Die kulturellen Errungenschaften der Mayas sind bis heute noch faszinierend transport fever kostenlos downloaden. Um ihre Bevölkerung mit ausreichend Nahrung zu versorgen, entwickelten sie ein hochentwickeltes Anbausystem mit einem komplexen Bewässerungssystem. Bekannt ist, dass die Mayas sogar Observatorien bauten, um die Sterne zu beobachten und dass sie eine Schrift mit über 800 Zeichen hatten, die teilweise heute noch nicht entschlüsselt sind letters to. Rätselhaft ist ihr Verschwinden. Bis heute stellt die Wissenschaft nur Vermutungen auf und sehen eine Kombination von Krieg, Dürre und Raubbau als mögliche Faktoren an lieder aus dem internet herunterladen. Übrigens, die Mayas sind nicht – wie oft behauptet – ausgestorben. Noch heute leben etwa sechs Millionen Nachfahren der Maya hauptsächlich im Gebiet Guatemalas pdf-tickets herunterladen / ausdrucken.

Der Mythos lebt weiter…

Noch heute lebt der Mythos der Maya weiter download google player for free. Wie zum Beispiel im Game „John Hunter and the Mayan Gods“ – ein klassisches Slot-Spiel assassins creed für handy kostenlos downloaden. Entwickelt wurde das Glücksspiel von dem Entwickler Pragmatic Play. Das Game hat fünf Walzen und drei Reihen, die Symbole der Maya Kultur wie Krieger, Schild, Ring, Messer und Pokal tragen herunterladen. Ziel ist es, gleiche Symbole in eine Gewinnlinie – von links nach rechts zu bringen. Dabei sind Gewinne von bis zu 5000 Euro pro Gewinnline möglich. Besonders macht das Spiel ein Wild, das andere Symbole ersetzt und damit einen Gewinnvorteil bringt und einem Scatter, dass, wenn es dreimal erscheint, eine Bonusrunde mit Free Spins auslöst. Testen können Sie das Slot-Spiel kostenlos in der Demo-Version, hierfür ist nicht einmal eine Anmeldung notwendig.

Der Maya-Kalender

Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá © Marv Watson on Unsplash.com

Weltberühmt waren die Maya für Ihre mathematischen und astronomischen Fähigkeiten, die den legendären Maya-Kalender hervorbrachten. Der Maya-Kalender besteht aus den drei Kalendersystemen Tzolkin-Kalender, Haab-Kalender und der Langen Zählung. Der Tzolkin-Kalender diente der Festlegung von Zeremonien und anderen religiösen Feiern. Diese waren eng mit Agrarperioden verbunden. Der Tzolkin-Kalender besteht aus 260 Tagen. Jeder Tag trägt eine Zahl zwischen 1 und 13, die für einen Monat stehen, und einen von insgesamt 20 Tagesnamen. Der Haab-Kalender der Maya war für den Alltag gedacht, insbesondere der Berechnung von Saat- und Erntezeiten. Der Kalender umfasst 365 Tage und ist in 18 Monaten mit je 20 Tagen und einem 19. Monat mit den restlichen fünf Tagen eingeteilt. Wissenschaftler gehen davon aus, dass der 19. Monat, der auch Uayeb also Schlaf hieß, rituellen Zwecken diente. Der komplizierteste Teil des Maya-Kalenders ist die lange Zählung. Dieser wird für astronomische Berechnungen und historische Aufzeichnungen genutzt. Er enthält eine Tageszählung von 1.872.000 Tagen, damit ist es möglich, ein exaktes Datum für die nächsten 5.125 Jahren zu bestimmen. Wenn die Tage vorbei sind, beginnt der Kalender der Maya von vorne – das war am 21. Dezember 2012 der Fall.