--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Reisen und Touren

Mit dem Rad an Flüssen und Seen entlang

Rund 460 Kilometer auf dem Fränkischen WasserRadweg durch Bayerns Mitte Die Deutschen treten gern in die Pedale. Wie aktuelle Zahlen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) belegen, schwingen sie sich nicht nur in der Freizeit auf das Rad. Immer öfter entscheiden sie sich auch für einen Urlaub auf dem Sattel. Moderne Technologien beflügeln diesen Trend. Vor […]


Weltraum und Ghosttown

Die Erdkugel von oben? Texas liebt es höher, schneller und weiter. Entsprechend dieser verbreiteten Vorstellung soll es nur ungern eine Gelegenheit auslassen, das angestrebte Image seiner Besonderheit unter Beweis zu stellen. Dies gilt natürlich auch für die Stadt Midland im Südwesten des Staates. Denn diese verfügt bereits heute über die technischen Möglichkeiten, mutige Zeitgenossen in gerade einmal drei Minuten hundert Kilometer nach oben zu katapultieren.


Pinselohr mit Backenbart

Am 11. Juni ist Internationaler Luchstag. Seit 2018 wird er als Anlass genutzt, um Interessierten den Luchs näherzubringen. Nachdem der Mensch die wilde Katze hierzulande ausgerottet hatte, kommt die Art nun langsam wieder zurück. Rund 137 Exemplare gibt es aktuell in Deutschland.


Mittelalter hautnah

Hohe Mauern und Türme, prachtvolle Räume und versteckte Geheimnisse: Burgen sind echte Besuchermagnete mit spannenden Abenteuern für die gesamte Familie. Klein und Groß können bei der Besichtigung der jahrhundertealten Bauwerke nicht nur lernen, wie unsere Vorfahren gelebt haben.


Unbeschwert in den Urlaub – trotz Corona

Südtirol verstärkt Hygienemaßnahmen zum Schutz der Gäste Nach und nach werden die strengen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wieder gelockert. Viele hoffen deshalb darauf, im Sommer doch noch ein paar Tage Urlaub im nahen Ausland verbringen zu können. In Südtirol beispielsweise sind die Beherbergungsbetriebe gut auf die Situation vorbereitet. Unter www.suedtirol.info können sich […]


Glanzlicht der Belle Epoque am Gardasee

„Wozu braucht man einen Schlüssel, wenn es ohnehin nichts zu stehlen gibt?“ Goethe hatte, wie immer, ein offenes Auge für seine Umgebung. Und ganz besonders während seiner legendären „Italienreise“, die ihn im Jahr 1786 mit der Pferdekutsche von Rovereto aus an das Nordufer des Gardasees führte. Den langen Stiefel der Appenin-Halbinsel noch vor sich und die „Iphigenie“ in sich, an der er gerade intensiv arbeitete. Doch sein Blick galt nicht nur der Armut dieser Region sondern auch der Schönheit der Landschaft.


Wandern mit Fernsicht und Klettern an der Felswand

Die niedersächsische Fachwerkstadt Osterode ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Spaziergänge, Ausflüge zu Badeteichen oder präparierten Kletterfelsen auf der sonnigen Südseite des Harzes. Die wildromantische Landschaft fernab vom Massentourismus lädt zu Touren durch dichte Wälder, schroffe Felsenschluchten und liebliche Täler ein, vorbei an reißenden Bächen und blühenden Bergwiesen.


Radrunde „Oberpfälzer Radl-Welt“

Auf den 500 Kilometern Hauptroute der „Oberpfälzer Radl-Welt“ liegen viele Glücksmomente zum Genießen, wenn der Wind über das Gesicht streicht, einen das Plätschern eines Baches begleitet oder einen die Weite der Landschaft durchatmen lässt. Zeit zum Erholen, Zeit zum Radfahren, Zeit zum Genießen: das war die Idee zur „Oberpfälzer Radl-Welt“.


Von den alten Römern zu geheimnisvollen Höhlen

Mit abwechslungsreichen Naturlandschaften und kulturellen Kleinoden bietet der Ostalbkreis rund um die Städte Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd beste Voraussetzungen für einen spannenden Kurzurlaub. Für alle, die sich für römische Geschichte interessieren, lohnen etwa ein Besuch im Limesmuseum Aalen und eine Wanderung um den Bucher Stausee, wo man die Überreste der Limesmauer sowie einen rekonstruierten Wachturm bestaunen kann.


Weinberge, Wald, Wasser – und viele Kurven

Motorradfahrer sind immer wieder auf der Suche nach Ausgangspunkten für landschaftlich reizvolle, kurvenreiche Strecken. Ein Geheimtipp ist Karlstadt am Main, 25 Kilometer nördlich von Würzburg gelegen. Hier bilden der Main und die sanfte Hügellandschaft des Fränkischen Weinlandes die Kulisse für abwechslungsreiche Touren.