--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Leben und Wohnen

Wie ein polnischer Landarbeiter zum Spitzenwinzer wurde

Im Polen der späten dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts gibt es kaum noch Möglichkeiten, sich durch den Ertrag aus Arbeit zu ernähren. So kommen in Frankreich wie auch in anderen westeuropäischen Ländern viele Polen an, die keine andere Überlebenschance mehr sehen, als die Heimat zu verlassen. An dieser Stelle beginnt die Erfolgsgeschichte des Burgunder Winzers George (Woytek) Bryczek, auch wenn es anfangs gar nicht danach aussieht. An deren Ende steht die kleine, aber feine Domaine Bryczek in Morey-Saint-Denis.


Altersvorsorge ab 50: Die Lebensversicherung hat ausgedient

Noch immer gibt es über 80 Millionen Lebensversicherungen in Deutschland. Doch die Anzahl der Verträge sinkt. Der Grund dafür ist bei genauerer Betrachtung offensichtlich: In der lang anhaltenden Nullzinsphase lohnen Lebensversicherungen sich finanziell meist nicht mehr, teilweise können die Kunden sogar nachrechnen, dass ihnen über die gesamte Laufzeit des Vertrags ein finanzielles Minus entsteht.


Keine Steuerbefreiung bei Einzug in geerbtes Familienheim 18 Monate nach Tod des Erblassers

Die Steuerbefreiung nach § 13 Abs. 1 Nr. 4 c) ErbStG tritt nicht ein, wenn erst 18 Monate nach Tod des Erblassers das geerbte Familienheim bezogen wird. In diesem Fall liegt kein unverzüglicher Bezug im Sinne der Vorschrift vor. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden.


Die sonnige Wärme des Mittelmeers

Das Flair des Mittelmeers ins eigene Zuhause holen: Aktuelle Einrichtungstrends machen es möglich. Möbel und Sitzgelegenheiten aus natürlichen Materialien wie Rattan, Korb oder Holz tragen ebenso dazu bei wie die passenden Wandfarben. Der rotbraune Ton von Terracotta etwa bringt Wärme und Behaglichkeit in jeden Raum.


“Um Himmels Willen, wo sind wir hier!?”

Abertausende Menschen flohen im eisigen Winter 1945 vor der Roten Armee. Nicht zuletzt Bauern aus dem Ermland – dem katholisch gebliebenen Teil Ostpreußens – landeten in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Besitzlos, perspektivlos, hoffnungslos. Damals entstand, einige hundert Kilometer weiter südlich in einem kleinen Seitental der Eifel, ein einmalig gebliebenes Projekt – die größte, landsmannschaftlich geschlossene, Ansiedlung von vertriebenen und geflüchteten Bauern in Nachkriegsdeutschland.


Eigentümer­versammlung zu Corona-Zeiten

Das AG Hannover hat entschieden, dass ein Beschluss einer Eigentümer­versammlung ungültig ist, wenn die Wohnungseigentümer in dem Einladungsschreiben ausdrücklich aufgefordert wurden, nicht zu erscheinen und zudem darauf hingewiesen wurden, dass ein Erscheinen zum sofortigen Abbruch der Versammlung führt.


Und was ist mit Feinstaub?

Die Diskussion über Feinstaub und Holzöfen verunsichert Verbraucher. Viele fragen sich: Ist eine Holzfeuerstätte sinnvoll und ökologisch zeitgemäß, auch im Hinblick auf den Klimaschutz und die Energiewende? Mehr Klarheit und Orientierung soll eine 15-minütige Dokumentation der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V. (AdK) bringen.


Die Bundeskanzlerin und die Regierungs- chefinnen und Regierungschefs der Länder fassen folgenden Beschluss:

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder danken den Bürgerinnen und Bürger für ihre Solidarität im Kampf gegen die Pandemie bei den derzeit erforderlichen Beschränkungen. Nach deutlich sichtbaren Erfolgen bei der Eindämmung des Infektionsgeschehens im Januar und Februar zeigt die aktuelle Entwicklung – insbesondere aufgrund der hohen Verbreitung von Covid-19-Variante B.1.1.7 – wieder ein starkes Infektionsgeschehen und eine exponentielle Dynamik.


Es gibt noch mehr als nur Covid-19

Die Covid-19-Impfung ist zweifelsohne der erste Schritt zurück in ein normales, pandemiefreies Leben. Doch nicht nur Corona gefährdet die Menschen: Ab dem mittleren Alter besteht zudem ein erhöhtes Risiko, an der äußerst schmerzvollen und zum Teil langwierigen Gürtelrose zu erkranken.


Wie dieser Mann die Lotterie unglaubliche 14 Mal austricksen konnte

Es klingt wie aus einem Film. Ein Rumäne schaffte es, 14 Mal die Lotterie auszutricksen, und verdiente damit mehrere Millionen Euro. Die nachfolgende Geschichte ist genauso unglaublich wie bewundernswert, weshalb wir an dieser Stelle einen näheren Blick auf die
Beweggründe dieses Manns werfen, die Lotterie sagenhafte 14 Mal auszutricksen.