Leben und Wohnen

Heizung wählen, die echt warm macht

Eine ausführliche Anleitung für alle, die ihre Wohnung, ihr Ferienhaus oder auch den Hof noch gemütlicher gestalten wollen. Jede Art der Heizung hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Nachdem Sie sie überprüft haben, werden Sie verstehen, welches Gerät für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.


Recht: Beweislast für mitvermieteten Teppich liegt beim Mieter

Beansprucht ein Wohnungsmieter die Instandsetzung des Teppichbodens, so muss er beweisen können, dass der Teppich mitvermietet wurde. Dies kann etwa durch den Mietvertrag oder das Übergabeprotokoll geschehen. Dies hat das Landgericht Berlin entschieden.


Immobilien mit Kachelofen sind begehrt

Wird mit Gas oder Öl geheizt? Gibt es eine alternative Lösung? Können wir einen Ofen mit Holzbefeuerung einbauen? Fragen, die früher beim Kauf oder Mieten einer Immobilie eher am Ende gestellt wurden, sind heute ein zentrales Thema. Die drastisch gestiegenen Preise für Gas und Heizöl machen Häuser und Wohnungen mit einem sogenannten Feuermöbel noch attraktiver, als sie es bisher ohnehin schon waren.


Kündigung wegen in Mietwohnung begangener Straftaten

Kein Kündigungsrecht wegen Zurechnung des Verschuldens des Kindes auf Mieter. Wird in einer Mietwohnung eine Straftat begangen, so rechtfertigt dies nur dann die Kündigung der Mieter, wenn diese Täter der Straftat waren oder sie Kenntnis über das strafbare Verhalten hatten.


Verblasster Parkausweis stellt keine Amtspflicht­verletzung der Behörde dar

Der Kläger ist berechtigt, Sonderparkplätze für Schwerbehinderte zu nutzen. Im Jahr 2020 erhielt er zum Nachweis dieser Berechtigung von der Stadt B., der Beklagten, einen Parkausweis, den er an der Windschutzscheibe seines Autos befestigte. Am
07.07.2021 stellte der Kläger sein Auto am Bahnhof in K. auf einem Schwerbehinderten vorbehaltenen Parkplatz ab. Zu diesem Zeitpunkt war kein Dienstsiegel der Beklagten auf dem Parkausweis erkennbar.


Großeltern sollten gewisse Grenzen beachten

Großeltern nehmen heute innerhalb der Familie eine wichtige Rolle ein. Sie sind nicht nur Notfall-Babysitter und Spielkamerad für den Familiennachwuchs, sie unterstützen die jungen Eltern bei der Erziehung, nehmen ihnen Arbeit ab und leisten in vielen Fällen auch finanzielle Hilfestellung. Und sehr gerne überschütten sie die Enkel mit Geschenken.


Bestands­schutz­verstärkende Klausel in Mietvertrag bindet auch neuen Erwerber

Beinhaltet ein Mietvertrag über eine Wohnung eine bestands­schutz­verstärkende Klausel, wonach das Mietverhältnis vom Vermieter nur in besonderen Ausnahmefällen gekündigt werden kann, so bindet dies auch den neuen Erwerber. Eine Eigen­bedarfs­kündigung ist dann nicht ohne weiteres möglich. Dies hat das Landgericht Berlin entschieden.


Fünf gesunde Trinktipps

Das richtige und ausreichende Trinken ist für unsere Gesundheit wichtig. Erwachsene sollten nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) jeden Tag mindestens 1,5 Liter trinken. Idealer Durstlöscher ist Wasser, da es keine Kalorien hat. Wer das richtige Wasser wählt, kann nebenbei noch mehr für seine Gesundheit tun. Denn viele Mineral- und Heilwässer enthalten reichlich wertvolle Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium.


Natürlichkeit im Bad

Natur im eigenen Zuhause: Nachhaltige Materialien, allen voran Massivholz, spielen bei der Inneneinrichtung eine zentrale Rolle. Das gilt nicht nur für die Wohnräume, sondern ebenso für das Bad. Ein Beispiel dafür ist die Massivholzkonsole von burgbad. Die verwendete zertifizierte Asteiche verleiht jedem Möbelstück einen eigenen Look, der mal mehr oder weniger Äste sowie lebendige Strukturen zeigt.


Kein Kündigungsrecht wegen Überlassen der Wohnung an Tochter

Überlassen die Mieter einer Wohnung diese ihrer Tochter und nutzen sie die Wohnung weithin als Zweitwohnung, so steht dem Vermieter kein Kündigungsrecht wegen unbefugter Ge­brauchs­über­lassung zu. Dies hat das Amtsgericht Berlin-Mitte entschieden.