Essen und Trinken

Mediterrane Sommerküche

Ob eine Gazpacho aus sonnengereiften Tomaten, eine Paella mit Meeresfrüchten oder gefüllte Auberginen: Die mediterrane Küche hat geschmacklich viel zu bieten und gilt als besonders gesund. Auf dem Speiseplan stehen traditionell viel frisches Gemüse, aromatische Kräuter und Fisch. Fester Bestandteil der mediterranen Küche ist auch Olivenöl.


Echt hot: Grillen mit Geflügel

Für die meisten Grillfans ist der sommerliche Brutzelspaß ohne Geflügel kaum denkbar. Denn Hähnchen, Pute und Co. bieten nicht nur Abwechslung, sondern auch unterschiedliche Fleischarten. Während sich Hähnchen- und Putenfilet, -schnitzel und -medaillons durch helles, zartes Fleisch auszeichnen, stehen Schenkel und Keulen mit ihrem dunkleren Fleisch für aromatisch-saftigen Genuss.


Die Aromen des Mittelmeers

Die Urlaubsziele rund ums Mittelmeer stehen für sommerliche Leichtigkeit, besonders kulinarische Genüsse und die Wärme des Südens. Dieses Lebensgefühl lässt sich mit frischen Cocktails jetzt auch in den heimischen Garten oder auf den Balkon transportieren. Die Basis für viele Kreationen bildet ein Gin mit feinen mediterranen Kräutern.


Im Herver Ländchen schlemmen und entdecken

Ein weitgehend unbekanntes Stück Erde direkt jenseits der belgischen Grenze: das “Herver Ländchen”. Unbedingt entdecken: Abteibier und Herver Käse. Wunderbar geeignet für einen Kurztrip oder eine kulinarische Wochenendtour.


Wieviel Thunfisch isst Deutschland?

Im Ranking der beliebtesten Fischarten in Deutschland hat der Thunfisch in den vergangenen zwei Jahren den Hering und den Alaska-Seelachs überholt – und steht nun auf Platz 2 hinter dem Lachs. Da dieser Lachs vorwiegend aus Zucht kommt, ist Thunfisch der
meistgekaufte Wildfisch in Deutschland. 2,3 kg Thunfisch wurden hier letztes Jahr im Durchschnitt pro Person gegessen.


Fitfood mit Hähnchen, Pute und Co.

Für leichten Genuss in der warmen Jahreszeit stehen Salate mit Geflügel. Abwechslungsreich und lecker punkten sie zudem mit vielen Nährstoffkombinationen. Wird Geflügelfleisch etwa mit Rucola oder Paprika zubereitet, kann das enthaltene Vitamin C die Aufnahme des im Fleisch enthaltenen Eisens unterstützen.


Bunte Salatvielfalt zum Grillen

97 Prozent der Deutschen grillen gerne – so das Ergebnis einer Umfrage des Onlineportals Statista. Steaks, Würstchen, Lachs oder ein marinierter Tofu sind auf dem Rost schnell zubereitet. Aber ein geschmackvolles BBQ spielt sich nicht nur auf dem Grillrost ab, sondern auch entlang des Grillbuffets mit Dips, Brot und Salaten.


Die kleinen Freuden des Alltags genießen

Die leckere Alternative zu Ravioli aus der Dose ist die Bratwurst vom Grill. Also einen kompakten Grill ins Auto gepackt und dazu etwa die „Dicke Sauerländer” Rostbratwurst von Metten und einige Brötchen – schon kann am Abend ein angenehmer Geruch in die Nase steigen.


Köstliche Ideen für den Osterbrunch

Ostern hat einen ganz eigenen Charakter unter den Festen im Jahresverlauf: An den Feiertagen trifft man sich zum Beispiel gerne mit Familie und Freunden zum Osterbrunch in gemütlicher Runde und genießt süße und herzhafte Köstlichkeiten. Wer Lebensmittel und Zutaten möglichst bereits ein paar Tage vor dem Fest einkauft, spart sich viel Stress.


Scheibchenweise genießen

Genuss hat vor allem mit Vielfalt zu tun. Regionaltypische Spezialitäten bringen Abwechslung auf den Speiseplan und sorgen für besondere kulinarische Momente. Die vielen Rohschinken-Varianten sind dafür ein gutes Beispiel: Der charakteristisch-norddeutsche Katenschinken, der schonend über Buchenholz geräuchert wird, weist ganz andere Aromen auf als ein kräftiger Schwarzwälder Schinken oder ein spanischer Serrano mit seinem mild-nussigen Geschmack.