Es wird wild auf dem Grill

Heimisches Wildbret ist im Sommer ein gesunder Gaumenschmaus

(djd). Es ist ein ausgesprochenes Naturprodukt, nachhaltig, regional verfügbar und landet immer häufiger auch auf dem Grillrost: Wildbret herunterladen. Das Fleisch stammt von heimischen Wildtieren, die ein artgerechtes Leben geführt haben, es hat kurze Lieferwege und damit von Natur aus einen günstigen ökologischen Fußabdruck alles was zählten. Vor allem im Sommer bekommt Wildbret eine besondere Geschmacksnote, denn bei Wildschwein, Reh, Hirsch und Co. stehen jetzt junge Triebe, Kräuter und Knospen auf dem Speiseplan foto collage maken downloaden gratis. Das Ergebnis macht sich auf dem Gaumen bemerkbar: ein ursprüngliches, zartes und nährstoffreiches Stück Fleisch.

Lokale Anbieter

Gesunder Grillgenuss: Schaschlikspieße mit heimischem Wildbret sind fettarm sowie vitamin- und mineralstoffreich profilbild herunterladen whatsapp. Foto: djd/DJV/Olaf Deharde

Der Genuss ist zwar außergewöhnlich, die Zubereitung hingegen genauso einfach wie bei herkömmlichem Fleisch baby spiele downloaden kostenlos. Unter www.wild-auf-wild.de gibt es Anregungen, Rezepte und Tutorials rund um die wilde Küche. Dort sind außerdem Wildanbieter und Restaurants in der Umgebung zu finden fortnite downloaden pc nederlands. Das Fleisch heimischer Wildtiere hat einen hohen Muskelanteil, ist vitamin- und mineralstoffreich und hat einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Kein Wunder, dass 84 Prozent der Deutschen Wildbret für ein natürliches und gesundes Lebensmittel halten, wie das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Jagdverbands (DJV) zeigt download wetter.de.

Rezept-Tipp „Maibock-Schaschlik“

Ein wilder Genusstipp ist das mit Wildkräutern verfeinerte Maibock-Schaschlik aus dem neuen Kochbuch „Gefundenes Fressen“ von Jan Hrdlicka, Fabio Haebel und Olaf Deharde microsoft office home kostenlos download.

Zutaten für 4 Personen:

3 Lorbeerblätter

1 EL Wacholderbeeren

½ EL Piment

1 EL Koriandersaat

1 Prise Salz

2 EL Speiseöl

1 ausgelöste Rehbockkeule (ca mozilla firefox gratis herunterladen. 1,8 kg)

4 weiße Zwiebeln

1 rote Paprika

Wildkräuter nach Wahl

Zubereitung:

Für die Gewürzmischung Lorbeer, Wacholder, Piment und Koriandersaat in einer Pfanne ohne Fett anrösten discord instructions. Darauf achten, dass die Gewürze nicht zu dunkel werden, da sie sonst bitter werden können. Etwas abkühlen lassen und in einem Mörser oder einer Gewürzmühle mit Salz fein mahlen. Die Rehbockkeule in ungefähr 4 Zentimeter große Würfel schneiden und mit der Gewürzmischung sowie Öl in einer Schüssel für ca. 20 Minuten marinieren. Inzwischen die Zwiebeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika ebenfalls mundgerecht schneiden. Die Spieße abwechselnd mit Fleisch, Zwiebeln und Paprika bestücken. Am besten über Holzkohle grillen und mit Wildkräutern garnieren.