--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Apfelgenuss herzhaft oder süß

Rezepttipp: Focaccia mit Äpfeln und Rosmarin

Focaccia mit Äpfeln und Rosmarin ist ideal als schnelles Abendessen. Foto: djd/Pink Lady Europe

Der Apfel ist das unangefochtene Lieblingsobst der Deutschen. Das Kernobst hat nur 45 bis 60 Kilokalorien pro 100 Gramm. Zu den gefragtesten Sorten gehört Pink Lady, eine Kreuzung aus Golden Delicious und Lady Williams, die der Australier John Cripps 1973 erschuf.

Aromenvielfalt und knackiger Biss

Dieser Apfel zeichnet sich besonders durch seine rote Färbung und seine Aromenvielfalt aus, die er der langen Reifezeit von sieben Monaten am Baum und damit auch extra viel Sonne verdankt. Obstliebhaber schätzen das knackige und saftige Fruchtfleisch sowie das ausgewogene Verhältnis von Säure und Süße. Das macht ihn zum beliebten Snack für zwischendurch, doch auch in der Küche lässt er sich vielseitig einsetzen. In Europa wächst die Sorte in Südtirol und der Emilia-Romagna in Italien, an der Loire und in Südfrankreich sowie in Spanien. Alle, die an der Erzeugung und Distribution beteiligt sind, organisieren sich im Non-Profit Verband Pink Lady Europe. Sie arbeiten eng zusammen und haben sich einem nachhaltigen Umgang mit der Natur verpflichtet. Leckere Rezepte gibt es unter www.apfel-pinklady.com/de/rezepte.

Rezepttipp: Focaccia mit Äpfeln und Rosmarin

Zutaten für 1 Focaccia:

1 Pink Lady Apfel
470 g Mehl
1 halber TL Salz
1 halber TL Zucker
Fleur de Sel
1 TL Trockenhefe
250 ml lauwarmes Wasser
4 EL natives Olivenöl Extra
1 EL fein gehackter frischer Rosmarin
60 g Gruyère-Käse

Zubereitung:

Hefe, Zucker, Salz und lauwarmes Wasser in der Rührschüssel verrühren.
50 g Mehl zugeben und 5 Minuten an einem warmen Platz ruhen lassen. Das restliche Mehl einarbeiten, zu einem geschmeidigen Teig kneten und eine Kugel formen.

Den Teig in eine mit Öl gefettete Schüssel legen, abdecken und ca. 1,5 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Papier mit einem Löffel Olivenöl bepinseln. Den Teig auf dem Backblech zu einem Rechteck ausrollen. Wieder abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Mit den Fingern kleine Vertiefungen in den Teig drücken. 2 EL Olivenöl über den Teig gießen und die Hälfte des Rosmarins darüber streuen.

Den Apfel waschen, in dünne Scheiben schneiden und diese auf dem Teig verteilen.
Das restliche Öl über die Äpfel träufeln und den restlichen Rosmarin darüber streuen.

20 – 25 Minuten in den Backofen geben, bis sich die Ränder der Focaccia goldbraun färben. Mit dem Gruyère bestreuen und nochmals 2 Minuten in den Backofen stellen. Die Focaccia ein wenig abkühlen lassen und dann mit Fleur de Sel bestreuen.

 

Titelfoto: Die rote Färbung verdanken Äpfel einer langen Reifezeit am Baum und damit auch extra viel Sonne. Foto: djd/Pink Lady Europe/Matthieu Rocolle