--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

30. Juli: Internationaler Tag der Freundschaft 2018

Echte Freunde gibt es auch unter Tieren

Der Internationale Tag der Freundschaft wird am 30. Juli 2018 zelebriert. Initiiert wurde der Tag der Freundschaft 1958 in Paraguay: Bei einem Treffen mit Freunden schlug Dr. Artemio Bracho vor, einen Tag zur Feier der Freundschaft zu etablieren. Daraus entstand die Initiative “Cruzada Mundial de la Amistad”. Unabhängig davon wurden in anderen Ländern Tage der Freundschaft an unterschiedlichen Tagen begangen. 2011 wurde der Tag durch die Vereinten Nationen als “International Day of Friendship” ausgerufen und wird seitdem weltweit gefeiert.

Am Tag der Freundschaft soll der wichtigen Bedeutung der Freundschaft gedacht werden. Dabei geht es um die Freundschaft zwischen Personen, aber auch um freundschaftliche Beziehungen zwischen einzelnen Ländern und Kulturen. Der Tag der Freundschaft soll – laut UNO Generalsekretär Ban Ki-moon – dazu dienen, die allgemeine Menschlichkeit zu stärken und das Wohl der Menschheit zu fördern. Der Tag soll im Einklang mit kulturellen Gepflogenheiten begangen werden.

Wann kann man jemanden überhaupt einen Freund nennen?
Das Prädikat der Freundschaft haben eigentlich nur die Beziehungen, wenn es richtig um Herzens-Freundschaften geht. Das sind die Beziehungen, wo emotional auch eine große Innigkeit entsteht. Das sind auch die Beziehungen, die am längsten halten. Innerhalb von sieben Jahren scheitern 50 Prozent der Freundschaften. Und es scheitern vor allem Durchschnitts-Freundschaften, während die Herzens-Freundschaften oft lebenslang stabil sind.
 
Und wo findet man die wertvollsten Freundschaften?
Normalerweise braucht man dazu irgendein Lebensumfeld, in dem man ähnliche Interessen hat. Aber man muss eines sagen: Freundschaften sind immer handverlesen, es ist wie die Suche nach einem Diamanten. Das heißt, man stellt bei Freundschaften eine ganz persönliche Beziehung her und es ist wirklich Glückssache, Freunde zu finden. Jeder von uns hat höchstens drei wirklich gute Freundschaften. Also Freundschaften haben Seltenheitswert.
 
Bei Facebook und Co. kann man auch Freundschaften schließen. Welchen Wert haben solche Freundschaften?
Zunächst ist die gesamte Technik – also Facebook, E-Mails, Internet – für Freundschaften eine große Erleichterung, um Kontakt herzustellen. Aber man muss Freunde gelegentlich auch persönlich sehen. Das heißt, man muss sie riechen können, man braucht die körperliche Anwesenheit. Und wenn man ständig im Internet Leuten schreibt, da kann man mit vielen Leuten zusammen sein – aber Freundschaften im eigentlichen Sinne sind das nicht.
 
Warum ist Freundschaft denn überhaupt so wichtig?
Das größte Problem, das wir im Leben haben, ist Einsamkeit. Und wir brauchen dieses soziale Dorf, damit wir von außen Bestätigung haben. Damit Menschen da sind, die uns im Grunde tragen. Wir wissen, dass, wenn wir gute Freundschaften haben, wir seelisch erheblich stabiler sind. Wer gute Freunde hat, lebt etwa 20 Jahre länger.
 
“Gute Freunde kann niemand trennen – gute Freunde sind nie allein, weil sie eines im Leben können: füreinander da zu sein…”. Was Franz Beckenbauer im Jahr 1966 mit seiner ersten Schallplatten-Single zum Besten gab, wird seit 2011 erstmals mit einen Ehrentag gefeiert: die Freundschaft.
 
Sepp Spiegl


Diese Website speichert ein sog. technisches Session-Cookie und  die anonymisierte IP-Adresse, den Browser, das Betriebssystem, den Aufenthaltsort auf unserer Website, gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.  Ich stimme zu - ich entscheide mich für  kein Tracking - Hier geht es zur Datenschutzerklärung.
1024