Lebensart

Abenteuer Mongolei

An Dschingis Khan scheiden sich die Geister. Die einen sehen in ihm den rücksichtslosen Eroberer, dessen wilde Reiterhorden die Steppen Asiens erbeben ließen. Niemand und nichts konnte sie aufhalten, nicht einmal Europa war vor ihnen sicher. Dafür verbannte ihn selbst seine mongolische Heimat noch vor wenigen Jahren aus den eigenen Geschichtsbüchern. Andere hingegen halten ihn für einzigartig. Sie feiern seine militärische Leistung und preisen seine historische Bedeutung. So ist Dschingis Khan in der heutigen Mongolei nahezu allgegenwärtig: auf Wodkaflaschen und Wollteppichen, auf Reiseprospekten und Titelseiten.


2.000 Kilometer Loipen-Spaß in Deutschlands Langlauf-Paradies

Weite Schneeflächen, traumhafte Waldlandschaften und bei klarem Wetter Panoramen bis zu den Alpen – Ostbayern ist ein Paradies für Langläufer. Die mehr als 2.000 Kilometer Loipen am “Grünen Dach Europas” gelten sogar als noch schneesicherer als die im Hochgebirge: Wegen der geschützten Nordost-Lage ist nicht nur jetzt im Januar, sondern oft bis weit ins Frühjahr hinein mit besten Schneeverhältnissen in Ostbayern zu rechnen.


Wald statt WLAN

Wälder ziehen uns Menschen seit jeher magisch an. Zu herrlichen Wanderungen und zum ausgiebigen „Waldbaden“ lädt die Vogelpark-Region in der Lüneburger Heide ein – etwa mit dem Hirschgeweih-Rundwanderweg, der mit Bohlenstegen, idyllischen Rastplätzen und der „Tausendjährigen Linde“ lockt.


Warum heißt die Marke so? Heute: After Eight

Die Marke After Eight ist wirklich “very British“ und keine sogenannte Kuckucksmarke, die sich ein bestimmtes kulturelles Länder-Image lediglich von außen aneignet, wie es etwa “Häagen Dazs” oder “Puschkin Vodka” tun. Was hat es also mit dem Markennamen After Eight auf sich?


Wie bauen Sie einen Zaun?

Grundstücke einzäunen ist nicht verpflichtend in Deutschland. Dennoch möchten viele Grundstückseigner Ihren Garten gerne einzäunen, beispielsweise um Kindern und Haustieren einen sicheren Aufenthalt im Freien zu ermöglichen. Üblicherweise werden
Zäune zwischen 100 und 140cm verbaut. Alle höheren Modelle dienen dem Sichtschutz ebenso wie dem Fernhalten von Unbefugten. Eventuelle Bestimmungen in Ihrer Wohngegend erfahren Sie beim örtlichen Bauamt.


Leckeres zaubern statt wegwerfen

Französisches Steinofen Baguette mit seiner knusprigen Kruste schmeckt lecker und passt zu vielen Gerichten und Anlässen. Wer Gäste einlädt, eine große Familie hat oder sein Lieblingsbrot jederzeit genießen möchte, findet im Supermarkt original französisches Baguette zum Aufbacken.


Mit heimischem Wildbret kommt Abwechslung auf den Tisch

84 Prozent der Deutschen halten Wildbret für natürlich und gesund. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Deutschen Jagdverbands (DJV). Die Verbraucher wissen das artgerechte Leben heimischer Wildtiere in der Natur zu schätzen. Ihr Fleisch ist nicht nur vitaminreich und fettarm, sondern eignet sich für das nächste Weihnachtsmenü ebenso wie für den Geburtstagsschmaus oder das gesellige Grill-Event.


Fachwerkpracht feiert Geburtstag

Sie sind Residenzstädte mittelalterlicher Könige und Kaiser sowie Teil des Weltkulturerbes: Quedlinburg und Goslar am nördlichen Rand des Harzes haben einiges gemeinsam. 2022 feiern beide Orte ihre erste urkundliche Erwähnung vor 1.100 Jahren und laden mit einem prallen Veranstaltungskalender zu einer kombinierten Städtereise ein. Im Jubiläumsjahr können sich kleine und große Zeitreisende auf historische Festumzüge, mehrtägige Stadtfeste, Open-Air-Konzerte und abwechslungsreiche Ausstellungen freuen.


Glasverpackungen richtig recyceln

Glas ist unendlich oft und ohne Qualitätsverlust recycelbar. Leere Glasflaschen, Konservengläser, Kosmetik- oder Medizingläschen können also für die Herstellung von neuem Verpackungsglas genutzt werden, wenn sie richtig recycelt werden. Das ist gut für die Umwelt.


„Teetied“ mit Aussicht

Die Seele einfach baumeln lassen – das können die Ostfriesen. Vor allem in Dornum. Hier wurde das Freilenzen erfunden, eine Wortschöpfung aus Freizeit und Faulenzen. Frei übersetzt bedeutet das in etwa: seine Zeit mit Geschenken für die Seele füllen. Das kann eine gemütliche „Teetied“ sein, also eine heiße Tasse Ostfriesentee mit Kandis und Sahne bei guten Gesprächen. Oder eine spannende Wanderung über den Meeresgrund.