--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Lilly Becker: Schwere Zeiten

Krankheit, wenig Freunde und nun das Ehe-Aus

Boris Becker und Ehefrau Lilly ©seppspiegl

Nach ihrer Finanzkrise, die auch die Ehe stark belastete, kämpften Boris Becker und Ehefrau Lilly um ihre Liebe. „Es waren schlimme Zeiten“ sagte die 41-Jährige der britischen Boulevardzeitung „Daily Mail”. Sie habe sich völlig gehen lassen. Zu viel Alkohol, zu viel Rauchen, zu viel Ausgehen, zitierte das Blatt das Model. Es sind drastische Worte. „Auch Boris ging durch so eine harte Zeit, dass er nichts gemerkt hat. Wir entfernten uns voneinander.“ Zum Wohl ihrer Ehe suchten Lilly und Boris einen Paartherapeuten auf. „Wir hätten nie gedacht, dass wir so etwas mal brauchen.“ Nicht nur das finanzielle Desaster belastete Lilly. Als ihre Versuche, ein Geschwisterchen für den achtjährigen Amadeus zu bekommen scheiterten, ließ sie sich untersuchen. Die Ärzte diagnostizieren eine Endometriose, eine chronische Gebärmutter-Erkrankung. „Ich hatte letztes Jahr eine OP, mir wurde eine Zyste entfernt“, verriet Becker. Die schöne Holländerin suchte Halt im Freundeskreis – vergeblich. „Ich habe erlebt, wie Freunde sich in Feinde verwandelt haben und Feinde in Freunde – wie kann das sein? Warum?“, fragte sie sich und erzählte traurig, dass man ihre Freundinnen an einer Hand abzählen könne. Zum Glück geht es Lilly Becker gesundheitlich heute wieder gut. Sie lässt sich von der Krankheit nicht unterkriegen. „InTouch online“ verriet sie: „Ich habe keine unerträglichen Schmerzen. Natürlich ist es lästig, wenn der Bauch anschwillt, aber so ist das Leben….“. Schmerzen wird jedoch die aktuellste Meldung des Promi-Paares: Boris und Lilly Becker haben sich nach 13 Jahren Beziehung und neun Ehejahren getrennt.