--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Was zum Fußball einfach dazu gehört

© skeeze auf Pixabay

Fußball ist in Deutschland einfach die Nationalsportart Nummer 1. Ganz gleich, ob Bundesliga oder Kreisliga C – jedes Wochenende treffen sich Millionen Deutsche auf und rund um den Fußballplatz. 2017 gaben über 14 Millionen Deutsche an, regelmäßig bzw. ab und zu Fußball zu spielen. Der Sport zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten und Altersgruppen – von den Neukickern bis zu den Alten Herren. Und sogar noch mehr Menschen schauen Fußball. Der Stadionbesuch wird hier zu einen wahren Ritual, bei dem ein paar Dinge wie Bier und Bratwurst natürlich nicht fehlen dürfen. Wir schauen, was beim Fußball einfach dazu gehört.

Die Stadionwurst ist ein Muss

Es gibt ein paar Rituale, die gehören zum Fußballgucken einfach dazu, egal, ob beim hiesigen Dorfclub oder im Bundesligastadion. Und die Stadionwurst ist eines dieser Dinge. Die leckere Bratwurst im Brötchen gehört in jedem Stadion zur Grundausrüstung. Wo früher noch der lokale Metzger mit seiner Würstchenbude auf dem Weg zum Stadion stand, haben heute bereits riesige Unternehmen das Catering übernommen. In der Münchener Allianz Arena beispielsweise werden pro Spieltag über 20.000 Würstchen verkauft. Und das zu einem stolzen Preis. So muss man in München für eine Bratwurst im Brötchen schon mit 4,20 Euro rechnen, bei Union Berlin hingegen gibt es für 2,50 Euro die günstigste Stadionwurst.

Mit einer Wette etwas Würze ins Spiel bringen

Tippspiele und Fantasy-Manager gehören für viele mittlerweile zur Fußballsaison, wie die Wurst zum Stadionbesuch. Gleiches gilt auch für Sportwetten. Wenn die eigene Mannschaft erst am nächsten Tag spielt, kann man sich mit ein paar Wetten den Spieltag versüßen. Wer Lust bekommen hat, kann hier die aktuellsten aktuellsten Bundesliga quoten verschiedener Anbieter vergleichen. Wenn man besonders sicher gehen will, könnte man beispielsweise auf Bayern als Meister setzen, da der Titelverteidiger mit Quoten zwischen 1.11 und 1.29 geführt wird.

Bier und Wurst passen hervorragend zusammen

Was darf bei der Stadionwurst nicht fehlen? Das Stadionbier natürlich. Während bei internationalen Spielen lange Zeit nur alkoholfreies Bier ausgeschenkt wurde, gibt es seit der letzten Saison auch in der Champions League „normales Bier“. Für viele Fans gehört vor allem das „kühle Blonde“ ebenso zu den Fußball-Ritualen, wie das Mitsingen der Vereinshymne oder eben die obligatorische Stadionwurst. Doch auch dieses Vergnügen ist, zumindest in der ersten Liga, nicht ganz günstig. Zwischen 3,90 Euro und 4,40 Euro muss man so für den halben Liter hinblättern. Das ist wohl auch einer der Gründe, warum sich immer mehr Fans vom kommerziellen Bundesliga-Fußball abwenden und stattdessen wieder häufiger zum lokalen Amateurverein gehen. Hier bekommt man ebenfalls Bratwurst, Bier und Fußball, allerdings zu einem Bruchteil des Preises.

Sepp Spiegl