--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Sport

Milliardenmarkt Turnschuh

Der Turnschuh hat in den vergangenen Jahren einen beeindruckenden gesellschaftlichen Aufstieg hingelegt. War es früher eher verpönt, außerhalb eines Sportplatzes Turnschuhe zu tragen, sind sogenannte Sneaker mittlerweile in allen Gesellschaftsschichten angekommen. Vom Dax-Vorstand bis zum Supermodel trägt heute jeder gerne sportliches Schuhwerk, der Hype um limitierte Sondermodelle von Nike, Adidas und Co. war noch nie größer.


Mein Arzt, der Wald

Mit allen Sinnen entspannen: Zum Beispiel bei einem Waldspaziergang – ohne Handy fürs schnelle Selfie. Blätterrauschen und Tannenduft wahrnehmen, Rinde spüren, sehen, wie die Sonne durch die Blätter fällt. Wie positiv sich das auf Körper und Seele auswirkt, zeigen Untersuchungen aus Japan. “Waldbäder” gehören dort zur Therapie für dauergestresste Menschen.


Gelobt sei, was hart macht? Jnein!

„Wer sich stets viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!“ Nicht erst Friedrich Nietzsche propagierte in seiner philosophischen Abhandlung „Also sprach Zarathustra“ das Prinzip des Abhärtens.


Neujahrsvorsätze

Der Weg in die „Hölle“ sei mit guten Vorsätzen gepflastert, warnt der Volksmund. Dennoch setzen sich viele Menschen zu jedem Jahreswechsel neue Ziele für die kommenden zwölf Monate, nicht zuletzt die persönliche Gesundheit und das Wohlbefinden betreffend. In dem Zusammenhang werden dann nur allzu häufig Ansprüche an sich selbst formuliert, die sich in den folgenden Wochen und Monaten als zu ambitioniert erweisen und deshalb zwangsläufig zu Frust führen.


„Blühende Frühjahrskur“

Bad Füssing ist das beliebteste Gesundheitsreiseziel der Deutschen. Vor allem jetzt im Frühjahr ist Europas meistbesuchtes Heilbad eine Reise wert. Das legendäre Thermalwasser macht die Gelenke fit. Ein Meer von 30 Millionen Blüten ist zugleich heilsamer Balsam für die Seele und wirksame „Medizin“ gegen den Stress des Alltags.


Auch wenig Sport beugt Krankheiten vor

Bereits ein bis zwei Trainingseinheiten pro Woche können, australischen Forschern zufolge, unser Erkrankungsrisiko signifikant verringern. Auch wenig Sport kann das Todesrisiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Krebs senken.


Die Triathlon-Disziplinen – Optimal für die Gesundheit

Die Deutschen regieren auf Hawaii – zumindest in sportlicher Hinsicht. Jan Frodeno gewann dort die diesjährige Ironman-WM vor seinen Landsmännern Sebastian Kienle und Patrick Lange. Knapp über 8 Stunden benötigte der Sieger für diesen Triathlon, der aus 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und einem Marathon (42,2 km Laufen) bestand.


Schonend fit und schlank durch Schwimmen

Sommerliche Hitze lässt das Bedürfnis nach Abkühlung steigen. Dann zieht es besonders viele Menschen ins Wasser. Schwimmen fördert Körper und Wohlbefinden in ganz besonderem Maße, trainiert Herz, Kreislauf sowie Muskulatur, verbessert die Kondition und ist obendrein eine ideale Strategie zur Gewichtsreduktion.


EURO 2016: gut oder schlecht für Brexit?

Können Erfolg oder Misserfolg der britischen Nationalmannschaften bei der Fußball-Europameisterschaft Einfluss auf den Ausgang des Brexit-Referendums haben?Vieles spricht dafür, dass Fußballländerspiele kurzfristige Auswirkungen auf die Gemütsverfassung der Bevölkerung haben.


Deutschland gegen England im EM-Finale!

Wenn es so kommt, wie es Wissenschaftler der International School of Management (ISM) in Frankfurt und der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln errechnet haben, stehen uns bei der EURO 2016 in Frankreich ein Endspielklassiker und einige faustdicke Überraschungen bevor. Im Endspiel wartet England auf Deutschland.