Richtig trinken in der kalten Jahreszeit

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann Erkältungen vorbeugen

Gerade in der kalten Jahreszeit ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, beispielsweise mit Wasser aus dem Hahn, empfehlenswert partition magic for free. Die allgemeine Empfehlung für eine im Durchschnitt sicher ausreichende Trinkmenge bei Gesunden lautet im Sommer wie im Winter 1,5 bis 2 Liter pro Person und Tag Download filmora for free. Foto: djd/Forum Trinkwasser/WavebreakMediaMicro/stock.adobe.com

(djd). Von Gesundheitsexperten wird häufig empfohlen, gerade in der kühleren Jahreszeit vermehrt zu trinken und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten dramatic music. Was hat es mit dieser Empfehlung konkret auf sich? Ein Experte hat die wichtigsten Tipps.

1. Die Rachen-Schleimhäute mit Wasser feucht halten

Kann eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr dazu beitragen, einer Erkältung vorzubeugen, sie gar zu verhindern oder ihren Verlauf zu mildern iphone 8 apps? „Durchaus“, sagt Dr. Michael Boschmann, Klinischer Pharmakologe und Stoffwechselexperte an der Charité Universitätsmedizin Berlin CBB: “Trockene Schleimhäute im Rachenraum können tatsächlich Infekte, vor allem virale, begünstigen puzzle herunterladen. Trockene Schleimhäute sind nämlich weniger gut durchblutet und können ihre Barriere- und Schutzfunktion nicht mehr effektiv ausüben.” Auch deshalb sei eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr empfehlenswert youtube video als audio herunterladen.

2. Leitungswasser als idealer Durstlöscher

Bei der Flüssigkeitszufuhr kann man in Deutschland bedenkenlos auf das Wasser aus dem Hahn zurückgreifen download tonie kinderlieder. “Unser Leitungswasser ist nach wie vor eines der am besten kontrollierten weltweit. Mineralwasser ist dem Leitungswasser keineswegs pauschal überlegen“, so Boschmann snapchat windows. Überdies ist es praktisch überall verfügbar und kostet im Durchschnitt nur 0,2 Cent pro Liter. Mehr zum Thema gibt es beim Forum Trinkwasser e. V. unter www.forum-trinkwasser.de,

3 glückwünsche zum herunterladen. Kräutertees mit therapeutischer Wirkung bei Atemwegsinfekten

Pures Wassertrinken ist nicht jedermanns Sache. Ein kleiner Zusatz von natürlichem Limonen- oder Zitronensaft kann hier zusätzlich erfrischend sein application template for free. Aber auch Kräutertees spielen gerade in der Erkältungszeit eine wichtige Rolle. „Sie können durch ihren Gehalt an Vitaminen oder entzündungshemmenden Inhaltsstoffen Infekten der Atemwege vorbeugen und bei leichten Infekten therapeutische Wirkungen haben“, so Dr. Boschmann. Kräutertees mit solchen Wirkungen seien Hagebutten-, Ingwer-, Lindenblüten-, Salbei- und Sanddorn-Tee oder solche mit Zusätzen von Thymian. Bei Magen-Darm-Verstimmungen, die mit Erkältungskrankheiten auftreten können, helfen auch Kamillen- und Pfefferminztees oder kombinierte Tees mit Fenchel, Anis und Kümmel.

4. Ausreichend trinken bei saisonal trockener Haut

In der kalten Jahreszeit ist die Haut vor allem an den Händen oder im Gesicht oft trockener als gewöhnlich. “Hier kann das Eincremen mit Feuchtigkeitscremes helfen. Zudem gibt es wissenschaftliche Hinweise, dass ausreichendes Trinken von Wasser oder Kräutertees zu einer Verbesserung der Hydratation der Haut führt, also zu einer Verbesserung des Wassergehaltes der Haut und somit zu einer verbesserten Durchblutung und Funktion“, so Dr. Boschmann.