--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Gesundheit

Neujahrsvorsätze

Der Weg in die „Hölle“ sei mit guten Vorsätzen gepflastert, warnt der Volksmund. Dennoch setzen sich viele Menschen zu jedem Jahreswechsel neue Ziele für die kommenden zwölf Monate, nicht zuletzt die persönliche Gesundheit und das Wohlbefinden betreffend. In dem Zusammenhang werden dann nur allzu häufig Ansprüche an sich selbst formuliert, die sich in den folgenden Wochen und Monaten als zu ambitioniert erweisen und deshalb zwangsläufig zu Frust führen.


Achtung, Erkältung!

Wenn sich mit Husten und Halskratzen die ersten Anzeichen einer Erkältung zeigen, gilt es, gleich den Anfängen einen Riegel vorzuschieben. Also: nichts wie ab ins Bett, sich ruhig hinlegen und vorher einen schweißtreibenden Tee aus Holunder- oder Lindenblüten aufbrühen.


Senioren passen Autos oft nicht an Bedürfnisse an

Senioren fahren Auto

Kleine Anpassungen im Fahrzeug können die Sicherheit und das Wohlbefinden gerade älterer Fahrer erheblich verbessern. Teuer muss es auch nicht sein und kann sogar Schmerzen vermindern oder gar verhindern.


Wenn die Sexologin erzählt

Die Autorin hat in den letzten Jahren viel Wirbel erzeugt mit ihren Sex-Aufklärungsbüchern und -videos unter dem Label „Make Love“. Jetzt ist Ann-Marlene Henning mit ihrem neuen Buch „Liebespraxis“ auf dem Markt. Den Leser erwarten offene und damit spannende Erzählstücke zu Schwierigkeiten im Bett.


Moorbäder: Wohltuender Schlamm

Rein optisch kommt die braune Pampe wenig einladend daher. Stünde sie nicht in dem Ruf eines ausgesprochen wirksamen Heilmittels, würden wohl die wenigsten freiwillig in die Mischung aus Torf und Wasser hineinsteigen. Doch eine Mooranwendung ist wellness at it’s best: Das Bad im Schlamm ist als natürliche Therapie medizinisch anerkannt, die Heilkraft von Moor ist wissenschaftlich dokumentiert und beweist seit Jahrhunderten ihre Wirksamkeit.


Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen höchste Kosten

In Deutschland verursachen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems die höchsten Krankheitskosten, gefolgt von psychischen Erkrankungen und Verhaltensstörungen.


Sanddorn: Der Fitmacher, den schon Dschingis Khan nutzte

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Diesen Spruch hatten in der früheren DDR möglicherweise manche im Kopf, die, um ihren Vitaminbedarf zu decken, zu Sanddorn statt zu Südfrüchten griffen. Und mit dem Sanddorn hatte man schließlich eine alternative „Vitamin-Bombe“ zur preiswerteren Verfügung.


Pflege: Über Löhne entscheidet nicht die Politik

Die SPD will 30 Prozent höhere Löhne in der Pflege – damit soll ein Pflegenotstand verhindert werden. Doch über die Gehälter bestimmt nicht die Politik. Was am Ende wirklich bezahlt werden kann, entscheiden letztlich die Beitragszahler.


Leben in Balance

“Plötzlich fing alles um mich herum zu wackeln an” – zahlreiche Menschen haben in ihrem Leben schon einmal eine Schwindelattacke erlitten. Ältere Leute sind davon besonders häufig betroffen: Jeder Fünfte der über 60-Jährigen sucht wegen Schwindels einen Arzt auf, bei den 70-Jährigen ist es bereits jeder Dritte und bei den über 80-Jährigen sogar jeder Zweite.


Telefonaktion am 21.09.2017

Hepatitis C – die stille Gefahr. Die Leberer-krankung kann jeden treffen, ist jedoch heute heilbar.
Große Ratgeberaktion per Telefon und Chat mit führenden Gesundheitsexperten

Donnerstag, 21.09.2017

Am Telefon kostenfreie Rufnummer
0800 – 000 77 32 von 10 bis 16 Uhr

Im Chat
www.experten-im-chat.de von 17 bis 18 Uhr,
Fragen stellen schon vorher möglich