--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Online-Besuch beim “Onkel Doktor”

© PublicDomainPictures auf Pixabay.com

Trotz der Lockerungen, die in Deutschland nach und nach erlassen werden, ist die Corona-Pandemie noch lange nicht überstanden sudoku für kinder kostenlos herunterladen. In China ausgebrochen, hat der COVID-19-Erreger sich inzwischen weltweit verbreitet und Hunderttausenden Menschen das Leben gekostet. Wegen der schnellen restriktiven Maßnahmen zur Eindämmung von Corona ist die Bundesrepublik noch recht glimpflich davongekommen ebook from amazon. Daran waren Viele beteiligt, auch die so genannte Telemedizin.

Da zahlreiche Menschen, besonders in den Monaten März und April, große Angst vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 hatten, griffen sie auf technischen Möglichkeiten zurück, um mit einem Arzt – sozusagen online – über ihre Leiden zu sprechen herunterladen. Zwar kann eine virtuelle Sprechstunde natürlich nicht alle Arztbesuche gleichwertig ersetzen, doch ist sie, durch die Pandemie (also die weltweite Streuung der gefährlichen Viren) verstärkt, inzwischen fester Bestandteil des deutschen Gesundheitssystems download images from iphone. Die Vorteile der Telemedizin sind dabei vielfältig:

Online Sprechstunden

In Deutschland ist “Telemedizin” als Beratungsmethode erst seit 2018 anerkannt polizei simulator spiele kostenlos downloaden. Seitdem darf nun jeder Arzt (und dies mit relativ mit kleinem Aufwand) virtuelle Sprechstunden anbieten. Gesundheitsunternehmen, wie KRY stellen Apps und Plattformen bereit, mit deren Hilfe in kürzester Zeit der “Onkel Doktor” online konsultiert werden kann Download ulead photo express 3.0 for free german. Nach der Anmeldung und Angaben zum Krankheitsfall, kann direkt ein Termin gebucht werden. KRY verspricht dabei, dass kein Patient länger als 30 Minuten auf einen Termin warten muss gifs von twitteren.

Telemetrische Fernüberwachung

Ein weiterer Vorteil der Telemedizin besteht in der Fernüberwachung. Heute können sehr einfach medizinische und Gesundheitsdaten von Patienten erfasst und diese Daten live an einen anderen Ort übertragen werden wie kann ich kostenlos windows 10 herunterladen. Die so übermittelten Daten können dann von einem Mediziner online nachverfolgt werden. Somit ist es in vielen Fällen gar nicht mehr nötig, dass sich Patienten und Mediziner am selben Ort befinden gif geburtstag herunterladen. Für an Corona erkrankte Personen und andere Infektionsfälle ist dies sehr sinnvoll, da auf diese Weise viele Patienten in ihr Eigenheim „ausgelagert“ werden können und die Infektionsgefahr vor Ort deutlich sinkt adblocker firefox for free.

E-Health

Unter E-Health – einfach übersetzt mit “elektronisch überwachter Gesundheit” – wird die Verbindung von Digitalisierung und Medizin verstanden. In diese Sparte fallen u. a. die beliebten Fitnessuhren und Gesundheits-Apps. Diese Geräte erfassen verschiedene Daten wie Schlafqualität und Herzrhythmus und kommen immer häufiger für Monitoring Kontrolle) und Diagnostik von Krankheiten zum Einsatz. Aber auch im privaten Gebrauch sind sie  recht hilfreich. So können Familienmitglieder ihre Daten untereinander austauschen und sich über ihre Gesundheit gegenseitig auf dem Laufenden halten. Die Möglichkeit, die Gesundheitsdaten von Großeltern oder erkrankten Familienmitgliedern live abzurufen, kann durchaus beruhigend sein. So ist es vorstellbar, dass in Zukunft eine App den Enkel etwa auf Herzrhythmusstörungen des Großvaters aufmerksam macht und die Konsultation eines Arztes empfiehlt. Dieser bekommt dann die erfassten Daten in einer virtuellen Sprechstunde zugespielt und kann weitere Schritte empfehlen.

Ob Kampf gegen das Corona-Virus oder Gesundheitsvorsorge allgemein – es gibt kein alleiniges Allheilmittel. Aber Technik, Forschung und Entwicklung machen auch auf dem mediznischen Bereich keinen Halt. Und die Telemedizin gehört ohne jeden Zweifel dazu. Nicht nur in Corona-Zeiten. Man muss nicht Prophet sein, um vorherzusagen, dass durch die rasch fortschreitende Digitalisierung und immer bessere Möglichkeiten, die eigene Gesundheit zu überwachen, in Zukunft immer mehr Vorgänge im Gesundheitssystem virtuell stattfinden werden.

Sepp Spiegl