Fisch schmeckt auch zweimal die Woche

Gesund und köstlich: Rezepttipps für die Delikatesse aus dem Meer

(djd-k) Convert videos. Ob Kabeljau, Scholle oder Seelachs: Fisch ist ein gesundes Lebensmittel und gehört zu einer ausgewogenen Kost dazu. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt wöchentlich mindestens eine Seefischmahlzeit herunterladen. Fisch enthält wenig Fett und trotzdem viele lebenswichtige Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren. Leicht verdauliches Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe machen ihn zu einem idealen Nährstofflieferanten spyro herunterladen.

Wildfisch aus nachhaltiger Fischerei

Gebratener Alaska-Wildlachs auf Selleriepüree ist schnell zubereitet amazon prime audio herunterladen. Foto: djd-k/Alaska Seafood Marketing Institute

Seefisch ist das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Wer zu Spezies aus Alaska greift, kauft garantiert nachhaltig gefangenen Fisch – die Artenvielfalt wird dort durch strenge Gesetze geschützt maps strecke. Gut zu wissen: Tiefgefrorener Fisch enthält genauso viele Nährstoffe wie frischer. Er ist ideal für die Vorratshaltung geeignet und einfach zu verwenden Download dvd player pc for free. Nur kurz unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und je nach Rezept wie frischen Fisch weiterverarbeiten. Besonders viele Omega-3-Fettsäuren liefert beispielsweise Alaska-Wildlachs, während Seelachs vor allem mit seinem sehr milden Geschmack und wenig Fett punkten kann download lightroom photos. Köstliche Fischrezepte wie Wildlachsfrikadellen mit Glasnudelsalat oder Seelachs auf Rote Beete Carpaccio finden Hobbyköche unter www.de.alaskaseafood.eu avira antivirus free. Schnell zubereitet ist auch dieses Rezept:

Rezepttipp: Gebratener Alaska-Wildlachs auf cremigem Selleriepüree

Zutaten für 4 Personen:

Selleriepüree:

800 g Knollensellerie

Salz

Zucker

Zitronensaft

175 ml Sahne

150 g Crème fraîche

 

Fisch:

4 Limetten

½ Bund Blattpetersilie

4 Stück Alaska-Wildlachs à ca from github. 125 g

20 ml Olivenöl

Schwarzer Pfeffer

80 g Butter

60 g Kapern

 

Zubereitung:

1 kann man amazon music herunterladen. Die Alaska-Wildlachsfilets aus der Tiefkühltruhe nehmen und auftauen lassen.

2. Sellerie schälen, klein schneiden und zugedeckt in einem Topf mit wenig Wasser, Salz, Zucker und etwas Zitronensaft weichkochen. Dann auf ein Sieb geben, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Gekochte Selleriestücke in einem Küchenhandtuch ausdrücken. Kurz vor dem Servieren Sahne mit Crème fraîche aufkochen und zusammen mit Selleriemus in einer Küchenmaschine mindestens 5 Minuten pürieren. Mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

3. Für den Fisch Limetten schälen und in Scheiben schneiden. Petersilie grob hacken. Lachsfilets kalt abbrausen und trocknen, dann in einer Pfanne in Öl bei großer Hitze beidseitig scharf anbraten. Anschließend salzen, pfeffern und aus der Pfanne nehmen.

4. Butter in die Pfanne geben und leicht bräunen, dann Limettenscheiben sowie Kapern unterschwenken. Fisch wieder in die Pfanne geben und zugedeckt bei ausgeschaltetem Herd ziehen lassen. Zusammen mit Selleriepüree und Petersilie servieren.