--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Video

Tommy James and the Shondells

Tommy James and the Shondells war eine US-amerikanische Rock-’n’-Roll-Band, die ursprünglich 1964 als The Shondells gegründet worden war.

Ihre erste Single Hanky Panky erschien 1964 – zu dem Zeitpunkt war Bandleader James erst 17 Jahre alt. Danach fiel die Band auseinander. 1966 stellte James die Shondells erneut zusammen und nahm Hanky Panky neu auf. Der Song erreichte in den USA die Nummer 1 der Charts.

Es folgte eine Reihe von Hits, darunter I Think We’re Alone Now (1967), Mony Mony, Crimson and Clover (jeweils 1968), Sweet Cherry Wine und Crystal Blue Persuasion (jeweils 1969). Mehrere Titel erreichten Platz eins der Hitparaden. 1970 trennte sich James von der Band und startete eine Solokarriere. Die restlichen vier Mitglieder veröffentlichten noch ein paar erfolglose Singles unter dem Namen Hog Heaven und trennten sich danach.

Sonstiges

  • Die Gruppe Shondells benannte Tommy James nach einem seiner Idole, dem amerikanischen Gitarristen Troy Shondell.
  • Der Hit Crimson & Clover wurde von James zusammen mit seinem Drummer Peter Lucia geschrieben und aufgenommen. James spielte dabei Gitarre, Hammond-Orgel und Bass und sang, Lucia spielte Schlagzeug. Bemerkenswert an dem Stück war damals die Verwendung elektrisch verzerrter Gitarren und der Einsatz eines Gater-Effekts bei der E-Gitarre und stellenweise auch bei der Gesangsstimme.
  • US-Vizepräsident Hubert Humphrey war ein erklärter Fan der Band und schrieb für eins ihrer Alben die Liner Notes.
  • Die Band gilt als eine der ersten, die Musikvideos für ihre Songs drehte. Die Zeit war 1968 jedoch noch nicht reif für diese Innovation, und nach vier Versuchen wurde das Projekt beendet.

Mony Mony ist ein Lied von Tommy James & the Shondells aus dem Jahr 1968, das von Tommy James, Bo Gentry, Ritchie Cordell und Bobby Bloom geschrieben wurde. Es erschien als Single sowie auf dem gleichnamigen Album.

 
   
   
   
   
   

Geschichte

Beim Schreiben ließen sich die Songwriter vom Schriftzug MONY am Gebäude 1740 Broadway in New York inspirieren.

Sänger Tommy James zu Mony Mony:

„Eine wahre Geschichte: Ich hatte die Rohfassung fertig, bevor ich einen Titel fand. Ich wollte etwas Eingängiges wie „Sloopy“ oder „Bony Maroney“ verwenden, doch es klang einfältig. So schrieben Ritchie Cordell und ich einen weiteren Teil des Songs in New York City und wollten schon aufgeben. Als ich meine Terrasse betrat, sah ich das „Mutual of New York“-Gebäude und seine leuchtenden Initialen. Ich rief „Das ist es! Ritchie, komm her, das musst du sehen! Es ist fast so als ob Gott uns sagen will: “Hier ist euer Titel!“ Ich dachte immer, hätte ich in die andere Richtung geguckt, hätte das Lied vielleicht Hotel Taft geheißen.“

Tommy James in Angelfire.com.(Online-Musikmagazin, 1995)

Die Veröffentlichung der Single fand am 2. Februar 1968 statt; in Großbritannien wurde der Rocksong ein Nummer-eins-Hit und war dort auch der einzige Top-Ten-Erfolg der Band.

 

Mony Mony by Tommy James & The Shondells (1968)


Diese Website speichert ein sog. technisches Session-Cookie und  die anonymisierte IP-Adresse, den Browser, das Betriebssystem, den Aufenthaltsort auf unserer Website, gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.  Ich stimme zu - ich entscheide mich für  kein Tracking - Hier geht es zur Datenschutzerklärung.
942