Video

Three Dog Night, 1972. Back L-R: Joe Schermie, Floyd Sneed, Michael Allsup and Jimmy Greenspoon. Front L-R: Danny Hutton, Cory Wells and Chuck Negron

Three Dog Night war eine US-amerikanische Rockband und von 1968 bis 1976 in der Originalbesetzung aktiv tinto rap download kostenlos. Die Gruppe hatte sieben Mitglieder, darunter drei Sänger und zwei Keyboarder. Die Band wurde von Brian Wilson von den Beach Boys gefördert. Die Gruppe hieß ursprünglich Redwood, benannte sich aber um, weil sie in einem Artikel gelesen hatte, dass australische Aborigines in kalten Nächten mit ihren Hunden zusammen schliefen; in besonders kalten Nächten brauchten sie drei Hunde, um sich warmzuhalten.

Zwischen 1969 und 1975 hatte die Band 21 Billboard Top 40-Hits, von denen drei auf Platz eins landeten. Three Dog Night nahmen viele Songs auf, die von externen Songwritern geschrieben wurden dokumente von studocu herunterladen. Sie sangen Songs von Randy Newman (Mama Told Me Not to Come), Laura Nyro (Eli’s Coming), Hoyt Axton (Joy to the World, Never Been to Spain), Elton John & Bernie Taupin (Lady Samantha), John Lennon und Paul McCartney (It’s for You), Leo Sayer (The Show Must Go On) und Harry Nilsson (One). Ein großer Erfolg für die Band war die Interpretation des Hair-Klassikers Easy to Be Hard.

1981 fanden Three Dog Night wieder zusammen und veröffentlichten 1983 das Ska-inspirierte It’s a Jungle auf dem kleinen Label Passport Records, das in der New-Wave-Szene einige Auftritte hatte youtube videos chip.de. Die EP verkaufte sich nicht, nachdem Passport in Konkurs gegangen war. Bei der Wiedervereinigung waren alle ursprünglichen Mitglieder dabei, mit Ausnahme von Joe Schermie, der bis 1982 von Mike Seifrit abgelöst wurde, und dann von Richard Grossman, der bis 1984 blieb. Zwei Gitarristen, Paul Kingery und Steve Ezzo, spielten gelegentlich mit der Band und sprangen für Allsup ein, wenn dieser zwischen 1982 und 1984 nicht kommen konnte bilder in hoher qualitäten. Ezzo ersetzte Allsup, als dieser Ende 1984 die Band verließ, um sich um einige persönliche und familiäre Angelegenheiten zu kümmern. Sneed wurde zur gleichen Zeit aus der Band entlassen. Anfang 1985 sprang der Keyboarder Rick Seratte (früher bei Poco und später u.a. bei Whitesnake) für den erkrankten Greenspoon ein, und die Band ging mit einer überarbeiteten Besetzung auf Tour, zu der Seratte, Steve Ezzo, der Bassist Scott Manzo und der Schlagzeuger Mike Keeley gehörten video downloaden van youtube. Die Band tourte das ganze Jahr 1985 hindurch, doch Ende 1985 war Negron gezwungen, sich wieder in eine Entzugsklinik zu begeben. Seratte verließ die Band, um sich anderen Angeboten zu widmen, und Greenspoon schloss sich Ende 1985 mit Negron wieder der Band an und ging wieder mit ihr auf Tour.

Im Dezember 1985, nach einem Rückfall in seine Drogensucht, wurde Negron entlassen, und die Gruppe machte mit Wells und Hutton als Frontmänner weiter, während Paul Kingery als Gitarrist zurückkehrte, um Chucks Gesangsharmonien zu ersetzen download all videos from a youtube channel. 1986 wurde ihr Song “In My Heart” in Robotech: The Movie verwendet.

Weitere personelle Veränderungen gab es, als Gitarrist T. J. Parker und Sänger und Bassist Gary Moon 1988 Kingery und Manzo ersetzten und 1989 selbst durch Mike Cuneo und Richard Campbell ersetzt wurden. Allsup kehrte zur Gruppe zurück und ersetzte Cuneo im Frühjahr 1991 download hp deskjet 3630 driver. Negron begab sich in eine Drogenentzugsanstalt, kehrte aber nicht in die Band zurück. Pat Bautz wurde 1993 Keeleys Nachfolger als Schlagzeuger.

1993 traten Three Dog Night in der The Family Channel-Sendung Spotlight on Country auf, die in Myrtle Beach, South Carolina, gedreht wurde. Nach Campbells Ausstieg kehrte Kingery 1996 als Bassist in die Band zurück.

Der ursprüngliche Bassist Joe Schermie starb am 26. März 2002. Im Mai 2002 veröffentlichte die Band Three Dog Night with The London Symphony Orchestra 3 gewinnt spiele kostenlosen vollversion deutsch ohne anmeldung. Das Album wurde in Los Angeles und in London in den Abbey Road Studios aufgenommen und enthält zwei neue Songs: “Overground” und “Sault Ste. Marie”. Im Mai 2002 veröffentlichten sie außerdem eine DVD mit einer gefilmten Sinfonieaufführung aus dem Jahr 2000 unter dem Titel Three Dog Night Live With the Tennessee Symphony Orchestra download whatsapp app store. Im Sommer 2004 kehrte der 80er-Jahre-Bassist Scott Manzo kurzzeitig zurück, um für Paul Kingery einzuspringen.

Im Oktober 2004 veröffentlichten Three Dog Night The 35th Anniversary Hits Collection Featuring The London Symphony Orchestra. Das Album enthält Live-Versionen von “Eli’s Coming”, “Brickyard Blues”, “Try a Little Tenderness” und “Family of Man” tiles hop for free. Im August 2008 veröffentlichten sie Three Dog Night Greatest Hits Live, eine Zusammenstellung bisher unveröffentlichter Live-Aufnahmen von Konzerten in Frankfurt, Deutschland und Edmonton, London in den Jahren 1972 und 1973. Am 24. Oktober 2009 veröffentlichten sie drei neue Songs: “Heart of Blues”, “Prayer of the Children”, und “Two Lights In The Nighttime”. Zwei neue Songs wurden auf ihrer 35th Anniversary Hits Collection Featuring The London Symphony Orchestra veröffentlicht.

Am 11. März 2015 verstarb der Keyboarder Jimmy Greenspoon im Alter von 67 Jahren an Krebs. Im selben Jahr folgte ihm der 73-jährige Sänger Cory Wells am 20. Oktober in Dunkirk, New York.


Gründungsmitglieder:

Gesang: Danny Hutton
Gesang; Chuck Negron
Gesang: Cory Wells († 2015)
Gitarre: Michael Allsup
Schlagzeug: Floyd Sneed
Bass: Joe Schermie
Keyboards: Jimmy Greenspoon († 2015)

 

 

Three Dog Night – Joy To The World