--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Video

Ram Jam war eine US-amerikanische Hard-Rock-Band, die im Jahre 1977 um den Gitarristen William „Bill“ Bartlett gegründet wurde und maßgeblich von den Produzenten Jerry Kasenetz und Jeff Katz mitgeprägt wurde. Mit einer Coverversion des Folksongs Black Betty, der erstmals von Bartletts vorheriger Band Starstruck eingespielt wurde, gelang Ram Jam ein weltweiter Hit download homepage templates for free. Es blieb allerdings der einzige nennenswerte Erfolg der Band. Nach nur zwei Studioalben löste sich Ram Jam 1979 auf. Anschließend wurde der Name der Band und deren Musikproduktionen weiterhin verschiedentlich vermarktet.

Vorgeschichte: Band Starstruck (1970–1975)

Die Wurzeln der Band Ram Jam gehen zurück bis ins Jahr 1970. Nachdem sich die Band The Lemon Pipers 1969 auflöste, gründete der Gitarrist und Sänger William „Bill“ Bartlett zusammen mit dem Organisten Greg Rike und dem Gitarristen Tom Kurtz in Cincinnati die Band Starstruck, die auch unter dem Namen The Starstruck Band bekannt war netflix filmeen wie lange.

Die Band spielte eine Coverversion des Songs „Black Betty“ und brachte eine Single auf den Markt. Obwohl der Song oft dem Bluesmusiker Huddie „Lead Belly“ Ledbetter zugeschrieben wurde (er veröffentlichte 1939 die Single Looky, Looky, Yonder mit dem Lied „Black Betty“), gehen die Ursprünge des Songs noch weiter zurück. Es handelt sich um traditionelles Liedgut, das bereits im 18. Jahrhundert insbesondere von farbigen Sklaven gesungen wurde und erstmals 1933 vom US-amerikanischen Folksänger James „Iron Head“ Baker aufgenommen wurde playstation plus games. Da anschließend Angebote für weitere Plattenverträge ausblieben, löste sich die Band Starstruck 1975 auf.

Gründung der Band Ram Jam und Debütalbum (1976–1977)

Bill Bartlett nahm im Frühling 1976 Kontakt mit den Produzenten Jerry Kasenetz und Jeff Katz auf, mit welchen er früher schon einmal zusammengearbeitet hatte.Diese unterbreiteten ihm das Angebot, nach New York überzusiedeln und eine neue Band zusammenzustellen. Bedingung war, dass Bartlett die Anteile der anderen Starstruck-Mitglieder an der 1975 veröffentlichten Single aufkaufte.

Es wurde ein Plattenvertrag mit Epic Records abgeschlossen digital photo professional kostenlos. Im Sommer 1977 wurde die Single „Black Betty“ inklusive der B-Seite „I Should Have Known“ ein zweites Mal veröffentlicht, diesmal unter dem Namen Ram Jam. Die Single erreichte Platz 7 in den britischen Singlecharts, Platz 18 in den Billboard Hot 100 und Platz 25 in den deutschen Singlecharts, außerdem Platz 2 in Frankreich, Platz 4 in Belgien, Platz 6 in den Niederlanden, Platz 8 in Neuseeland, Platz 14 in Schweden, Platz 17 in Australien und Platz 23 in Österreich hue app download.

Erst nach der Veröffentlichung der Single wurde die Band Ram Jam von Kasenetz und Katz zusammengestellt. Neben Bill Bartlett, der fortan ausschließlich Gitarre spielte, wurden der Sänger Myke Scavone, der Bassist Howie Blauvelt und der Schlagzeuger Peter Charles engagiert mehrere pdfs downloaden. Frontmann Scavone war in den 60er Jahren noch mit der Band The Doughboys unterwegs und saß unmittelbar vor dem Einstieg bei Ram Jam bei der Band Sauce am Schlagzeug, Howie Blauvelt war zuvor mit Billy Idol in der Band The Hassles aktiv. Für das folgende Studioalbum wurden weitere Songs ausgewählt – darunter vier Bartlett-Kompositionen und fünf Stücke anderer Songwriter. Die Aufnahmen wurden in den K&K Studios in New York eingespielt mycloud. Das Debütalbum Ram Jam sowie die zweite Singleauskopplung „Keep Your Hands on the Wheel“ erschien 1977. Der Erfolg blieb allerdings aus. Weder das Album noch die zweite Single konnten auch nur ansatzweise an den Erfolg von „Black Betty“ anknüpfen. Auch die nachfolgende Tour verlief nicht so vielversprechend, wie erhofft. Die Produzenten motivierten die Musiker trotzdem zur Fortsetzung der Arbeit deutschrap for free.

Zweites Studioalbum und Auflösung der Band (1978–1979)

Das zweite Studioalbum erhielt – angelehnt an die Novelle A Portrait of the Artist as a Young Man von James Joyce – den Namen Portrait of the Artist as a Young Ram. Wiederum wurden die Aufnahmen in den K&K Studios in New York eingespielt und von Kasenetz und Katz produziert. Die musikalische Ausrichtung des Albums sollte auf Anordnung der Produzenten deutlich härter werden grand theft auto 5 pc kostenlos. Ein Umstand, der insbesondere Bill Bartlett missfiel. Daher ergänzten die Produzenten die bisher aus vier Musikern bestehende Band um den Gitarristen Jimmy Santoro. Santoro übernahm anschließend nahezu alle Gitarrenaufnahmen des Albums an Bartletts Stelle. Außerdem spielte Frontmann Scavone für den Song „The Kid Next Door“ auch das Schlagzeug, da Peter Charles aufgrund eines Autounfalls für die letzten Aufnahmesessions nicht mehr zur Verfügung stand f1 kalender 2020 downloaden. „Portrait of the Artist as a Young Ram“ mitsamt der Single „Pretty Poison“ erschien im Sommer 1978. Im Anschluss folgten mehrere Liveauftritte insbesondere an der Ostküste der USA, wieder unter Mitwirkung von Schlagzeuger Peter Charles. Eine Europatour scheiterte wegen des schwindenden Interesses der Plattenfirma Epic Records und terminlicher Verbindlichkeiten von Sänger Myke Scavone. Da auch diese neuen Projekte nicht an die Erfolge von „Black Betty“ anknüpfen konnten, beendete die Plattenfirma 1979 die Zusammenarbeit mit der Band und diese löste sich auf.

Im Oktober 1993 starb Howie Blauvelt an einem Herzinfarkt, Schlagzeuger Peter Charles verstarb im November 2002.

Gründungsmitglieder:
Gesang: Myke Scavone
Lead- und Ryhtmusgitarre: William „Bill“ Bartlett
Bass: Howie Blauvelt († 25. Oktober 1993)
Schlagzeug: Peter Charles († 14. November 2002)

Ram Jam – Black Betty