--- Anzeige ---
WebHosting von Host Europe

Trautmann

David Kross ist Bert Trautmann, der nach dem Zweiten Weltkrieg für Manchester City spielte und als einer der besten Torhüter der Welt in die Geschichte einging.

David Kross und Freya Mavor © SquareOne Entertainment

Im Jahr 1956 steht der Torhüter Bert Trautmann (David Kross) auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Im Finale des FA-Cups spielt Trautmann für Manchester City gegen Birmingham City. Als er sich in der 75. Minute in eine flache Hereingabe wirft, wird Trautmann von Peter Murphy mit dem Knie im Nacken getroffen. Drei Tage später wird eine Röntgendiagnose feststellen, dass Trautmann dabei einen Genickbruch erlitten hat. Fünf weitere Halswirbel waren ausgerenkt. Trotzdem verteidigte er das Tor. Manchester City gewann 3:1.

Nur wenige Jahre zuvor liefen die Fans Sturm, als Trautmann 1949 von Manchester City unter Vertrag genommen wurde. Grund dafür war Trautmanns Vergangenheit. Während des Zweiten Weltkrieges hatte er als Fallschirmspringer gedient. Nachdem Trautmann in der Normandie gefangengenommen worden war, lernt er in der Gefangenschaft Margaret Friar (Freya Mavor) kennen, die Tochter seines zukünftigen Trainers Jack Friar (John Henshaw). Es ist der Beginn einer beispiellosen Fußballerkarriere.

„Trautmann“ — Hintergründe

Die Biografie des Torhüters Bert Trautmann steckt voller Brüche. Mit 17 Jahren meldet sich Trautmann freiwillig zur Wehrmacht. Kurz vor Ende des Krieges gerät er in die britische Gefangenschaft. Dann wird er vom Trainer des Provinzclubs St Helens Town AFC entdeckt. Trotz seines offenkundigen Talents steht die öffentliche Meinung jedoch gegen Trautmann. Seine Verpflichtung für Manchester City im Jahr 1949 provoziert einen Skandal — der ehemalige Feind in den eigenen Reihen? Legendär sind die Worte des damaligen Mannschaftskapitäns Eric Westwood, der Trautmann mit den Worten begrüßt: „Es gibt keinen Krieg in dieser Kabine.“

Durch das legendäre Spiel von 1956 konnte sich Trautmann schließlich rehabilitieren. Als er seine Karriere im Alter von 41 Jahren beendete, rissen Fans die Tore aus dem Rasen, damit nie wieder ein anderer Keeper zwischen diesen Pfosten steht. Trautmann ging als einer der besten Torhüter der Welt in die Fußballgeschichte ein. Am 19. Juli 2013 starb die Legende in Spanien. Den fertigen Film hat er nicht mehr zu sehen bekommen.

Inszeniert wird das Biopic von Marcus H. Rosenmüller („Wer früher stirbt, ist länger tot“). Für seinen ersten englischsprachigen Film konnte Rosenmüller den deutschen Jungstar David Kross („Simpel“ und „Zeit für Legenden“) in der Hauptrolle gewinnen. Kross hat ein dreimonatiges Torwart-Training absolviert, um sich auf die Rolle vorzubereiten.

Kinostart
Dauer 119
MinGenre Biopic, Drama
FSK ab 12
Jahr 2018
Produktionsland Deutschland
Filmverleih SquareOne (Fox)