--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Schon gewusst, dass…….

  • Heiner Lauterbach nun Hochschulprofessor ist? Der Schauspieler nahm kürzlich seine Berufungsurkunde zum “Honorarprofessor für Schauspiel, Film und Fernsehen“ an der privaten Hochschule Macromedia in Berlin entgegen. „Der

    Heiner Lauterbach ©seppspiegl

    Beruf des Schauspielers ist keineswegs auf klassische Schauspielengagements beschränkt. Ich kann junge Kolleginnen und Kollegen nur ermuntern, Lust an Diversität und Interdisziplinarität zu entwickeln und die eigene Vermarktung selbstbewusst in die Hand zu nehmen […]“, wird der 66-Jährige auf der Homepage der Hochschule zitiert. Die Berufung des „Willkommen bei den Hartmanns“-Stars erfolgte im Zusammenhang mit einem neuen Schauspielstudium, das am 1. Oktober 2019 in Berlin startet und in Kooperation mit der französischen Schauspielschule Cours Florent entwickelt wurde. Im Rahmen dieser Kooperation wird Heiner Lauterbach einen Schauspiel-Workshop unterrichten.

  • Sophia Thiel eine Auszeit braucht? Vor wenigen Tagen verkündete sie per Youtube-Video ihren Rückzug: „In den letzten Monaten habe ich gemerkt, dass es mir immer schwerer fiel, alles gleichzeitig zu meistern. Der Spagat zwischen Athletin, Fitnessmodel, Online-Trainerin, Person des öffentlichen Lebens und Influencerin zehrte immer mehr an mir und meinen Energiereserven.“ Auch privat stand die 24-Jährige unter Stress – sie trennte sich von ihrem Freund und trauert um ihre beiden Großmütter, die kurz hintereinander starben. Weil das Fitness-Model mehr Zeit für sich braucht, um die drastischen Ereignisse zu verarbeiten, wird auch ihr eigenes „Sophia Thiel Magazin“ vorerst auf Eis gelegt. Das bestätigte eine Sprecherin der Bauer Media Group gegenüber „meedia“: „Um ihrer Rolle als Vorbild wieder voll und ganz gerecht werden zu können, nutzt Sophia Thiel die Zeit nun, um frische Energie zu tanken und neue Ideen zu sammeln. Dementsprechend wird auch die zweite Ausgabe des Magazins nicht wie ursprünglich geplant erscheinen.“
  • George Clooney um seine Familie fürchtet? Der Grund für seine Ängste ist der Menschenrechts-Anwaltsjob seiner Frau Amal. Seit April vertritt die 41-Jährige die Mutter eines toten ISIS-Opfers vor dem Gericht in München. „Meine Frau bringt den ersten Fall gegen ISIS vor Gericht. Wir haben also viele Probleme“, erklärt George Clooney im Podcast „Awards Chatter“. „Echte, große Security-Probleme, die uns jeden Tag ordentlich beschäftigen.“ Vor allem die Zwillinge des Promi-Paares sieht der Hollywoodstar in Gefahr. „Wir wollen nicht, dass unsere Kinder zur Zielscheibe werden, also müssen wir wachsam sein. Aber wir wollen auch unser Leben weiterführen – wir verstecken uns nicht in der Ecke“, stellte der 58-Jährige klar. Dennoch sei ein Spaziergang mit Alexander und Ella im Central Park in New York undenkbar. „Wir haben es versucht. Aber sobald wir aus der Haustür treten, werden wir belagert. Es gibt ein Kopfgeld auf Fotos meiner Kinder“, schildert George Clooney besorgt und hilflos.
  • Herzogin Meghan während der Geburt ihres ersten Kindes eine übersinnliche Begegnung hatte? Am 6. Mai brachte die Ehefrau von Prinz Harry den gemeinsamen Sohn Archie Harrison Mountbatten Windsor zur Welt. Obwohl sich die 37-Jährige gewünscht hatte, den kleinen Knirps im Frogmore Cottage zur Welt zu bringen, erblickte er letztendlich doch im Krankenhaus das Licht der Welt. Dort hatte die ehemalige Schauspielerin während der Entbindung offenbar eine übersinnliche Erscheinung. Wie ein Insider nun gegenüber „Globe Magazine“ verriet, soll Meghan ihren Freunden eine unglaubliche Geschichte erzählt haben: Als sie im Krankenhaus lag, sah sie Scheinbar den Geist der verstorbenen Lady Diana! „Meghan sagte mir: ‘Harrys Mutter war bei mir, als ich in den Wehen lag. Ich sah ihren Geist und fühlte ihre Liebe’“, wird der Insider zitiert. Prinz Harry soll sprachlos gewesen sein, als er davon hörte.