--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Video

Ralph McTell (* 3. Dezember 1944 in Farnborough, London) ist ein vom Folk beeinflusster englischer Songwriter, Sänger und Gitarrist. Bekannt wurde er 1974 mit dem Song Streets of London.

Bei ihm dürfte der Begriff „Legende“ wirklich angemessen sein. Ralph McTells Karriere umspannt mehr als fünf Jahrzehnte, die Zahl der Aufnahmen seiner bekanntesten Lieder ist Legion herunterladen. Vielleicht ist er die ideale Verkörperung dessen, was seit den Siebzigern das Bild eines Folksängers ausmacht: ein freundlicher, ruhiger Mann, der mit angenehmer Stimme und gezupfter Gitarre Erlebnisse und Emotionen in Lieder umsetzt. Sich nicht mystifizierend wie der zwei Jahre ältere Bob Dylan (der ihn unzweifelhaft beeinflusst hat) sondern eher wie der nette Typ von nebenan.

Wie so viele andere orientierte sich der junge Ralph am Gitarrenspiel der US-amerikanischen Blueser wie Reverend Gary Davis, die wiederum mit ihrem Fingerpicking das Ragtime-Pianospiel nachahmten videos from pinterest. McTells Spiel auf seiner Gibson wirkte unspektakulär, ist aber ausgefeilt und variantenreich. Alle Lieder haben organisch fließende, eingängige Melodien, in die man sich rasch verlieren kann. Ein immer wieder auftauchendes Thema ist naturgemäß der Lebens-Rückblick. Wie in jedem großen Liedermacher steckt in Ralph McTell ein Philosoph und Poet Download instagram on ipad. Für ihn scheinen die Ereignisse erst real zu werden, wenn man sie reflektiert und beschreibt – so wie ein Stummfilm erst durch die Kommentierung zum Leben erweckt wird. (Cape Horn). Es geht letztlich um die Reise zu sich selbst, Kommentare zu aktuellen oder historischen Ereignissen wären deplatziert gewesen wetransfer for free.

McTells erstes Album, Eight Frames a Second, wurde 1968 veröffentlicht. Bekannt wurde er 1974 mit einer Neuaufnahme von Streets of London, das in einer anderen Version bereits auf seinem zweiten Album Spiral Staircase von 1969 enthalten war, und für die er den Ivor Novello Award erhielt. Nach Anfangserfolgen, wie z. B. Girl on a Bicycle (das später von Herman van Veen auf Deutsch gecovert wurde) oder England, einer sozialkritischen Liebeserklärung an sein Heimatland, wandte er sich in den 1970er Jahren mehr dem kommerziell orientierten Mainstream zu super smash bros herunterladen. Erst Ende des Jahrzehnts kehrte er im Zuge des aufkommenden Irish Folk Revivals zu diesem Musikstil zurück.

In den 1980er Jahren arbeitete McTell an verschiedenen Kindersendungen; beispielsweise sang er den Titelsong der Trickfilmreihe Der Wind in den Weiden (1984–1988), und er wirkte bei der Sendung Alphabet Zoo der BBC mit. Im Dezember 2017 nahm er Streets of London zusammen mit The Crisis Choir und Annie Lennox erneut auf.

 

The Streets of London deutsche Übersetzung:

Siehst du dort den Alten in der Baumarktruine,
Wie er durch die Gänge schlurft mit ausgetret’nen Schuh’n vpn for free?
Augen stumpf und ohne Blick, schlaffe Arme baumeln lose.
Gestern, heute, morgen – damit hat er nichts zu tun.

Und du willst mir sagen, du bist einsam,
Und jeder Tag für dich ‘ne Last?
Komm mit mir in die Hinterhöfe, weit weg von den Einkaufsmeilen,
Ich zeig dir dort mal, was für’n großes Glück du hast.

Siehst du dort das späte Mädchen, das durch Hamburgs Straßen wandert download e mails?
Haare ganz verfilzt, und zerlumpt ihr dünnes Kleid.
Keine Antwort, keine Fragen,
Hab und Gut im Einkaufswagen,
So läuft sie täglich, so als hätt’ sie keine Zeit.

Und du willst mir sagen, du wärst einsam,
Und jeder Tag für dich ne Last?
Komm mit mir in die Hinterhöfe, weit weg von den Einkaufsmeilen,
Ich zeig dir dort mal, was für’n großes Glück du hast download songs from internet.

In dem Nachtcafé am Hafen, an dem Tisch dort in der Ecke,
sitzt der Alte aus dem Baumarkt kurz vor Mitternacht.
In der Hand die Tasse
Schaut er auf die Welt da draußen.
Jede Tasse Kaffee etwas Wärme für die Nacht.

Und du willst mir sagen, du wärst einsam,
Und jeder Tag für dich ne Last?
Komm mit mir in die Hinterhöfe, weit weg von den Einkaufsmeilen,
Ich zeig dir dort mal, was für’n großes Glück du hast herunterladen.

Und siehst du dort den alten Mann, den vor dem Seemannsheim?
Ein alter müder Held, und kein Mitleid weit und breit.
Winterregen lässt ihn frieren.
Überall verschloss’ne Türen.
Er kramt in seiner Schachtel auf der Suche nach der Zeit.

Und du willst mir sagen, du wärst einsam,
und jeder Tag für dich ne Last taxfix app?
Komm mit mir in die Hinterhöfe, weit weg von den Einkaufsmeilen,
Ich zeig dir dort mal, was für’n großes Glück du hast.

 

 

Ralph McTell – Streets of London