--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Musik und Bücher

Video

Small Faces (auch The Small Faces) war eine britische Rockband, die im Jahr 1965 gegründet wurde und ursprünglich Rhythm and Blues und Soul spielte. Die Gründungsformation besteht aus: Steve Marriot (Gesang/Gitarre), Kenny Jones (Drums), Jimmy Winston (Keyboards) und Ronnie Lane (Bass). Erste Gigs stoßen bei Musik-Fans auf großen Zuspruch, und es dauert nicht lange, bis die Plattenindustrie aufmerksam wird: die Small Faces erhalten 1965 beim Decca-Label einen Vertrag. Im selben Jahr erreicht die erste Single “Whatcha Gonna Do It” Platz 14 der englischen Hitparade.


Udo Lindenberg: Fazit des „Erkenntnistrinkers“

Die lebende Rock-Legende Udo Lindenberg feierte vor zehn Jahren ein legendäres Comeback und brachte Ende letzten Jahres sein neues Live-Album „MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik“ raus. Ab Mai geht der Panik-Rocker mit Hut, Sonnenbrille und grünen Socken auf große Stadion-Tour – und das mit 72 Jahren.


Das Leben kostet viel Zeit

Der Autor Jens Sparschuh kann eine ganze Reihe Veröffentlichungen vorweisen. Diesmal hat er sich als Schauplatz eine Seniorenresidenz am Stadtrand von Berlin ausgesucht. Im Auftrag eines Kleinunternehmens für Auftragsbiografien und Firmengeschichten geht hier täglich der ehemalige Journalist Titus Brose unter den Bewohnern und deren Kindern auf Kundenfang.


Video

The Troggs gründeten sich 1964 und wurden vom Manager der Kinks, Larry Page, 1965 unter Vertrag genommen. Die Band machte ihre Aufnahmen auf dem Label „Page One Records“ von Larry Page, der die Formation zunächst an CBS weiterempfahl, wo die Debütsingle Lost Girl erschien. Der erste und größte Hit der Troggs war die Single Wild Thing (Original von Jordan Christopher & the Wild Ones, 1965), geschrieben von Chip Taylor, die Nummer 2 der UK-Charts und Nummer 1 der US-Charts erreichte.


Video

Donovan ist ein britischer Singer-Songwriter, Gitarrist und Komponist. Zu seinen bekanntesten Songs gehören Catch the Wind, Universal Soldier, Colours (alle 1965), Sunshine Superman, Season of the Witch (1966), Mellow Yellow (1967), Jennifer Juniper, Hurdy Gurdy Man und Atlantis (alle 1968). Er hatte seinen ersten Auftritt 1964 in der Fernsehshow Ready Steady Go, ohne eine Platte veröffentlicht zu haben. Seinen ersten Hit landete er 1965 mit der Folk-Ballade Catch the Wind, die Single erreichte den dritten Platz in den britischen Singlecharts.


Video

The Kinks eine englische Musikgruppe, gelten neben den Beatles, The Who und den Rolling Stones zu den erfolgreichsten britischen Bands der 1960er Jahre. Heute zählen die Kinks zu den Urvätern von Punk und Britpop. Bestehend aus Bandleader Ray Davies (Gesang, Gitarre, Klavier), seinem Bruder Dave Davies (Gesang, Gitarre), dem Bassisten Peter Quaife und dem Schlagzeuger Mick Avory, ist schon ihre zweite Single ein Hit.


Archipel

Inger-Maria Mahlke hat mit dem Roman «Archipel» den Deutschen Buchpreis gewonnen. Abgehackte, assoziative Splittertexte scheinen derzeit bei Juroren en vogue zu sein. Furore machen Minisequenzen, damit sich nur ja niemand zu lange konzentrieren muss. Des Öfteren steht man ratlos vor dem, was im Deutschunterricht noch als hässlicher Nachklapp verdammt wurde, und sucht den Zusammenhang. Und das liegt hier nicht an einer schlechten Übersetzung.


Video

The Marbles waren ein britisches Rockduo, das von 1968 bis 1969 Bestand hatte. Graham Bonnet und Trevor Gordon waren Cousins. Sie wurden in Skegness, Lincolnshire, UK geboren. Während Bonnet in Großbritannien blieb, wuchs Trevor Gordon in Australien auf. 1968 unterschrieben sie unter dem Namen „The Marbles“ einen Vertrag beim australischen Musik- und Filmproduzenten Robert Stigwood. 1969 trennten sich die Marbles bereits wieder.


Video

Showaddywaddy ist eine britische Rockgruppe aus Leicester. Sie gilt als eine der erfolgreichsten Rock-’n’-Roll-Revival-Bands und konnte ihre größten Erfolge in Großbritannien zwischen 1974 und 1982 feiern, als sie insgesamt 23 Singles in den Charts unter den Top 40 platzieren konnte, darunter insgesamt zehn Top-10-Hits. In dieser Zeit hatten die Musiker auch gut ein Dutzend Hit-Singles in den deutschen Charts.


Video

The Moody Blues sind eine britische Rockband. Sie gelten als maßgebliche Wegbereiter des Symphonic Rock, werden aber auch anderen Sub-Genres wie Art Rock oder dem nicht gitarrenorientierten Lush Pop zugeordnet. Unter den noch aktiven Bands der so genannten British Invasion sind die Moody Blues nach den Rolling Stones und The Who die dauerhaft erfolgreichsten, vor allem in den USA, wo sie nach wie vor jedes Jahr touren. Selbst bezeichnen sie sich gern als Schnittmenge diverser Stile und Fan-Projektionen; dennoch sei „That Sound“ unverwechselbar. Bis heute haben die Moody Blues nach eigenen Angaben mehr als 70 Millionen Alben weltweit verkauft.