Musik und Bücher

Tag des Rock ‘n’ Roll 2020

Am 09. Juli 2020 ist der Tag des Rock ‘n’ Roll. Der Gedenktag geht zurück auf den Moderator Dick Clark, welcher am 9. Juli 1956 seinen Vorgänger in der legendären Musikshow “American Bandstand” ablöste. Er war eine einflussreiche Figur in der Rock’n’Roll-Szene der späten 1950er Jahre, mit seiner Fernsehshow wurden viele Highschool-Stars des Teenage Tock’n’Roll promotet.


Der Empfänger

Lenze verarbeitet die Lebensgeschichte ihres Großonkels mithilfe einer fiktiven Figur. Das gelingt ihr, indem sie drei Zeitebenen anlegt, zwischen denen sie hin und herspringt: die Zeit, während der Immigrant in New York Fuß fasst
1925-1939, ein Besuch in Neuss 1949 und die Phase in Buenos Aires bzw. Costa Rica 1953.


Die Bagage

Monika Helfer schildert in diesem Roman eine Bauernfamilie, die sich mehr oder weniger freiwillig absondert, was allein schon der abgelegen am Talende bewohnte Hof verdeutlicht. Von der Gemeinde werden sie abfällig als „Bagage“ bezeichnet, weil sie sich nicht anpassen. Dabei spielt Neid eine Rolle. Denn sie sind zwar arm, aber Maria, die Mutter, zeichnet sich durch besondere Schönheit aus, während der Vater Josef besser rechnen kann als alle anderen und undurchsichtige Geschäfte mit dem Bürgermeister macht.


Klaus Meine: Kreativ im Lockdown

Die Mitglieder der Scorpions Rudolf Schenker, Klaus Meine und Matthias Jabs haben einen neuen Song aufgenommen, der Hoffnung machen soll und arbeiten an einem neuen Rockalbum. „Gefangen im Lockdown haben wir sofort umgeschaltet auf Kreativmodus“, erzählte Frontmann Meine.


Das Zeitalter des Menschen – eine Einführung

Ist der Vorschlag, nach einer Idee aus dem Jahr 2000 unser gegenwärtiges geologisches Zeitalter als Anthropozän vom Holozän abzuspalten, nur ein Ausdruck von Anthropozentrismus? Wo würde man den Schnitt setzen? Welche Auswirkungen hätte die Anerkennung der Zeitepoche als etwas Besonderes für den Umweltschutz und unsere Reaktion auf die globalen Herausforderungen?


Unendlicher Pazifik

Aus dem Fundus der British Library ist ein opulent bebildertes Buch entstanden, das ohne Frage auf den ersten Blick fasziniert. Der langjährige Kurator hat sich auf englischsprachiges Material beschränkt. Hatfields gesammelte Andeutungen machen in jedem Fall neugierig. Nur Wikipedia entschlüsselt, wenn man Glück hat, auf die Schnelle, was im Einzelnen gemeint ist, denn Fußnoten fehlen.


Ich bin Circe

Die Altphilologin Miller erzählt die Geschichte aus der Sicht der aus der Odyssee bekannten Zauberin Circe. Der Durchschnittsleser, dem die griechische Mythologie eher nicht geläufig ist, sollte die Sagen des klassischen Altertums danebenlegen, sonst werden ihn die Verwandtschaftsverhältnisse und Namen verwirren, denn ein Glossar fehlt.


Julia Mann, die Mutter von Heinrich und Thomas Mann

Dagmar von Gersdorff, die Erfolgsautorin von Goethes Mutter, legt mit diesem Buch die erste Biografie über Julia Mann vor und enthüllt dabei ganz neue Seiten im Leben der vieldiskutierten Familie Mann.


5 Tipps für den Zeitvertreib daheim in der Isolation

Während Familien aktuell verzweifelt versuchen, das Arbeiten im Homeoffice und die Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen, sitzen viele Alleinstehende zu Hause und wissen nichts mit der vielen freien Zeit anzufangen. Tatsächlich sollten Sie diese Gegebenheit als Luxus ansehen, schließlich können Sie sich nun all den Dingen widmen, die Sie schon lange aufgeschoben haben oder die Sie schon immer einmal machen wollten.


Buchtipp

Seit Ende des 18. Jahrhunderts zog es Adlige und Bildungsbürger aus Hessen in eine als exotisch wahrgenommene Fremde. Doch was reizte sie daran, ins Ungewisse aufzubrechen? Welche Rolle spielten ihre Vorurteile beim Kontakt mit der indigenen Bevölkerung? Welche Auswirkungen hatten Missionierungseifer, Profitgier und persönliche Begehrlichkeiten im Zusammenspiel mit kolonialstaatlichen Hintergedanken?