--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Musik und Bücher

Video

Michael Kogel lebt seinen Traum. Gerade erst ist der Deutsche mit Sack und Pack nach Spanien gezogen, um gemeinsam mit dem spanischen Quintett “Los Bravos” durch die Clubs zu ziehen. Und schon gibt’s die ersten Erfolge zu feiern. Mit ihrer wilden Beatmusik werden die 5 schnell die lokalen Helden auf der iberischen Halbinsel. Eines macht dem Sänger jedoch richtig zu schaffen. Er muss immer wieder an seine verflossene Liebe in Deutschland denken. Voller Liebeskummer packt er seine Gefühle in einen Song, der schon bei den ersten Auftritten für euphorische Reaktionen sorgt. “Black is black” wird ein Riesenerfolg und der einzige Welthit für “Los Bravos”.


Video

Gerry Marsden und sein Bruder Freddie aus Liverpool gründeten die Band The Mars Bars. Mit der Wahl des Namens hofften sie auf Unterstützung durch einen bekannten Süßwarenhersteller; stattdessen drohte ihnen ein Verfahren, und sie änderten den Bandnamen in The Pacemakers. Weitere Mitglieder der Band wurden der Pianist Arthur Mack, der schon kurze Zeit später durch Les Maguire ersetzt wurde, und der Bassgitarrist Les Chadwick. Brian Epstein, der Manager der Beatles, nahm Gerry & the Pacemakers als zweite Band unter Vertrag. Von 1964 bis 1966 hatten sie eine Reihe von Hits. Ihre ersten drei Singles How Do You Do It, I Like It und You’ll Never Walk Alone waren im Jahr 1963 alle Nummer 1 in Großbritannien.


Video

The Creation waren eine englische Beat-Gruppe der 1960er Jahre. Gegründet wurde die Gruppe 1963 unter dem Namen Blue Jacks. Kurze Zeit später erfolge die erste Umbenennung in Mark Four, denen auch John Dalton angehörte, der später als Bassist zu den Kinks wechselte. 1966 wurde der endgültige Name gefunden und ab diesem Zeitpunkt bestand die Band aus Sänger Kenny Pickett, Gitarrist Eddie Phillips, Bassist Bob Garner und Schlagzeuger Jack Jones.


Video

Geboren wurde Cat Stevens, mit bürgerlichem Namen Steven Demetri Georgiou, am 21.07.1948 in London. Schon früh widmete er sich der Musik und komponierte und textete eigene Songs. Die englische Plattenfirma Decca wurde auf ihn aufmerksam und bot ihm
einen Plattenvertrag. Dort veröffentlichte er bis Ende der 60er Jahre ca. 30 Songs, die jedoch kaum Erfolg verbuchten. Nach stressigen Tourneen wurde er 1968, mit dem Verdacht auf Tuberkulose, schwerkrank in ein Krankenhaus eingeliefert. Es sollte das vorläufige Ende seiner 1. Karriere sein.


Video

Gary Puckett & The Union Gap war eine US-amerikanische Popband, die in den 1960ern etliche Hits hatte. Erfolgreichster Titel der Gruppe war das Lied Young Girl von 1968. Die Band wurde 1967 in San Diego von Gary Puckett gegründet. Union Gap ist der Name einer Stadt im US-Staat Washington, die ursprünglich Yakima hieß, sich 1918 aber in Erinnerung an den Bürgerkrieg umbenannt hatte.


Video

Eric Carmen war fünf Jahre Sänger von The Raspberries, die er 1970 in Cleveland gegründet hatte. Die Gruppe hatte einige Hits, trennte sich aber 1975. Danach machte Carmen solo weiter. Berühmt wurde er 1976 mit seiner Pop-Adaption All by Myself des zweiten Satzes (Adagio sostenuto) von Rachmaninows berühmtem Klavierkonzert Nr. 2 in c-moll. Der Song wurde ein internationaler Hit und über die Jahre von zahllosen Künstlern gecovert.


Die Schlange im Wolfspelz

Der Germanist und Literaturkritiker Maar schöpft in seinem Standardwerk aus der Fülle seines Spezialwissens, dem eine, obwohl überdurchschnittlich auch in Weltliteratur, Belesene nur zum Teil folgen kann. Hier sind in fünfzig Porträts Autoren versammelt, auf die man noch nie in einer Buchhandlung, sondern allenfalls in Fachbereichsbibliotheken gestoßen ist. Da könnte man jetzt einwenden, das sei u.U. ein Zeichen (mangelnden) Qualitätsbewusstseins der Leserin oder für (überragendes) Können des Autors.


Video

Rare Earth ist eine US-amerikanische Rockband aus Detroit. Ursprünglich 1961 gegründet, machte die Band 1967 als The Sunliners die ersten Aufnahmen, änderte jedoch bald den Namen in Rare Earth. Dieser Bandname hat seinen Ursprung in einer Gruppe chemischer Elemente, den sogenannten Seltenerdmetallen. Zu dieser Zeit bestand die Band aus Pete Rivera (Schlagzeug und Leadvocals) (eigentlich Peter Hoorelbeke), Gil Bridges (Saxofon und Gesang), John Parrish (Bass), Rod Richards (Gitarre) und Kenny James (Keyboards); danach wechselte die Besetzung häufig.


Video

Die Geschichte, die einmal später in Creedence Clearwater Revival münden sollte, begann 1958 in El Cerrito (Kalifornien), als Tom Fogerty bei The Playboys spielt. 1959 hebt sein Bruder John Fogerty die Blue Velvets aus der Taufe, zusammen mit Doug Clifford am
Schlagzeug und Stu Cook am Bass. Tom versucht noch sein Glück mit einer Formation namens Spider Webb & The Insects, aber dort steigt er aus, um sich seinem Bruder an zu schließen. Die Band heißt dann Tom Fogerty & The Blue Velvets.


Video

Toto ist eine US-amerikanische Rockband, die 1976 in Los Angeles gegründet wurde. Insgesamt veröffentlichte die Band 21 Alben (13 Studio, 1 Soundtrack, 7 Live) und wurde mit sechs Grammys ausgezeichnet. Zu den bekanntesten Stücken von Toto zählen Rosanna, Africa,
Hold the Line, Child’s Anthem und Georgy Porgy. Toto hat bis heute über 40 Millionen Alben verkauft[2] und wurde 2009 in die Musicians Hall of Fame aufgenommen.