--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Middlemarch

Rezension von Dr. Aide Rehbaum
www.kreativ-schreibstudio.de

George Eliot: Middlemarch

Ähnlich wie Eugenie Marlitt für die Gartenlaube schrieb, begann die Autorin (unter einem männlichen Pseudonym) die Geschichte als einen Fortsetzungsroman, der in zweimonatlichen Abständen erscheinen sollte Download 7 wonders game for free. Die ersten Folgen wurden 1872 gedruckt, schon bevor das Ende geschrieben war. Trotzdem hat der Leser einen abgerundeten Eindruck.

Der um 1830 spielende Roman ist wesentlich komplexer und hat innerhalb der englischen Literatur einen höheren Stellenwert als einer der Marlittromane in Deutschland windows phone apps. Schildert er doch nicht nur die privaten Konflikte einer Familie in ihrer Auseinandersetzung mit der Industrialisierung und einer Welt sich wandelnder Werte, sondern der fiktiven Kleinstadt Middlemarch in der englischen Provinz kun je netflix films op je laptop. Ursprünglich sollte der Handlungsstrang mit dem Arzt Lydgate, der moderne Forschungsansätze in der Medizin etablieren will, zentrales Thema sein. Dann kam das Schicksal Dorothea Brookes dazu, die den weiblichen Aspekt von enttäuschten Hoffnungen veranschaulicht musescore 3 for free. Beide wollen sich auf verschiedenen Wegen selbst verwirklichen, sie die engen gesellschaftlichen, er die wissenschaftlichen Grenzen sprengen. Die Klassenunterschiede sind noch zementierte Schablone für die konservative Gesellschaft, die alles Neue ablehnt, für die aber Geld immer wichtiger wird als Abstammung agenda downloaden excel.

In anspruchsvollen Satzkonstruktionen, die gleichsam das soziale Geflecht wiederspiegeln, verarbeitet Eliot die psychischen Befindlichkeiten in inneren Monologen der Personen, die unter anderem auf ihre Geschlechterrolle reduziert sind herunterladen. Die Reaktionen des Adels, der Farmer, Bürger, Pfarrer und Unternehmer auf Entscheidungen, Gerüchte und politische Entwicklungen sind in einem meisterhaft, engmaschigen Netz von Handlungsfäden verflochten wwe ppv kostenlos downloaden.

Dass der Autorin die unbefriedigenden Möglichkeiten für Frauen, egal welchen Lebensentwurf sie wählen, besonders am Herzen liegen, wird deutlich, weil fast in jeder Familienkonstellation die Gedanken der Frauen mehr oder weniger um die Ehe und die damit verbundenen Hoffnungen kreisen: die Frauen sehen sie als einzigen Rahmen um Einfluss zu nehmen, eine sinnvolle Aufgabe und Anerkennung zu finden, was aber mit der Reputation des Mannes steht und fällt sims downloads kostenlos. Zwar würzt Eliot die Dialoge mit Ironie und Übertreibung, fordert aber nirgends eine Emanzipation für ihre Geschlechtsgenossinnen.

Letztere hat auch die Autorin für sich nicht angestrebt film from ard mediathek mac. Sie war 1854-78 in einer skandalösen wilden Ehe mit einem verheirateten Mann gefangen, der sich nicht scheiden lassen konnte. Die schriftstellerische Anerkennung milderte die moralische Ächtung im viktorianischen London teilweise word herunterladen kostenlos vollversion. Dennoch war es der Autorin wichtig 1880 mit 61 Jahren mit allem Brimborium noch zu heiraten. Der zwanzig Jahre jüngere Mann unternahm auf der Hochzeitsreise einen (misslungenen) Selbstmordversuch. Sie selbst durfte nur sieben Monate lang den Status einer Verheirateten genießen, dann starb sie. Middlemarch basiert auf der Summe ihrer Lebenserfahrung. Sie wählte das Genre des historischen Romans, um darzustellen, von welcher Vergangenheit ihre Gegenwart geformt worden war.

 

George Eliot (eigentlich Mary Ann Evans; geboren in Warwickshire am 22. November 1819, gestorben in London am 22. Dezember 1880) gehörte zu den erfolgreichsten Autorinnen des viktorianischen Zeitalters. Ihr Roman “Middlemarch” ist einer der berühmtesten Klassiker der englischen Literatur und wurde 2015 von 82 internationalen Literaturkritikern und -wissenschaftlern zum bedeutendsten britischen Roman gewählt.

 

 

 

  • Verlag:  Rowohlt
  • Erscheinungstermin:  19.11.2019
  • Lieferbar
  • 1264 Seiten
  • ISBN:  978-3-498-04537-1
  • herausgegeben von: Melanie Walz
  • übersetzt von: Melanie Walz