--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Film und Fernsehen

Video

Norman Greenbaum ist ein US-amerikanischer Sänger und Songschreiber. Bekannt wurde er durch seinen weltweiten Hit Spirit in the Sky. In Großbritannien, Deutschland und Australien erreichte das Lied die Spitzenposition der Single-Hitparaden. In den US-Billboard-Charts kam es bis auf Platz 3. Greenbaum gilt als typisches One-Hit-Wonder. Greenbaum begeisterte sich für die Musik von Elvis Presley. Seiner Ansicht nach kopierten viele weiße Sänger schwarze Musik. Er war fasziniert von dem, was er Southern Country Blues nannte, insbesondere von den Liedtexten.


Die schönste Zeit unseres Lebens

Der Film von Nicolas Bedos mit Daniel Auteuil und Fanny Ardant erzählt auf romantisch-irrwitzige Weise von einem Mann, der mit Hilfe einer Eventagentur in die Vergangenheit zurückreist, um die Geschichte seiner großen Liebe noch einmal zu erleben.


Unsere große kleine Farm

Es ist die Flucht raus aus Los Angeles. Das Ziel: Eine Farm gründen und ökologischen Anbau in einem verwüsteten Land stemmen. Rührend, wie Molly und und ihr Mann John das schaffen – trotz aller Hindernisse. Eine Mischung aus einer sehr authentische Dokumentation hineingearbeitet in eine Spielfilmhandlung. Auch als CD sehenswert.


Video

Im Dezember 1969 wurde die Band, hervorgehend aus dem Dubliner Duo Orphanage der Schulfreunde Phil Lynott und Brian Downey sowie der Coverband Shades of Blue des Belfaster Gitarristen Eric Bell, gegründet. In dieser Besetzung hatten Thin Lizzy ihre
ersten Auftritte in Irland. Anfang 1970 wurde Decca Records, die zuvor schon Van Morrisons Band Them, in der Bell mitgewirkt hatte, unter Vertrag hatten, auf die Band aufmerksam. Thin Lizzy unterschrieben und zogen nach London. Im Januar 1971 spielten sie ihre erste LP Thin Lizzy ein, die im Frühjahr veröffentlicht wurde.


Luise Befort: Roter Panther für ihren Stil

Erst im Frühjahr durfte sich Luise Befort über einen „Askania Award“ freuen. Das Berliner Uhrenlabel Askania vergab zum zwölften Mal Auszeichnungen an populäre Persönlichkeiten der Filmbranche. Die Nachwuchsschauspielerin erhielt einen Award in der Kategorie „Shooting-Star“.


Video

1966 gründeten Steve Ellis, Maurice Bacon, Morgan Fisher, Ian Miller und Warwick Rose die Band „Soul Survivors“. Da es bereits eine US-amerikanische Band gleichen Namens gab, änderten sie ihren Namen in „The Love Affair“. Die Besetzung änderte sich im Laufe der Zeit mehrfach. Zu den zeitweiligen Bandmitgliedern gehörte unter anderem Peter Bardens (Keyboard).


Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Der packende Film, mit Matt Damon und Christian Bale in den Hauptrollen, erzählt die Geschichte des legendären 24-Stunden-Rennens von Le Mans, bei dem ein Konstrukteur und sein Fahrer beschlossen, es mit dem großen Rennwagenhersteller Ferrari aufzunehmen – gegen jede realistische Chance.


Lara

Die mit Spannung erwartete zweite Regiearbeit von Jan-Ole Gerster mit einer überwältigend spielenden Corinna Harfouch in der Hauptrolle einer 60-jährigen Frau, die sich selbst ein Geburtstagsgeschenk macht und wildfremde Menschen zum Konzert ihres Sohnes einlädt. Doch dieser will sie dort gar nicht sehen.


Video

Gegründet wurden The Tremeloes Ende der 1950er Jahre als Begleitband von Brian Poole. Die ursprünglichen Mitglieder waren Pooles Schulkameraden Alan Blakely, Ricky West, David Munden und Alan Howard. In dieser Zusammensetzung hatten die Musiker
von 1962 bis 1965 als „Brian Poole & the Tremeloes“ zahlreiche Hits, unter anderem den Nummer-eins-Hit Do You Love Me, Twist and Shout und Someone Someone. Allerdings war die Band fast ausschließlich im heimatlichen Großbritannien erfolgreich.


Janina Uhse: Bolognese ist ein Männerding

Janina Uhse ist eine große Geheimniskrämerin! Wie sich nun herausstellte hat die ehemalige „GZSZ“-Schauspielerin heimlich geheiratet. Und zwar einen dunkelhaarigen Unbekannten. Berichten zufolge lernte die Schauspielerin ihren jetzigen Ehemann bereits im Juni 2016 auf dem Musik-Festival „Rock am Ring“ kennen.