--- Anzeige ---
Homepage-Baukasten von Host Europe

Mirja Du Mont: Immer noch Single und in Trauer

Der plötzliche Tod ihrer Freundin überschattet ihr Leben

Mirja du MONT ©seppspiegl

Auf einem Event in Berlin erschien Mirja Du Mont kürzlich mit ihrem 16-jährigen Sohn Fayn als männlichen Begleiter. Aber das, worauf alle schauten, war ihre Hand. Denn dort funkelte ein verdächtiger Klunker. Schnell brodelten die Gerüchte hoch, das Model sei drei Jahre nach der Trennung von Schauspieler Sky du Mont (72) endlich wieder verliebt und sogar verlobt! Doch leider nahm die hübsche Blondine der Klatschpresse sofort den Wind aus den Segeln. Gegenüber „Bunte“ erklärte die 43-Jährige auf die Nachfrage, ob sie verlobt sei: „Nein, ich trage die Ringe schon seit Jahren. Das müsste doch mal aufgefallen sein.“ Es scheint, als müsse sich du Mont noch von vergangenen Schicksalsschlägen erholen, bis sie wieder bereit für eine Beziehung ist. 2018 erlitt das Model einen schweren Hörsturz und kämpfte mit daraus resultierenden Angststörungen. Parallel dazu musste sie auch noch den Tod ihrer besten Freundinnen ertragen. Kurz vor Weihnachten 2018 war die DJane verstorben, nur wenige Tage vor dem Fest der Liebe wurde Simone zu Grabe getragen. Seitdem begleitet Mirja Tag für Tag eine gewisse Melancholie. Wie sehr sie immer noch leidet, drückte Du Mont in Postings auf ihrem social Media Account aus. So schrieb sie kürzlich zu einem schwarz-weiß Foto der DJane. „Mein Engel, ich vermisse dich! Habe letzte Nacht nur von dir geträumt! Mein Herz ist ganz schwer! Wünsche so sehr, dass es dir gut geht, wo du jetzt bist!“ Ein Fan fragte, was passiert sei. „Meine Freundin ist doch vor Weihnachten gestorben. Komme nicht darüber weg“, schrieb das Model zurück. Manche Wunden heilen nur langsam. Mirjas Ex-Mann Sky scheint übrigens ebenfalls noch Single zu sein und das auch so zu wollen, wie „Bunte“ kürzlich herausfand. In einem Interview erklärte der Charakter-Darsteller: „Ich will auf jeden Fall nicht wieder mit einer Frau zusammenkommen, die 30 Jahre jünger ist als ich.“ Nach einer Gefährtin suche er derzeit aber sowieso nicht. Zwar hätten er und seine Ex-Frau „17 Jahre lang eine tolle Zeit“ gehabt, doch gibt der Kavalier der alten Schule zu bedenken: „Irgendwann brauche ich einen Gehstock.“ Er sei seiner Ex nicht böse. „Aber wir mussten einen Lebenstraum begraben, wir haben es nicht hingekriegt“, so Sky traurig. Sie hätten zwar den gleichen Musikgeschmack und Humor, „aber wir stammen trotzdem aus verschiedenen Generationen. Es ist sehr schwierig so eine Beziehung für immer aufrechtzuerhalten“. Da müsse man realistisch bleiben.