Désirée Nick: Verzweifelte Männersuche

Hat die Kabarettistin ein Auge auf Lauterbach geworfen?

Désirée Nick ging sehr milde mit dem vielgescholtenen Corona-Experten um anki herunterladen mac. Foto: highgloss.de

<Köln> (cat). Ob „Promi Big Brother“, „Dancing on Ice“, „Promis unter Palmen“ oder „Die Promi-Singles“ – Désirée Nick scheint überall gegenwärtig whatsapp web video herunterladen. Sie schreckte auch nicht vor dem Verzehr von Känguruhoden im deutschen Fernsehen zurück – damit wurde die Läster-Schwester sogar 2004 Dschungelkönigin download mms attachments. Ohne Feinde käme sie morgens nicht aus dem Bett, sagte Nick einmal. Inzwischen gibt es kaum einen Promi, den sie mit ihrer Zynismus-Flinte noch nicht aufs Korn genommen hätte video aus stream downloaden. Austeilen, auch unter der Gürtellinie, ist Nicks Spezialität, so wie in der Kneipen-Sendung „Der Klügere kippt nach“. Da ätzte sie: „Jedes Mal wenn ich Dieter Bohlen im Fernsehen sehe, da frage ich mich, wie müssen wohl inzwischen seine Eier aussehen.“ Und in einem „Welt“-Interview erklärte die Giftspritze: „Die Pornoästhetik ist im Mainstream angekommen Download the application template for free. Da hat auch Frau Katzenberger schwere Arbeit geleistet.“ Doch Nick hat nicht nur Feinde: Mit Wolfgang Joop verbindet die Entertainerin eine langjährige Freundschaft – der 76-Jährige ist sogar der Patenonkel ihres Sohnes Oscar (24) whatsapp videos kostenlos downloaden geburtstag. Witzig: Beim Kennenlernen der beiden Promis gab es ein kleines Missverständnis, wie der Designer gegenüber der „Bild“ ausplauderte. „Ich sah im Fernsehen eine auffallend elegante Person, von der ich sagte: ‘Das ist aber ein schöner Transvestit'”, so Joop herunterladen. Und Nick warf sofort ein: „Er meint mich! Ich glaube, ich hatte einfach einen androgynen Charme. Aber ich hatte auch fünf Kilo weniger auf den Rippen herunterladen synonym deutsch. Meine Weiblichkeit erblühte erst richtig durch die Mutterschaft!“ Der Modeschöpfer wollte diese „interessante Erscheinung“ unbedingt kennenlernen und begegnete Désirée kurz darauf schließlich in Berlin vor der „Paris Bar“ und stellte sich als Wolfgang Joop vor download movies from ard mediathek. Warum so eine Frau eigentlich Single sei weiß der Modezar auch: „Wer so viele Ansprüche an sich selbst hat, verschreckt viele.“ Noch vor ihrem 65 herunterladen. Geburtstag am 30. September traf Désirée für ihren Podcast „Lose Luder“ auf einen interessanten Single-Mann: Karl Lauterbach. Gegenüber der „Bild“-Zeitung scherzte die Blondine: „Ich hoffe, ich habe ihn nicht allzu plump mit diesem Talk in eine Falle gelockt, es handelte sich nämlich um ein Date.“ Und nach dem Treffen schwärmte sie: „Karl Lauterbach und ich hatten viel Spaß. Was für ein Exzentriker! In der Riege meiner Gäste der erste heterosexuelle Single, der was mitbringt. In dem Falle Hirn!“ Könnte mehr daraus werden? „Ich bin extra am Sonntag für ihn sechs Stunden hin und sechs Stunden nach Köln gefahren, weil er nicht nach Berlin kommen konnte. Zwölf Stunden Gerattere im ICE – das hat sich aber voll gelohnt. Das war unser erstes Treffen und bei Weitem nicht unser letztes. Ich mag ja Exzentriker. Er hat Humor und ist nicht blöd – das ist mehr, als man von manch anderem gewöhnt ist“, erklärte Nick vielsagend.